Montag, 21. März 2016

MakroMontag: Sparmannia



























Kleine Kunststoffbürste?


























Obstbaumblüte?






















Auf jeden Fall sehr schön...






















... diese Blüten an meiner sonst sehr vernachlässigten Sparmannia, zu deutsch Zimmerlinde, die ein recht stressiges Leben zwischen Kochdämpfen und Luftzug auf der Arbeitsfläche vor unserem Küchenfenster fristet und dort für ein bisschen Sichtschutz sorgt. 

Ich bin immer ganz beglückt, dass sie uns das alles nicht krumm nimmt und im Frühjahr ihre außergewöhnlichen Blüten zeigt, diese "Großmutterpflanze". Ich schätze vor allem das Grün ihrer großen, herzigen Blätter und deren samtige Oberfläche:























Mein Beitrag heute für Brittas MakroMontag


Und weil es so Spaß macht, gibt es auch noch ein Schwarz-Weiß-Bild für Fraukes Schwarzweißblick:




Kommentare:

  1. von so nahe ein reines kunstwunder der natur ! bald dazu früchte...
    belle semaine !

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, du hast ein Händchen für's in Szene setzen (schreibt man das so?), die Fotos sind einfach phantastisch!
    Liebe Grüße und nicht allzu viel Aufregung wünsch ich dir, liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön deine alles verzeihende Pflanze.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Bei allem Durchzug und Küchendampf hat sie es halt gut bei Dir, wird geliebt und fühlt Solidarität von Oma zu Oma.... Da muss man gedeihen. Es ist bei menschen ja nicht anders. Die optimalen Bedingungen verwöhnen so manches menschliche Pflänzchen so sehr, dass es zum langegeweilten Abiturienten heranwächst, der dann meint, er wäre ein Held, wenn er groben Unfug macht. Ein bisschen Wind von vorn, Widerstand von beiden Seiten, Verknappung der Ressourcen....das kann einen zum Blühen bringen. Wenn die Liebe mitspielt. Bei dir wär ich jedenfalls gern Pflanze.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schliesse mich lisa an in allem an und füge hinzu: tolle fotos!!!!!
      xxxxxx

      Löschen
  5. Na sowas, die hab ich doch tatsächlich gar nicht gesehen... Da muss mir die Erinnerung an die früher Schulzeit helfen, da gab's Zimmerlinden im Klassenraum, mit diesen weichen Blättern. Aber geblüht haben die nie. Die sollen's ja ein bisschen feucht haben, das klappte im oft so trockenen Klassenraum nicht. Traumhaft schön, wie so vieles, wenn man ganz nah dran kommt ;-). Eine rundum gute Woche für dich und deine Lieben - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gieße sie auch ganz selten. Es ist nämlich schon passiert, dass die - immer - leicht schlapp aussehenden Blätter außerhäusige Pfleger veranlasst haben, zu viel zu gießen, so dass die Wurzeln faulten. Wie das stinkt, vergesse ich nie. Seitdem kippe ich ein großes Glas Wasser in den Topf, wenn die Erde trocken ist.
      Hier ist nach wie vor alles ruhig...
      GLG

      Löschen
  6. ...jetzt bin ich überrascht, liebe Astrid,
    die Blüten der Zimmerlinde habe ich ganz anders in Erinnerung...da trügt mich diese wohl und ich muß mal überlegen, an was ich da tatsächlich gerade denke ;-)...deine Fotos sind toll...und diese Blüte auch,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön die Blüten sind, ich hatte in der Jugend eine Zimmerlinde in meinem Zimmer, zum Schluss schon ein richtiger Baum - an die Blüten kann ich mich nicht mehr erinnern, darauf hätte ich jetzt nicht getippt.
    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Blütenfotos, liebe Astrid, aber besonders cool finde ich heute die ´Blatthaare`
    :-) liebe Grüße, liebe Oma ?!

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin immer wieder fasziniert, wie toll Pflanzen aussehen, wenn man mit dem Makro heran geht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Wunderwunderschön! Die Blatthaare sind so toll eingefangen, aber was die Stempel da an Knoten fabrizieren - immer wieder ein Wunder, was die Natur so kann!

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Fotos. Ich weiß gar nicht, welche mir besser gefallen - die farbigen oder das schwarzweiße.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Wow...liebe Astrid...sehr schöne Makros! Staubgefäße sind einfach zu verführerisch...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Blüten mit sehenswerten Staubgefäßen ... bisher nie (bewußt) gesehen ... wie gut, das es den MakroMontag gibt *lach*.
    Liebe Grüße und eine gute Woche, Christa

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe sie noch nie blühen sehen und bin fasziniert :: allerdings gieße ich sie nur in der Urlaubszeit- die < Nachbarin< !!-
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  15. Hey, was für geniale Aufnahmen! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Astrid,

    Wirklich Klasse Fotos :) mit der Blüte.
    Die haben mir sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  17. Traumhaft schöne Fotos!
    Herrlich wie es leuchtet! Ich mag sowas!
    Liebe MaMo Grüße schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  18. Du hast nicht nur einen grünen Daumen, sondern auch ein Händchen für Photographie. Tolle Bilder.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von wegen grüner Daumen! Topfpflanzen gedeihen hier nur durch liebevolle Vernachlässigung. Habe auch nur insgesamt sechs Stück, darunter eine RIIIesen - Birkenfeige und diese Zimmerlinde...
      LG

      Löschen
  19. wunderschöne und sehr interessante Blüten hat deine Zimmerpflanze, hab ich noch nie gesehen und der Pflanze gefällt es anscheinend bei dir
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  20. Die Fotos sind einfach genial liebe Astrid. Eine Zimmerlinde wollte ich auch immer mal haben... irgendwie ist nie was draus geworden...lach
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  21. Da muss ich doch glatt gestehen, diese Pflanze kenne ich gar nicht. Auf jeden Fall fühlt sie sich bei dir wohl, sonst würde sie keine so wunderschönen Blüten hervor bringen. Bin hin und weg von deinen Bildern.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  22. Deine Fotos sind wunderschön, liebe Astrid.
    Eine Zimmerlinde ist nicht leicht zu hegen und zu pflegen.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  23. Wie gut, dass die Zimmerlinde euch so treu ergeben ist! Macht sie dir doch so offensichtlich Freude. Tolle Makros, toll in Farbe und Schärfe.
    Und das Schwarzweiße - eindrucksvoll! Danke für's Verlinken, ich freue mich ganz schön doll darüber ;-) !

    Ich hinke hoffnungslos mit kommentieren & lesen hinterher, mir fehlte die rechte Lust auf's surfen ...

    Boah (ich weiß kein anderes Wort) - was kann ich deinen Frust verstehen! Solche Mitmenschen braucht keiner, absolut keiner. Warum in Dreiteufelsnamen können sie euren Hauseingang nicht einfach in Ruhe lassen? Müssen ihn mit ihren hirnlosen Hinterlassenschaften verschandeln? Ich habe eine elend lange Hecke, an deren Ende mein geschätzten Nachbarn ihre Mülltonnen aufreihen und an meinem Zaun ihre gelben Säcke aufhängen. Dauernd darf ich den Unrat wegräumen, der dabei zurückbleibt, mein Gartentor ist gar schon kaputt gegangen. Weil die Müllwerker die gelben Säcke in ihrer Eile einfach von den Latten reißen. Und dann auch schon mal Latten gleich mit. Arrrrrgh! Für dich gleich mit ...

    Ich bin bisher noch nicht mit dem Zug von Bielefeld nach Kökn gefahren, aber nach Berlin. Und ich kann mir vorstellen, dass mir dabei ähnlich deprimierendes geboten wurde wie dir. Der Bielefelder Bahnhof zeichnet sich auch nicht unbedingt durch Schönheit aus ...

    Ich wünsche dir einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  24. Wow, das sind aber tolle Bilder! Die Blüte sieht echt klasse aus!!

    Ein schönes Osterwochenende dir!
    Judith

    AntwortenLöschen
  25. damals im sommer 1984 wie ich den vater meiner kinder kennlernte sass er unter riesigen zimmerlinde.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo
    Ich überlege, ob ich einen neuen MakroMonday starten soll. Hättest Du Interesse?
    Melde Dich doch bei mir im Blog.
    Schönen Tag noch

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...