Freitag, 13. Januar 2017

Friday - Flowerday # 2/17




Wie schön, wenn meine Lieben wissen,
was mir gefällt!
So bin ich zur Silhouette aus Holz gekommen &
zu den entzückenden Väschen.



Januar ist Ranunkelzeit!
























Ich hab mir porzellanfarbene beim Nachbarn, dem Floristen, ausgesucht.
























Zum Schluss: der Blick von der Haustür aus.

Bon week - end!






Verlinkt mit Helga/Holunderblütchen

Kommentare:

  1. Hier sind die Blumen nur die Statisten, wenngleich auch Wunderschöne!
    Und die Hauptrolle spielen die ausgefallenen Dekogegenstände und Vasen.
    Schön!!!!
    Hab ein winterliches Wochenende, und damit für dich ja ein Schönes.;-)
    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Dein Entrée schaut so wunderbar elegant und feminin heute aus, liebe Astrid! Wie schön, dass Deine Lieben Dich so gut kennen ;) Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Astrid. Ranunkeln sind eine gute Idee - ich mag die gerne! eine schöne Bescherung steht da auf deiner Anrichte - herrlich! Ein ganz feines Stillleben - genieße es!
    LG ins Wochenende. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. weiss auf schwarz.. schön und der kopf auch...muss noch deinen vorletzten post lesen... :)) biz

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne zarte Ranunkeln! Ich liebe sie so sehr! Du hast wirklich einen erstaunlichen Vorrat der feinsten Dekorationsstücke. Das filigrane Windlicht gefällt mir heute besonders in diesen stürmischen Stunden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. heute wieder so ein bezaubernder empfang bei dir! die väschen laden ja dazu ein in entzücken auszubrechen - und dann noch mit ranunkeln!
    bon week-end, ich hoffe, die schneekatastrophe bleibt aus. hier regnet es nur.
    lg, mano
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön das alles ist! Und am allerschönsten finde ich das Kupferlicht.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Es ist wieder mal sehr schön, von dir so herzlich willkommengeheißen zu werden... Die Holzsilhuette und die Farben der Ranunkeln passen zur melancholischen Stimmung hier. Tauwetter nach wie vor, kein Schnee, kein Frost, aber mal sehen, was noch wird. Hab doch nächste Woche zwei Winterwanderungen im Kalender. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein schöner Anblick, wenn man nach Hause kommt! Das, was ich in den letzten Monaten von deiner Wohnung so gesehen habe, gefällt mir insgesamt richtig gut. Da ist ein roter Faden drin, ein Stil, der sich durchzieht - und gut zu dir passt, wie ich dich durch deinen Blog gefiltert wahrnehme. Find ich super!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein schönes Willkommenskomitee.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. sehr elegant!!
    und toll wie du mit kontrasten spielst....
    xxxx

    AntwortenLöschen
  12. Oh, Ranunkeln. Die sind so schön oldfashioned und eine meiner Lieblingsblumen. In weiß sehr edel.
    Da hast Du Dir zwei flockige Schneebälle ins Haus geholt. Dazu die femininen Vasen und der "Scherenschnitt" - wie in alten Salons.
    Mit Stil. Sehr schön für die Augen.

    Ein angenehmes Wochenende wünscht Dir Sieglinde.

    AntwortenLöschen
  13. So anmutige Väschen - da bräuchts gar keine Blumen, weil sie allein schon so schön sind ...
    Verschneite Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Astrid,
    die Väschen sind hinreissend und haben mit der schwarzen Silhouette einen eindrucksvollen Auftritt!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  15. So hübsch sind diese kleinen Väschen! Würde ich sofort nehmen :))
    Happy Friday! liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  16. Da scheint aber wirklich jemanden genau Deinen Geschmack getroffen zu haben. Sehr sehr schön und wunderbar stilvoll. Gemeinsam mit den Ranunkeln ein absolut tolles Arrangement.

    Hab ein wunderschönes (vielleicht doch mit Schnee??? Hier gibts gerade Unmengen) Wochenende und sei ganz lieb gegrüßt,
    Pamela ♥

    AntwortenLöschen
  17. Bei Andrea Holunder habe ich von deinen Mühen und deinem Aufwand gelesen.
    Ich wollte daher mal loswerden, dass deine Freitagsblumenposts für mich zum optisch schönsten und geschmackvollsten gehören, was ich überhaupt in der Bloggerwelt sehe. Immer besonders, persönlich, erstaunlich, inspirierend und immer wieder (für mich) floristisches Neuland - einfach einzigartig. Einen Bildband mit deinen gesammelten Werken würde ich sofort kaufen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gretel, tausend Dank! Das geht runter wie Öl!
      GLG

      Löschen
  18. Liebe Astrid, jetzt musste ich doch auch gleich mal deinen Kommentar bei Andrea lesen . Ich habe ehrlich gesagt auch schon daran gedacht, den Flowerday aufzugeben, weil auch ich viel zu viel Aufwand betreibe, auch wenn man es meinen Fotos nicht ansieht. Gestern hatte ich die Nelken in fast all meinen Vasen stehen und nichts gefiel mir. Dann waren die Fotos zu dunkel, jetzt sind sie zu hell, der Tüll und die Teelichter sind z.B. in Wirklichkeit dunkelgrün ;-) Ehrlich gesagt: deine Stillleben sind meine Freitagsfreude und ich bin immer sehr gespannt, was es bei dir zu sehen gibt :-) Also bitte nicht aufhören !
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir vielen Dank für den Zuspruch. Habe auch grade mit Katrin darüber gesprochen, über meinen Anspruch usw. In Frage stellen muss einfach ab und an sein, aber irgendwie ist im tiefsten innern klar, dass ich ohne die Freitagsblümchen, ohne Schaden an meinem wohlbehagen zu nehmen, nicht sein kann.
      GLG

      Löschen
  19. Nachdem ich Gretels Kommentar gelesen habe, habe ich auch erst einmal schnell bei Andrea geschaut. Liebe Astrid, es wäre ein Jammer, wenn es Deine Freitagsblumen nicht mehr gäbe. Ich liebe Deine Arrangements und sehe sie mir immer gerne an. Es wäre ein Jammer, wenn es sie nicht mehr gäbe.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  20. Ein hübsches Empfangskomitee, die zarten Ranunkeln in den feinen kleinen Vasen
    - immer wieder eine Freitagsfreude, liebe Astrid!
    Herzliche verschneite Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  21. Ranunkeln - wie fein arrangiert! Ich mag sie auch sehr. Am liebsten im Garten, wo sie ein langes Leben haben können. Vielleicht kann ich ein paar deiner Flower Arrangement-Ideen in meinen Garten 'verpflanzen'? Das Gartenjahr ist ja noch jung. Ich halte die Augen offen. Danke für die Indoor-Inspiration.
    Liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  22. ...ich hätte nicht gewußt, liebe Astrid,
    welche Blumen ich in die schönen Vasen tun sollte...du hast sicher zu den genau richtigen gegriffen...gewohnt schön hast du das wieder zusammen gestellt...sieht nach Leichtigkeit aus, keine Mühen zu erkennen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. Huhu Astrid,
    soll ich Dir sagen, welche Frage ich mir immer stelle, wenn ich Deine Blümchen sehe, die jede Woche in einer anderen Vase daher kommen? "Wo zum Teufel bringt die Frau die ganzen tollen Prozellan- und Glasschönheiten nur unter, wenn sie nicht in Gebrauch sind?" Hammer und immer wieder soooo schön anzusehen. Ich habe ja inzwischen einige Vasen bei Muttern abgestaubt, und ich habe das Problem, dass ich nämlich jetzt schon nicht mehr weiß wohin mit ihnen. Vielleicht hast Du einen ultimativen Tipp?
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe drei Borde im Vorraum des Kellers und auch im Gartenkeller Platz in einem Regal. Aber Vasen stehen auch ungefüllt überall im Haus an Stellen, wo sie mir passend erscheinen.
      LG
      Und ich habe zwei Kisten für "Emmaus" gepackt mit ungeliebten Exemplaren.

      Löschen
  24. Ranunkeln mag ich auch sehr gerne, aber das Highlight sind die Vasen!!!
    Schönes Wochenende,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  25. Zwei "Blümchen" und doch wirken sie bei Dir recht üppig, sehr schön!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora
    P.S. Und, das darf ich nicht vergessen, ein "Frohes neues Jahr"!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Astrid,
    wunderschön sind sie deine zwei Blümchen, die so alleine in den schönen Vasen gut zur Geltung kommen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  27. Also die Vasen gefallen mir besonders gut :)
    Ich mag Porzellan, tolles Fotomotiv hast Du gestaltet.


    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  28. Das ist wirklich ein schönes Gefühl, wenn die Lieben genau das richtige Geschenk aussuchen!
    Etwas anderes als schlicht darf gar nicht in die Vasen, die Ranunkeln sind perfekt.

    Vielleicht bekomme ich die Christrosen ja nichmal auf die Beine, wenn ich sie wieder vor die Tür stelle, zur Erholung sozusagen.
    Ich werde aber erst noch eure Tipps umsetzen und dann hoffentlich doch noch ein paar Tage Freude daran haben können.

    Ist es nicht wirklich unglaublich, wie viel Zeit und Aufwand in den Blumenfreitagen steckt? Ich hab deinen Kommentar bei Andrea noch nicht gelesen, aber ich kann mir aus den Kommentaren hier ja schon zusammenreimen, was du geschrieben hast. Lassen wir die Freude am Ergebnis siegen!

    Ganz liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Astrid,

    unglaublich bezaubernd, deine neuen Vasen!
    Mag ich sehr...
    Und Ranunkeln sowieso :)

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  30. Ranunkeln? Ich liebe Ranunkeln. Ich muss doch mehr Zeit im Gartencenter verbringen, ohne Deinen Post hätte ich nichtmal mitbekommen, dass es die schon wieder gibt. Deine Vasensammlung mag ich auch sehr gerne.
    Ich schätze die Mühe, die Du Dir mit den Fotos gibst, ebenfalls sehr, danke dafür! Die Amaryllis vor Weihnachten gab es übrigens nur wegen Deines Beitrags! Und Ranunkeln werden hier wohl auch aus dem gleichen Grund einziehen.
    Wir sind hier etwas pflanzenfaul (kein Garten, keine nennenswerten Fensterbänke, kein Platz), nach dem Umzug möchte ich das anders haben. Deine schönen Fotos helfen da sehr!
    Liebe Grüße, Jorin

    AntwortenLöschen
  31. Jö, Ranunkeln! Die kleinen Vasen sind ganz besonders entzückend. Der Goldrahmen im Hintergrund hat es mir ebenfalls angetan.

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rahmen im Hintergrund? Der ist aus Holz und rahmt eines unserer kostbarsten Bilder, eine Papierarbeit von Gotthard Graubner, immer zu sehen, wenn ich die Blumen auf der Konsole im Eingangsbereich zeige...
      LG

      Löschen
  32. Natürlich musste ich jetzt auch bei Andrea nachschauen...lach... und bin erleichtert, dass du in den Kommentaren weiter unten bei dir schreibst, dass du nicht aufhörst mit dem FFD.... Wäre jammerschade liebe Astrid, ich liebe deine geschmackvollen Stilleben. Auch hier wieder... die Ranunkeln in diesen tollen Vasen sind ein Traum!! ♥ Die Silhouette würde mir auch gefallen :)
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Astrid,
    die ersten Ranunkeln, die ich dieses Jahr erblicke und im Kontrast zu dem Scherenschnitt in Holz perfekt!
    Schönes Wochenende,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  34. Ein sehr schönes Arrangement - das hat mich, gerade in dieser blumenarmen Jahreszeit, sehr erfreut.
    Liebe Grüße
    von der Grda

    AntwortenLöschen
  35. Sehr Stilvoll. Ich schließe mich den Vorrednerinnen an 👍Einfach nur schön. Und toll wenn die Lieben wissen, mit was sie Freude bereiten.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  36. Du liebe Astrid, ich hab da mal ne Frage und hoffe, Du kannst mir vielleicht weiterhelfen. Kürzlich habe ich ja mein Vorhaben einer Vorher-Nachher-Challenge angekündigt, - musste jetzt bei näheren Beschäftigen, den Code in meinen Blog einzubauen feststellen, daß ich für eine Thumbnail-Verlinkung bei Inlinkz bezahlen muss. Zumindestens habe ich das so mit meinen mir vorliegenden Englisch-Kenntnissen so verstanden. Du hattest ja kürzlich auch die kleine Winteraktion. Hast Du einen bezahlten Account oder hast Du die Chance einer einmaligen Aktion genutzt?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  37. Wunderschön, liebe Astrid. Und die Blütenköpfe sind so schön üppig ♥
    Ein wundervolles Arrangement.
    Allerliebste Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...