Sonntag, 7. August 2016

Meine 31. Kalenderwoche 2016























Am Dienstag auf einen Kaffee bei der Tochterfamilie, um anschließend die Enkelin aka kleines M. zum Übernachtungsbesuch für zwei Tage mitzunehmen. Ab da: volles Omaprogramm!


Am Mittwochvormittag stand Drucken mit der Geliplatte auf dem Programm. Und ich muss sagen, die Enkelin hatte schneller heraus als ich, wie man schöne Abzüge bekommt. Ich war auf jeden Fall nicht wirklich mit meinen Hintergründen für die Sommerpost zufrieden...





















Und was macht man sonst noch, wenn es den ganzen Tag nur regnet, dass man keinen Hund vor die Türe schicken mag?
Man lässt sich von Oma das Schleifebinden beibringen, verschönert noch ein paar Shirts ( wie hier schon einmal gezeigt ), zelebriert ein schönes Bad von einer Stunde Dauer ( und darf beim Haareföhnen durch Oma Playmobilfilme auf dem iPad schauen ). Und zu guter Letzt lässt man sich von der Küche des Herrn K. verwöhnen...













Am Donnerstagvormittag musste dann unter vielem anderen im Garten ein Blumenstrauß für die Mama gepflückt werden, bevor es nach dem Mittagessen wieder nach Hause ging ( Oma bekam auch was ab ).

Am Samstagmittag sahen wir uns schon wieder, um gemeinsam die "Omaoma" im Heim zu besuchen:





















Beim Abschied überließen wir diese dem besonderen Schutz des Heiligen ihrer böhmischen Heimat, dem Nepomuk, der an der Brücke über dem Mehlemer Bach steht, am Fuße des Altenheimes.

Leider haben sich in den letzten Tagen am Himmel über der Idylle des Siebengebirges neue, dunkle Wolken aufgetan.























Aber inzwischen sind wir ja schon recht geübt in solchen Prüfungen und warten erst einmal ab, zumal in den nächsten beiden Wochen noch ganz andere Anforderungen an uns anstehen & wir unsere Kräfte arg bündeln müssen...





Verlinkt mit dem Samstagsplausch...

Kommentare:

  1. St John of Nepomuk ... kannte ich nicht * und sehe es ist eine andere schöne statue von ihm in Wroclaw früher Breslau *
    sehe gerne deine familienbilder * schöner sonntag !

    AntwortenLöschen
  2. Wenn doch nur ab und zu ein Sonnenstrahl sich durchsetzen könnte! Die kleinen M's sind Sonnenscheinche. Und ich denke du ziehst aus ihnen immer wieder deine Kraft.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ach Astrid, es hört nicht auf, gell. Irgendwann wünsche ich Dir ganz viel schöne Zeit ohne Herausforderungen. Dann werden die Nerven wieder stark und die Küche kommt zu ihrem Recht :-) Bis dahin alles Gute und viel Kraft, liebe Grüße, ich schick Dir etwas Taunusblau und wünsch Dir Sonne im Herzen,
    Petra

    AntwortenLöschen

  4. Nepomukstatue auf der Karlsbrücke in Prag, Johann Brokoff, 1683

    Ich schicke dir noch die besonderen Grüße aus meiner ach so oft besuchten Wunderstadt Prag!Möge der Nepomuk gütig sein! Aus den Enkelbilder spricht soviel Liebe, leg es auf die Waage, dann wiegt das Schwere nicht so zu Boden drückend viel. Herzliche Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    ich wünsche Dir von Herzen viel Kraft für alles Anstehende! Du hast so wundervolle Fotos gepostet. Es gibt da so sooo viel Schönes und Positives in Deinem Leben - das hilft über Manches hinweg.
    Ich wünsche Dir das Allerbeste.
    Ganz liebe Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Ja, der Brückenheilige ist auch in Konstanz zu finden.
    Tage, voller Freude und mannigfaltiger Herausforderungen. Mögen sie sich die Waage halten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Dem Nepomuk begegnet man auch bei uns und wird vielfältig dargestellt.
    Wünsche dir in deiner situation einen ganz eigenen Schutzheiligen.
    Schön, dass dich deine Enkel immer wieder aufheitern auch bei Regenwetter. Wie heisst es doch so schön: Nach dem Regen scheint wieder die Sone.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. ...volle Omazeit klingt toll, liebe Astrid,
    genieße sie und schöpfe Kraft für kommende Tage,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ach, ich schicke dir Stärkung- stärk stärk kleiner Tiger!....das sagen wir hier immer, wenn jemand vor einem Berg steht und drüber muss.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  10. Soviel Omazeit! Mag vielleicht etwas anstrengend sein, ist aber sicher gut für Herz und Seele!
    Immer wenn ich einen Nepomuk sehe, muss ich daran denken, dass ich in Prag den Fuß der Statue auf der Brücke nicht berührt habe. Hoffentlich schaffe ich es trotzdem noch einmal hin.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  11. Volles Omaprogramm... ;-), haha, das kenne ich..., eine schöne Zeit hattest du mit dem kleinen Mädchen, trotz Regen... Wir sind wieder da vom Einschulungstag in Sachsen. Morgen ist der erste Schultag... Hach, die Mädels sind so süß... Alles Gute euch für die anstehenden Fragen und Antworten und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Ich versuche auch gerade, mich auf die schönen Dinge zu konzentrieren. Die anderen machen sowieso auf sich aufmerksam. Alles Gute!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Ach liebe Astrid, da hört sich nicht gut an. Das schaffst du auch ♥ Ich wünsche dir dafür, was immer es auch ist, viel Kraft und Energie! Deine Woche sah trotzdem wundervoll aus... Enkelzeit, wie schön! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Oioi! Mögen die Wolken wieder vorüberziehen!

    AntwortenLöschen
  15. so eine schöne zeit mit der enkelin vertreibt doch sicher einige dunkle wolken! ich hab mich auch grad mal wieder für kurze zeit an den sitzplatz am pc getraut, aber jetzt heißt es wieder rumwandern und hinlegen.
    ich hoffe, ihr findet zwischen den wolken auch in den nächsten zwei wochen ein bisschen blauen himmels!
    alles liebe, mano

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...