Sonntag, 14. August 2016

Meine 32. Kalenderwoche 2016


... beginnt wieder mit vergangenem Sonntag, einem der wenigen Sonntage mit Sonnenschein, blauem Himmel, angenehmen Temperaturen ( 28 Grad ) und angenehmem Lüftchen, die wir Kölner in diesem Sommer genießen durften:
























Nach dem Mittagessen ging es mit der Tochter und den beiden Enkelmädchen in den Stadtwald. Erste Freude: Die Knallerbsen sind reif! Zweite Freude: Die Ponys sind da! 





















Es gab ein Eis, Futter für die Tiere im Wildpark, eine Stunde auf dem Spielplatz, viel Baumgrün, genug Bänke zum Ausruhen für die müden Großeltern - und alle waren's zufrieden!





















Es folgten Tage am Krankenbett der Mutter, immer in Abwechslung mit den Geschwistern & mit Unterstützung unserer Wahlverwandten im Heim.
An solchen Tagen tut es  auch gut, einen herzensguten Menschen an der Seite zu haben, aber auch so viel Zuspruch und liebe Worte per Mail und per Post zu bekommen: Danke, liebe Andrea, liebe Christine, liebe Anneliese und dir, liebe Sunni!





















Wie der Freitag der Woche verlief, habe ich ja weitgehend schon bei "12 von 12" dokumentiert.





















Am Abend kam doch tatsächlich die Sonne zum Vorschein, und der Herr K. und ich feierten gemeinsam bei einem Glas Wein und einem leckeren Essen, dass wir endlich das geschafft haben, worum wir seit einem Dreivierteljahr gekämpft haben. Wenigstens EINE rosa Wolke am kitchischen Horizont!

Bleibt noch der Samstag, an dem wir die Enkelin zum letzten Mal für lange Zeit zum Übernachtungsbesuch abgeholt haben:





















Die gemeinsamen liebevollen Stunden auf dem Spielplatz & Zuhause bei angenehmen Sommertemperaturen haben uns nach dieser Woche voller disparater Emotionen gut getan...






Verlinkt mit dem Samstagsplausch...

Kommentare:

  1. Sommerlich, luftig sieht sie aus, und etwas Erleichterung klingt aus deinen Zeilen. Wie wichtig diese freudvollen Momente in nicht so leichten Zeiten sind. Herzlich grüßt in einen hoffentlich auch freudbetonten Sonntag (mit Enkelkind ja eigentlich fast garantiert...) Ghislana, der radelnde Bäckerbote ist noch zur Abkühlung im See...

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Fotos...ihr hattet ja wirklich eine Sommerwoche!, hier ist der Sommer leider dabei sich zu verabschieden.
    LG susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht man mal wieder, dass Bilder lügen können: Hier war nur am letzten Sonntag und am Samstag Sommer. Dazwischen war es so kalt, dass die Heizung bemüht wurde...
      LG

      Löschen
  3. Schön, dass ihr die rosa Wolke gefeiert habt. Ich wünsche dir mehr davon!
    Eine gute neue Woche für dich liebe Astrid!
    Herzliche Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  4. Was sind ein paar Mails gegen das, was ihr getragen habt und es noch tut! Gern, immer! Ich freue mich mit euch so sehr über das Erreichte, weil es euch das Herz etwas leichter macht in schwieriger Zeit. Da passt das Glas Wein gut zu den Wolken und einem sanften Luftzug. Mögen alle Wege , die nun kommen, gut ausgehen, glücklich für die Betroffenen enden und auch in der Betreuung der kranken Mutter das Beste für alle Beteiligten geschehen. In Gedanken in Köln...Sunni

    AntwortenLöschen
  5. ...auch wenn die eine Sache in gute Bahnen gelenkt ist, liebe Astrid,
    die Wehmut klingt deutlich durch...genieß die Zeit mit der Enkelin,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Wie fein Du die gemeinsamen Stunden genießen konntest. Als Kind wäre ich auch überglücklich über so einen Ausflug gewesen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. die fotos erzählen von schönen gemeinsamen sommerstunden, die du hoffentlich ganz unbeschwert genießen und in denen du kraft schöpfen konntest für die "andere seite des lebens"... und ... was auch immer die gefeierte rosa wolke ist, ich wünsche dir/euch ganz viele davon am kitchischen horizont!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  8. Ach Astrid... Wenigstens hattet ihr auch mal etwas schönes Wetter und den Genuss so wunderbare Enkel zu haben.
    Vielleicht war der dreivierteljahre große Stein der, der alles ins rollen bringt und sich endlich die Schlechtigkeiten Schlechtigkeiten
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. liebe Astrid,
    schöne Sommer, Sonnenbilder, das war bestimmt ein wunderschöner Ausflug!
    Ich wünsche Dir auch viele rosarote Wolken!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. wenigstens endlich mal zwei tage sonnenschein in köln! da sieht die welt doch gleich ganz anders aus! deiner mutter wünsche ich noch viel gesundheit, damit ihr die nähe zu euch noch lange erhalten bleibt!
    und ich drücke alle daumen, dass ihr bald die enkelmädchen wieder in die arme schließen könnt.
    ganz liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  11. ponyreiten und knallerbsen! kann den enthusiasmus deiner kleinen mädchen total nachvollziehen! manchmal ist das leben einfach und schön - zum glück! halt durch! xxxxx

    AntwortenLöschen
  12. Hach wie schön liebe Astrid! Man hört die Erleichterung aus deinen Zeilen! ❤️ Hab eine wundervolle Woche du Liebe und sei liebst gegrüßt
    Chriszel

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...