Montag, 28. Dezember 2015

Meine 52. Kalenderwoche



Endlich war am Montag auch bei Frau K. der Groschen gefallen, dass sich Weihnachten auch in diesem Jahr nicht vermeiden lässt, und so begab sie sich nicht nach Bethlehem, sondern in die Kölner Innenstadt, um noch ein paar Geschenke zu besorgen.



























Unterwegs mal meinem Bruder da oben "Hallo" sagen ( weil ich ihn in diesem Jahr wieder nicht in seinem Friedwald besucht habe ), über die weihnachtlichen Seltsamkeiten simmeliert und bei Filz Gnoss, gefunden, was ich brauchte.



























Wegen dieses roten Mantels ( nein, er ist nicht für den Weihnachtsmann ) ging Anfang der Woche gar nichts mehr im Hause K. Und der Sonnenschein, der sich am dreiundzwanzigsten immer wieder dramatisch in Szene setzte, zeigte überdeutlich die im ganzen Haus befusselten Fußböden ( brachte aber auch Schwung in die alten Knochen, und der Herr K. schwang den Staubsauger ).



























Währenddessen habe ich das Bäumchen wieder aufgehängt & geschmückt wie im Vorjahr ( ich hatte so viele andere Pläne! ), Gebäck für die Nachbarn, Postboten und andere nette Menschen eingetütet, Geschenke verpackt ( die für die Kinder allerdings noch nicht ), Blumenschmuck besorgt...

















Mein 24. Dezember ( so heißt übrigens ein nettes Buch für Kinder & Hundefreunde, das ich oft in der Vorweihnachtszeit mit den Kindern gelesen habe ) begann mit einem ganz heiteren Himmel und Überraschungen im Garten: Die Rosen blühen noch und die erste Kamelie schon... verrückt!

Und den Abend der Abende feierten wir, dank Tochter & Schwiegersohn, mit dem gleichen, köstlichen Menü, wie wir es vor über zwanzig Jahren mit den verstorbenen Großeltern zelebriert hatten. Mit der unglaublich fröhlichen, unglaublich geduldigen Enkelin warteten wir anschließend auf die Ankunft des Père Noël, der ja sehr viel später kommt als bei uns in Deutschland üblich...


























( Mit dabei auf dem Tisch: Nicas schöne Schalen, die ich bei ihr gewonnen hatte, neu bestückt mit Moos, Zapfen & Kerzen. Die feinen Netze des Bloggens, immer wieder... )


























Nachdem es den ganzen ersten Weihnachtsfeiertag durch geregnet hatte, so dass man keinen Hund vor die Tür jagen wollte, lockte am zweiten die Morgenröte und der Tag hielt, was diese versprach: 16 Grad Celsius!
Kein Wunder, dass die gesamte Enkelschar Hummeln im Hintern hatte und draußen unterwegs war, um einem der Weihnachtsgeschenke hinterher zu jagen! Das Singen & Musizieren kam daher etwas zu kurz. Die Freude miteinander aber nicht.



























Morgenrot auch am dritten Weihnachtsfeiertag, aber nicht mehr ganz so warm ( 14 Grad ) und sonnig wie am Vortag.

Es ging an den schönen Niederrhein. Und diesmal feierten wir mit meinen Geschwistern, den Neffen & Nichten und deren Nachwuchs. Und noch einmal gab es viel zu essen ( Linzer Torte - my all time favorite! ), Geschenke, Lichterglanz und Weihnachtslieder.

Schön, so viele Menschen nach teilweise langer Zeit wieder gesehen zu haben! Inzwischen sind so gut wie alle zu Hause angekommen und der Alltag kann wieder einkehren...


Kommentare:

  1. eine schöne woche...ist der kleiderbügel dein portrait? :))
    nun wünsche ich dir noch für die nächsten feiertage eine gute zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Vorstellung amüsiert mich: Kleiderbügel mit eigenem Porträt...
      LG

      Löschen
  2. Liebste Astrid,
    ich gestehe, dass ich nicht wirklich so der Weihnachtsmensch bin. Auch für mich kommt Heiligabend immer völlig unerwartet und plötzlich ..wie man so schön sagt.. Aber beim Anblick deiner Bilder geht mir sowas von das Weihnachtsherz auf! Wundervoll. Bezaubernd. Und dein Baum ist ein echtes Highlight .. im wahrsten Sinn des Wortes, oder?
    Ich wünsche dir einen guten Start in die letzte Woche des Jahres und drück' dich mal ganz herzlich aus der Ferne,
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. So stimmungsvoll, liebe Astrid! Ich vermute, die weihnachtliche Stimmung ließ dann nicht mehr lange auf sich warten...Und wieder einmal wird mir klar...ich brauche endlich Farbe an der Wand...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von mir ist nur das helle Türkis. Lila hat die Tochter ( eine Wand ).
      LG

      Löschen
  4. Liebste Grüße, einen guten Rutsch und Glückwunsch zum großartigen Paketgewinn ;-)!
    von Barbara

    AntwortenLöschen
  5. deine bilder gefallen in dieser woche ganz besonders. so viele unterschiedlichen bäume und farben. das lila fasziniert noch nach. und der hängende baum? was hat es damit auf sich? liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid, auch, wenn dir nach eigenen Äußerungen so gar nicht nach Weihnachten war, zeigen deine ausgewählten Fotos doch, dass du dich dennoch darauf einlassen konntest. Wirklich stimmungsvoll kommen sie daher, und ich hoffe, dass die Tage dich wirklich in schöner Weise eingehüllt habe.
    Ich bin immer ganz traurig, wenn nach Wochen des Zugehens auf Weihnachten, dann auf einmal nach drei Tagen alles vorbei sein soll. Nein, nein, ich bleibe noch etwas im Weihnachtsmodus. ;-)

    Dir wünsche ich auf diesem Weg aber schon mal einen guten Übergang in 2016 und ein Jahr, dass in ruhigeren Bahnen verläuft.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  7. bei dir schon die erste kamelie * und hast du nicht rosa geranium in der vase ? ;) ich wollte nähmlich auch meine lila/rote geranien die in der garage überwintern abschneiden, j'ai oublié... bin gespannt bis wann sie noch blühen werden.
    profite bien de ce bout de semaine de l'année 2015 avec toutes tes belles images en tête!

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen meine liebe Astrid. Die Feiertage sind überstanden... gefühlte 5 kg schweerer vom guten Essen ...;-). Deine Weihnachtsfotos sind sehr stimmungsvoll, obwohl es Dir da auch so ähnlich ging wie mir- ich war nicht so recht in Weihnachtsstimmung. Dieses Jahr fehlte der Flair, die ewige Vorfreude, alles war so abgehetzt und das Wetter hat meine innere Uhr total verückt gemacht. Aber wir hatten trotzallem schöne Tage, eben etwas anders... bei 17 Grad ;-). Ich wünsche dir schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 und freue mich auf neue Post von Dir.
    Die Zimmerfarbe und die goldene Deko bei Deiner Tochter schauen toll aus. Gefällt mir richtig gut.
    Ganz liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid,
    wenn ich Deinen wunderbaren Text so lese, kann ich nur sagen: Mitten im Leben. Danke dafür! Mutig, sich in die Innenstadt zu wagen, so vor Weihnachten. Der Baum ist so schön, den würde ich jedes Jahr so schmücken.
    Du bist ab Herbst ganz oft in München? Warum? Ich weiß, ich bin neugierig, aber ich freue mich schon. Im März bin ich in Köln (unsere Frühjahrstagung, im Maternushaus), vielleicht treffen wir uns auf einen Kaffee? Das wäre schön. Hier scheint übrigens immer noch die Sonne, der Kirtschbaum blüht, die Bienen summen...ungelogen. Da kann ich den Garten doch noch pflegen, ich dachte schon, das würde nichts mehr in diesem Herbst...oder Winter? Bin schon völlig verwirrt - ist es am Ende schon März? Hundert Tage geschlafen?
    Herzliche Grüße
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Da weht tatsächlich noch eine ganz wunderbare Weihnachtsstimmung zu mir herüber, so fröhlich und so bunt!
    Dabei habe ich dich gerne durch den Bilderreigen begleitet.
    Wenn ich die Temperaturen bei Dir lese, wird mir ganz weh. Aber Frost und Nebel wird wohl auch noch zu Euch gelangen...
    Liebe Grüße aus dem Nebeltopf
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte uns recht sein. Der Winter ist uns willkommen. Ich war gerade im Garten und ich finde das alles etwas pervers...
      LG

      Löschen
  11. wie wunderbar liest und sieht sich alles an. Glück. Dann Dir nun eine erholsame, sonnige, gelassene und fröhliche Zwischenzeit!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön, Dein Post! Ich mag Weihnachten sehr.....und deshalb gucke ich gerne in anderen Blogs, was da so geboten war!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    ich mag Deine Wochenrückblicke, aber dieser ist besonders voll mit schönen Bildern.
    Die Päckchen sind so liebevoll verpackt und ich hätte ja zu gerne gewusst, was Ihr Gutes geschmaust habt.
    Wie schön, wenn man soviel Familie hat.
    Wir haben uns vier, das war es dann schon. So haben wir hier ruhige Weihnachten gefeiert.
    Ganz liebe Grüße und willkommen zurück im Alltag, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Heiligabend: Petersiliensuppe, Rinderfilet in Blätterteig mit Kartoffelgratin und einem Gemischten Salat, Vanilleeis ( für den geplanten Bratapfel hatte keiner mehr Platz ). Das Essen reichte auch noch für den nächsten Tag ;-)
      LG

      Löschen
  14. Ach, diese vielen Pläne schmiede ich jedes Jahr vor Weihnachten. Was ich alles machen und dekorieren und und und tun will. Kaum etwas davon schaffe ich, nur das Notwendigste (wie ein Lebkuchenhaus) in der allerletzten Sekunde. Scheint wohl dazu zu gehören. Doch es sieht schön aus bei dir! Auch mit Kamelie! LG mila

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja mal eine ganz besondere Variante...ein hängender Weihnachtsbaum. In früheren Zeiten hing der Baum wohl immer an der Decke, weil man noch nicht so viel Platz hatte. JA, von denn Sonnenaufgängen und -untergängen bin ich im Moment auch ganz fasziniert.
    Eine wunderschöne Kamelie hast du bei dir...:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. ...ach liebe Astrid,
    dein Wochenrückblick erheitert mich, so schön locker schreibst du...und ich bin am rätseln, wie wohl das gejagte Geschenk aussieht? bei meinen Jungs wäre es wohl ein ferngesteuertes Auto gewesen, aber bei euch?

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei ferngesteuerte Hubschrauber, einer davon mit Kamera...
      Da lagst du doch schon sehr richtig! .-)
      LG

      Löschen
  17. Schöne Collagen mit treffenden Worten, scheinen schöne gesellige Weihnachtsfeiertage gewesen zu sein.
    Mir fallen die Geranienblüten in einem wunderschönen Porzellan Krug auf. Die beleuchteten Tierköpfe bei den Geschenktaschen bei deinen Geschwistern habe ich noch nie gesehen, wo bekommt man sowas?
    Eine ruhige Zeit zwischen den Jahren und glückliches Ankommen im neuen Jahr, wünscht Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tochter ist vor Nikolaus immer bei einer Freundin an der niederländischen Grenze. Da wird dann immer Schnickschnack bei H*EMA eingekauft, so etwas oder Schokohandys u.ä.
      LG

      Löschen
  18. Du bist aber auch eine ganz fleißige Biene - sieht alles total gemütlich auch - und die lila Wand ist super schön ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  19. Sieh an, da hat dich Weihnachten doch noch eingeholt. Und offensichtlich sehr schön!
    Das Wetter war in der Tat ein feines, wenn auch nicht die Bohne passend. Fein, dass du doch noch Gefallen an Weihnachten gefunden hast!
    Hab' noch einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass es vorbei ist, und ich nur einmal geweint habe. Aber mit den Kindern ist das immer sehr toll. Und die gestalten die Feiern mit Nonchalance.
      LG

      Löschen
  20. Liebe Astrid,
    dem Kleiderbügelbild entnehme ich, dass es dir tatsächlich gelungenn ist, den roten Mantel für Enkelin Nr. 3 fertigzustellen. Schön, dass auch ich ein bisserl zur Beflügelung beitragen konnte ;o))- aber noch besser war vermutlich der staubsaugende Herr K. *ggg* Euer Weihachten sieht sehr schön und harmonisch aus!
    Herzliche Nachweihnachtsgrüße und auch schon mal die liebsten Wünsche für einen gelungenen Rutsch ins Neue Jahr!
    XOX Traude

    ¸☆´.•´
    .•´✶`*.
    *.*★v . ✶•´ ☆´,•*´¨★ Ձ๏16
    ¸✶.•´¸.•*´✶
    ☆´¸.•★´ ¸.✶* ☆★
    ╱◥◣
    │∩ │◥███◣ ╱◥███◣
    ╱◥◣ ◥████◣▓∩▓│∩
    │╱◥█◣║∩∩∩ ║◥█▓ ▓█
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

    AntwortenLöschen
  21. Mir wird noch mal ganz weihnachtsfestlich zumute bei deinen Bildern (und denen aus der Weihnachtsnäherei ;-)). Schön, dass ihr so tolle Familienstunden miteinander verleben konntet. Das mag ich gern, bei gutem und liebevoll zubereitetem Essen miteinander Zeit haben und Spazierengehen, das ist (nicht nur) Weihnachten! Erhalte dir dein Anarcho-Gen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Astrid,
    sicherlich hast Du mittlerweile bemerkt, dass ich mich genauso an Wochenrückblicke herantraue. An Deine Qualität komme ich allerdings definitiv nicht heran. Ich würde gerne mehr Bilder und weniger Text in meine Wochenrückblicke hineinpacken. Meine Form und meine Struktur wird wohl einstweilen so bleiben, da ich Erzählmuster suche und auch nicht in solchen Mengen Fotos mache, die zu meinen Texten passen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  23. So ein schöner Post liebste Astrid. Ich bin etwas traurig, dass Weihnachten schon vorbei ist. Obwohl ich sonst nicht so weihnachtlich gestimmt bin. Dieses Jahr hat's mich voll gepackt. Vielleicht liegt das daran, dass die Kids allmählich begreifen. Was auch immer es war, dein Post hier ist so schön geschrieben und die Bilder so schön gewählt, dass mich gleich die Nostalgie packt.
    Allerliebste Grüsse aus Zürich :-)
    Nica

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...