Mittwoch, 30. November 2016

Mittwochs trag ich IX


Heute zeige ich endlich meine Tunika nach dem Schnitt "Stitch Details" aus der Ottobre 5/2012, welche ich mir für den Collagen - Workshop vor zweieinhalb Wochen genäht hatte:


Ich hatte einfach keine Zeit zum Fotografieren, kein gutes Wetter, schlechtes Licht, wichtigere Dinge usw.  - musste also irgendwo im Haus ein Plätzchen gesucht werden. 

Am hellsten war es in diesem grauen November dann dort, wo es bei uns Dachflächenfenster gibt... 


















... vor der Sammlung mit der klassischen Musik. Maria Callas lenkte mich ein bisschen ab von der ( verhassten ) Poserei.

Den Bio - Jersey "Gothic Roses" der Tunika habe ich von hier. Er ist bedruckt mit einem schwarzen Rosenmuster. An der Seite ist ein Drittel aber unbedruckt geblieben. Das habe ich beim Oberteil genutzt. 
Neu am vertrauten Schnittmuster ist die per Hand gefältelte Ausschnittrüsche und die ( gestickte ) Ansteckrose ( Stickdatei von hier ). Sonst habe ich alles so am Schnitt gelassen wie bei meinem ersten Modell.


Die Callas ist ein Werbedisplay aus der Hinterlassenschaft meines verstorbenen Bruders ( ebenso der größte Teil der CD - Sammlung ). Aber auch der Herr K. und ich sind große Verehrer der unvergleichlichen Sängerin. Deshalb zum Schluss noch ein bisschen Musik - meine absolute Lieblingsarie aus "La Somnambula" von Bellini in der Liveaufnahme von 1955:



Ich wünsche euch allen einen schönen letzten Me-Made-Mittwoch in diesem Jahr!








Und weil "Winterfarben" das Dezemberthema bei Ines Meyrose sind, verlinke ich diesen Post auch mit ihrem Blog...

Kommentare:

  1. Tolle Tunika, Frau und Fotos! :-) Herzlich, Sunni
    And THE Callas...HACH...

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Astrid,
    jetzt komme ich endlich dazu, dir zu schreiben. Das Kleid ist hübsch geworden, ich könnte es nicht. Allerdings fehlt mir auch der Ehrgeiz dazu eines zu nähen. Auch weil ich die Hardware nicht dazu habe.

    La Sonnambula habe ich vor einiger Zeit in Stuttgart gesehen, in einer total schönen Aufführung, davon hatte ich im alten Blog mal berichtet.

    Die Callas ist und bleibt mein Idol, auch hier bin ich stolz, dass ich sie in einem ihrer letzten Auftritte mit Giuseppe di Stefano in einem Liederabend im Stuttgarter Opernhaus sehen durfte.

    Zusammen mit meinem Bruder saß ich in eine der letzten Reihen im 3. Rang, denn wir hatten damals nicht das nötige Geld uns eine der teureren Karten zu leisten.

    Aber egal wie auch immer, ich denke immer wieder daran und dass wir trotz schwitzen, es ist dort oben sehr warm, diesen Abend genossen haben.

    Meine CD´s habe ich inzwischen teilweise auf dem iPAd oder dem
    iPOD, da habe ich meine Musiksammlung immer dabei. CD´s kaufe ich inzwischen ganz selten. Aber manche Stücke gibt es halt nur auf CD.

    Mein Bruder als Opernfan kann sich allerdings mit der Plattensammlung und der CD Sammlung durchaus sehen lassen.

    Er lagert sei teilweise in großen Regalen im Haus im Keller. Ich hoffe, ich bekome auch mal was ab.

    Er sammelt Platten seit den 50er Jahren und dann halt auch CD´s.

    Bei den Langspielplatten ist es halt so, dass ich keinen Plattenspieler mehr habe, aber da gibt es einen sehr hochwertigen von Revox, den kann ich mir dann ja dann kaufen.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  3. die 'casta diva' gesungen von maria callas bringt mich immer zum weinen.. soooo schön... (dein kleid auch..:))))

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Astrid,
    ja die Callas ist unerreicht...

    Deine Tunika ist fein!
    Steht dir gut. Ich denke auch, dass dir schwarz viel besser steht als braun, auch zu den Haaren. Zur Zeit ist es ja arktisch kalt. Da trage ich Zwiebellook, unter dem grauen Pulli aus Wollgemisch ein Seidenlangarmshirt in schwarz (einst von HessNatur) Gleich geht es in die Kälte, das Auto freikratzen, denn die Arbeit ruft. Ich wünsche Dir einen kreativen Mittwoch!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid steht Dir sehr gut. Besonders gut daran gefällt mir der Halsausschnitt mit der hübschen Rüsche.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  6. Uii, so ein chices Stück! Und die Rose!!!! Wunderschön! Deine Sammlung im Hintergrund ist ja beachtlich! Wow....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  7. Ein super tolles Kleid, liebe Astrid ♥
    Und was für eine beachtliche Sammlung, Wow! Hab noch eine schöne Zeit.
    Ganz ganz liebe Grüße,
    Kama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisi, liebe Kama, auf DIESE Sammlung hätte ich gerne verzichtet und dafür meinen Bruder behalten. Es ist eine sehr traurige Geschichte... Der Tag wird kommen, wo ich sie weggebe.
      GLG

      Löschen
  8. das sind mal viele musikkonserven!
    je älter ich werde umso mehr werde ich warm mit klassischer musik.......
    gute idee den unbedruckten stoff so einzusetzen und lobe für die zarte rüsche! :-)
    nur am schnitt der ottobre hab ich einiges auszusetzen - bin da halt fachidiot ;-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir gerne! Für Jersey mit meinen Anpassungen bin ich damit zufrieden. Schnitttechnik ist kein Thema mehr für mich...
      GLG

      Löschen
    2. nicht technik - design......... :-)

      Löschen
    3. O.K. das ist auch nur noch bedingt ein Thema. Bei mir gilt als 1. Wahl trageangenehm & gemütlich ;-)
      LG

      Löschen
  9. Ein echtes Astrid Ka Kleid. Deine Verwendung des Stoffes ist genial. Ich wünsche dir viele schöne Erlebnisse in diesem Kleid. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  10. Ich werde heute abend definitv eine Callas CD hören - vielen Dank für die Inspiration!
    Dein Kleid ist ganz wunderbar und ich finde es prima wie Du die unterschiedlichen Effekte des Stoffes genutzt hast. Da bist Du für einen Besuch in der Oper bestens gerüstet oder für einen gepflegten CD Abend daheim ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, schickes Kleid. Gefällt mir gut.
    Sehr schick

    AntwortenLöschen
  12. Den Stoff hast du für die Tunika sehr geschickt genutzt; gefällt mir total gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Sehr gelungen, die Tunika. Du weißt eben genau, welcher Stoff und Schnitt dir gut steht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Die Borte ist sensationell! Und die Fotos sind ganz gut gelungen. Auf meinen Selfies habe ich immer den Silberblick...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Ich versichere: Im Original mindestens so schön, wie auf den Fotos. Und die Callas, ja. Mund zu, Ohren auf.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  16. Die kleine Rose als Hingucker verleiht dem eleganten kleinen Schwarzen einen fröhlichen Flair. Wunderschön, Astrid! Es steht Dir ausgezeichnet!! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Du hast die Besonderheit des Stoffs raffiniert genutzt. Gefällt mir sehr gut. Die Fältchen im Ausschnitt sind eine schöne Idee. Ich versuche, mir das zu merken und auch einmal bei mir einzusetzen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  18. Trotz des trüben Wetters hast Du das graue Kleid gut in Szene gesetzt. Deine Oberteillösung finde ich genial.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  19. ...an die Rose erinnere ich mich noch gut, liebe Astrid,
    den "Rest" der Tunika hätte ich jetzt nicht mehr gewußt -vielleicht auf einem Foto gefunden...von dem Samstag, als du sie schon mal getragen hast...schön siehst du aus,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Besonders gut gefällt mir das optisch geteilte Oberteil - prima, solch ein "Angebot" des Stoffes auch zu nutzen! Steht dir prima.

    Gruß nach K.,
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Astrid,
    das Kleid ist wirklich wunderschön geworden.
    Auch die Farbe gefällt mir sehr gut.
    Birgitt sagt es: gut siehst du aus.
    Einen angenehmen Wochenteiler wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Astrid,
    sehr hübsch, trotz der skeptischen Blicke ;o)

    LG Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  23. Fotos machen ist zur Zeit DIE Herausforderung schlechthin. Und die Callas ist für mich absolute Gesangsgöttin.
    Aber eigentlich geht's um dein Kleid. Wow! Seufze ich da mal! <3

    AntwortenLöschen
  24. und da dachte ich, wir haben eine große cd-sammlung ;-)
    sehr schöne umsetzung des schnittes. v.a. die stoffauswahl und -anordnung. ich kann mich seit monaten nicht durchringen, den schnitt zu nähen, obwohl er mir so gut gefällt, da ich befürchte, dass mir diese empiretaille nicht steht. lg heike

    AntwortenLöschen
  25. Ein extra Kleid für den Collagen-Workshop, wow, naja, wenn man's kann (schnief).
    Steht dir sehr gut und die Rose ist für mich typisch Frau Kitchi ;-)
    Liebe Grüße (ich höre gerade noch die Musik zu Ende...)
    Jutta

    AntwortenLöschen
  26. ein tolles kleid! steht dir richtig gut.
    ich staune ja über eure musiksammlung!

    liebe grüsse Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Alles Musik im Regal?!! Wow!! Dein Kleid ist wieder mal richtig super geworden und steht dir fantastisch gut!! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  28. Hach, die Callas... ;-). Und Astrid! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  29. So, jetzt muss ich doch endlich das Kompliment für dieses tolle Oberteil loswerden. Das hat mir schon beim Treffen so gut gefallen. Die Callas - was für ein Leben - was für eine Stimme.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  30. Den Mustermix finde ich schön. Steht Dir gut, die Tunika! Danke, dass Du im #modejahr2016 damit dabei bist.
    LG Ines

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...