Mittwoch, 18. Mai 2016

Nostalgia { MMi 156 }
























Heute vor genau vierzig Jahren, im Mai 1976 auf der Bonner Hofgartenwiese...


















durfte ich, eine furchtbar erwachsene, ernste Person,
 nach Jahren ernsthaftester Arbeit an einer besseren Gesellschaft...

























und einem ambitionierten Start im Bildungswesen























auf einmal wieder Kind sein, als ich die Weltpremiere des Zirkus Roncalli besuchte.























1981 gelang der Zauber ein zweites Mal,
als der Zirkus im Rahmen des "Theaters der Welt" in Köln auf dem Haubrichhof auftrat.
























Zwar hatte das Zerwürfnis zwischen den beiden Zirkusgründern
Bernhard Paul & André Heller
die Reise zum Regenbogen erst einmal unterbrochen.





















Doch ab da waren wir auch beim neuen Unternehmen dabei, so viel Sehnsucht nach Kinderträumen
steckte in uns engagierten Bildungsarbeitern jener Zeit...
























und der Clown Pic mit seinen Seifenblasen wurde zum Symbol
für unsere verschütteten kindlichen Träume, unsere Sehnsüchte nach Leichtigkeit, Spiel & Spaß.
























Paolo Carrillon verkörpert sie nun im neuesten Programm des Zirkus...























und hat mich gestern mit seinem Auftritt zu Tränen gerührt.
Vierzig Jahre meines Lebens sind an mir vorbeigezogen,
von der Jugend bis ins Alter.

























Das Leben hat sich so schnell weitergedreht wie der finale Donauwellen - Walzer!

























Das Leben ist ein kurzes Spiel, 
viel zu kurz, um darin nur erwachsen zu sein.
Wir hoffen, gestern die übernächste Generation mit dem Virus angesteckt zu haben...








Verlinkt mit dem Fräulein Pfau, die vor zwei Woche u.a. auch von ihrem Roncalli - Besuch berichtet hatte.

Kommentare:

  1. Liebe Astrid.
    Das ist schön geschrieben. Und so wahr! Ich denke immer, wir müssen es unseren Kindern irgendwie begreiflich machen, dass sie sich ihr kindliches Herz bewahren sollen und dürfen. Aber wie auch wir, gehen sie ihre eigenen Wege, und wahrscheinlich gehört da das " Abtun, was kindlich war," erst einmal dazu. Vielleicht muss man erst eine Anzahl an Jahren erreicht haben. Und wenn man dann auf einmal merkt, dass die Person, die man von klein auf war, noch da ist, dann ist das ein Geschenk finde ich.
    Ganz lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich kaum noch an meinen letzten Zirkusbesuch erinnern. Roncalli habe ich mir schon lange auf die Liste gesetzt. Warum ich den Besuch immer noch nicht geschafft habe...? Dabei ist es doch auch schön mal wieder im Herzen Kind zu sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ein Cirkus hat etwas. Im Roncalli war ich vor vielen Jahren, das ist ja schon ewig her, vielleicht auch schon 40 Jahre. Keine Ahnung.
    Hat mir gut gefallen. Aber ich war nicht mehr dort aus vielen Gründen nicht auch wegen dem Paul, der ja.... nun ja, nein!

    Kurz vor dem Tod meiner Mutter war ich im Zirkus Barum, das war toll, zusammen mit meinem Sohn, hat mir fast besser gefallen. Dann war ich einmal im
    Chinesischen Nationalcirkus der auf dem Wasen gastierte oder war es der Weltweihnachtszirkus, du siehst, es ist schon lange her.

    Ich würde daber gerne mal wieder in so einen kleinen Zirkus gehen, vielleicht auch mal mit dem Enkel.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun habe ich den Zirkus verschieden geschrieben.
      Hab nicht mehr überprüft. Verzeihung muß weg, der Doc sitzt mir in den Knochen.

      :-))

      Löschen
  4. So ein toller Post!
    Phantastisch geschrieben auch!
    Es gibt schon eine Menge superguter Ableger von Cirque de Soleil und von Roncalli, .....diese ganze Generation von Zirkusleuten hat eine sicher immerwährende Ära geschaffen.
    Augen auf, es sind viele in diesem Metier unterwegs!
    Sie machen einem einen Abend magisch und das Leben wieder ein bisschen leichter!
    Bodou oder ähnlich heisst z.B.. eine kleine, kleine Truppe, ich muss mal forschen....
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meiner damaligen Schule ist auch einer der tollsten Schulzirkusse entstanden, der auch von Roncalli gefördert wurde. Leider liegt mein Kollege Paul schon länger unter der Erde...daran werde ich auch erinnert.
      LG

      Löschen
  5. herrlich geschrieben und märchenhaft bebildert! ich puste auch heute noch leidenschaftlich gern seifenblasen und freue mich daran wie ein kleines kind.
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder...auch wenn ich persönlich kein großer Zirkus-Fan bin...warum kann ich nicht so recht erklären...vielleicht hat eine Mutter oder Oma gefehlt, die mich mit ihrer Leidenschaft dafür angesteckt hat...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch kein Zirkusfan a la "Tiere, Sensationen". Roncalli ist eher ein Theater mit starkem artistischen Akzent. Die einzigen Tiernummer war diesmal eine herrliche Pferdedressur mit ganz besonderen Pferden aller Größen, wunderschön.
      LG

      Löschen
  7. Ich war sehr gerührt von deinem post, berührt von den Bildern, den persönlichen Worten darunter und der eigenen Erinnerung an Besuche des Zirkus Roncalli.
    Wie schön du beschrieben hast, wie die Jahre vergehen, aber der Zauber bleibt. Hach, da wurde ich doch glatt ein wenig sentimental!
    Ja die Seifenblasen des Clowns Pic werde ich auch nie, nie vergessen, und seit diesen Zeiten (als junge Erwachsene) verzaubern sie mich, genauso wie zu Kinderzeiten, und das bis heute.
    Gab es bei Kitafesten darum, wer große Seifenblasen produziert, dann war ich immer am Start. ;-)
    Roncalli kommt auch nach Düsseldorf, also das nächste von uns aus, aber leider ist der Juni mit Terminen so voll gepackt, dass ich ihn diesmal leider nicht sehen werde.
    Umso schöner bei dir alte und neue Bilder zu sehen.
    Dankeschön, dass du mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast. :-))
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  8. Die Fotos, der Text, die Geschichte dahinter sind einfach nur schön - wie ein großer Schwarm Seifenblasen, die sich drehen und schillern.
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön du deine Zirkusbesuche beschrieben hast! Das weckt auch bei mir Erinnerungen. Ein Besuch ist auch dieses Mal wieder geplant.
    Herzliche Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Von so einem Zirkusvirus möchte man doch auch gern angesteckt werden. Die beste aller Kinderkrankheiten, die hoffentlich keine lebenslange Immunität hinterlässt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Die Weltpremiere? Du siehst mich mit offenem Mund dasitzen. Das ist ja ziemlich cool. Und was für ein schöner und berührender Text. Und wundervolle Bilder dazu. Den Zirkus Roncalli liebe ich sehr. Ich gehe überhaupt nur noch in Roncalli oder Flic Flac.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibt es nichts zu staunen, damals war das ein kleines unbekanntes Projekt. Heute bei der Gala aus Anlass des Jubiläums bin ich nicht dabei....
      Ich gehe außerdem auch nur noch zum Cirque du Soleil & zum Cirque Bouffon. Mich reizt nur die Poesie...
      LG

      Löschen
  12. Ein ganz wunderbarer Beitrag, liebe Astrid.

    Ich war auch immer ganz hin und weg, wenn ich dort Gast sein durfte.

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog. Dadurch hab ich nun auch zu dir gefunden und mich grad ein wenig durch deine letzten (10? 15?) Posts gelesen.
    Puh - ich bin .... ja, was .... beeindruckt auf jeden Fall. Gefordert auch. Ein Blog der nicht nur himmelblau und zuckerlrosa ist, sondern auch tiefer blickt. Gefällt mir! Ich komme wieder!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  14. Komisch- ich war nie ein Zirkusfan. Dabei darf und durfte in keinem Sommerlager bei der DPSG ein Zirkusabend im Programm fehlen. Clowns und Akrobaten aus der eigenen Manege waren immer toll- aber die Vorlagen dazu haben die < anderen< geliefert.
    Für die Familienzirkusbesuche bei unseren Kindern war seinerzeit die Oma < zuständig<. Dein nostalgischer Besuch hat mich neugierig gemacht !!
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch - und ich habe in meiner Schule NICHT beim Zirkus mitgemacht, obwohl ich sicher kostümbildnerisch einiges drauf gehabt hätte. ich habe nur den Kollegen Paul immer vertreten, wenn er wegen des Zirkus ausfiel und die Kollegen immer neidisch & sauer waren. Ich habe nie ein Problem damit gehabt, wenn ein anderer etwas besser konnte als ich.
      Ich kann dir diese poetischen Zirkusse nur empfehlen, die Geschichten erzählen und zum Träumen verführen. Richtig gewagte Akrobatik muss für mich nicht sein.
      GLG

      Löschen
  15. Liebe Astrid,
    danke, dass du uns hast Eintauchen lassen in die bunte Welt
    des Circus. Roncalli kenne ich aus meiner Zeit an der schweizer
    Grenze. Dort hatten wir öfte Gelegenheit, ihn zu besuchen.
    Ich halte Roncalli für den besten seiner Art.
    Einen sonnigen Restmittwoch wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt melancholisch-schön, liebe Astrid, und genauso sehen auch die verträumten Fotos aus!

    Mir geht es übrigens ähnlich, wenn wir eine Cirque du Soleil-Vorstellung besuchen…

    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/thema-palmol-was-konnen-wir-tun-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  17. Das macht mich träumen. So verzaubert, wie Du es beschreibst, hat mich bislang nur der cirque du soleil. Es ist so schön, verzaubert zu werden. Wenn der Zwerg ein wenig größer ist, muss ich das mit ihm mal ausprobieren. Vielleicht erwischt es mich ja auch wieder...
    Danke für die Träumerei.
    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Astrid,
    danke für das Lob und ich würde gerne sooo gut nähen können. :-) Ich habe zwar früher auch einiges selbst gemacht,
    aber so eine Perfektion habe ich nie erreicht, mein Kompliment!
    Als Kind war ich auch einmal in einem typischen Zirkus, an den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern. In den
    letzten Jahren war ich des Öfteren bei Flic Flac, es war atemberaubend. Hat allerdings mit Zirkusromantik so gar nicht zu tun.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Flic Flac war ich einmal, das war mir zu laut und viel zu aufregend. Das brauch ich nicht.
      LG

      Löschen
  19. So ein schöner Bericht und herrliche Fotos. Tja, der Drehmoment der Zeit....
    Macht nix. Jeden Tag genießen und solche, die so schöne Bilder liefern, erst recht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  20. wie schön wenn man so in seine Erinnerungen eintauchen kann
    als Kind war ich nie in einem Zirkus..
    und mit unseren Kindern waren wir 2 oder 3 x..war auch eine Frage des Geldes ;)
    aber es ist noch gar nicht so lange her.. ich glaube 2 Sommer..
    da war ich im Ferienzirkus in dem mein Enkelsohn mit den Feuerschluckern auftrat ;)
    er war sehr stolz
    und die Kinder hatten ein tolles Program aufgeführt..
    liebe Grü0e
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sicher eine Frage des Geldes. Doch besser mit der warmen Hand, denn mit der kalten geben, oder?-
      Ich erinnere mich auch immer noch an die Freude & den Stolz der Kinder, wenn sie in Zirkusprojekten Kunststücke gelernt haben und vorführen konnten.
      Ich halte das auch nach wie vor - wie Theaterspielen - für einen wichtigen Aspekt schulischer Bildung. Aber die Ressourcen dafür werden den Lehrern nicht zur Verfügung gestellt. Das ist dann deren Privatsache und geht auf Kosten der eigenen Familie ( ich weiß, wovon ich da rede - wir sind eine große Lehrerfamilie ).
      LG

      Löschen
  21. ich liieeebeee zirkus!
    ich wollte immer seiltänzerin werden - es hat aber nur zur kostümschneiderin am kinderzirkus gereicht :-) aber das war der rührendste job den ich jemals hatte!
    letztes jahr campierte ein winziger familienzirkus bei uns auf der wiese an der elbe - wir sind natürlich hin - natürlich "logenplätze" ;-) ich hab tatsächlich am schluss vor lauter rührung geheult......
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich so gut verstehen!-
      Meine Enkelin war auch am meisten beeindruckt von der Seiltänzerin. Die war aber auch grandios!
      LG

      Löschen
  22. was für wunderwunderschöne bilder, die du da gemacht hast. unglaublich, wie schön du die stimmung eingefangen hast und zu später stunde in mein nähzimmer bringst. danke dir dafür!
    mein letzter zirkusbesuch war vor ca. 5 jahren mit einer lieben freundin im cirque du soleil.
    und bald kann ich mit meiner kleinen lea in den zirkus. ich freu mich schon!
    liebe grüsse aus den bergen
    miriam

    AntwortenLöschen
  23. So schön hast du das geschrieben liebste Astrid. Ich mochte den Zirkus als Kind nie besonders. Wieso weiss ich nicht. Irgendwie war da immer so ein Hauch von Traurigkeit dabei. Heute aber, mag ich genau diese Stimmung eines Zirkus. Da fällt mir ein, hier hat der Knie grad sein Zelt aufgestellt. Da könnte ich mal mit den Kids hin. Denn bis heute hab ich das noch nicht geschafft mit den kleinen :-)
    Herzliche Grüsse an dich.
    Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Beginn des Roncalli waren viele Schweizer dabei: der legendäre Pic & sein Compagnon Pello. Und natürlich Emil Steinberger, der den Neustart finanziell erst möglich gemacht hat. Wie der Zirkus Knie ist, weiß ich nicht zu sagen...
      LG

      Löschen
  24. Liebe Astrid, heute morgen bin ich aufgestanden mit dem Gedanken, dass mir zur Zeit die Leichtigkeit fehlt.
    Und jetzt lese ich Deinen Post und denke mir, ich sollte auch mal Seifenblasen machen. Die Verantwortung loslassen für Momente und den Spass und die Leichtigkeit wiederfinden.
    Alles Liebe zu Dir und danke für diesen wundervollen Post. Die Bilder gehen mir wirklich zu Herzen.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  25. Wunderbare Fotos, die etwas von der Magie rüberbringen.

    AntwortenLöschen
  26. Oh siehst Du ... nun hast Du auch mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert... mit meiner Omi durfte ich immer wieder mal in den Zirkus und die Bilder vor allem die Seifenblasen versetzen mich zurück in die 70ger und 80ger ☺
    Und Dein Besuch bei meinen Sasha Kindern hatt es Dir nun eingebracht ... ich bleibe ... jawoll ... hier gefällts mir ☺ eine kluger kreativer Blog! Danke

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...