Montag, 31. August 2015

Meine 35. Kalenderwoche









Nach dem nächtlichen Regen blickte die Sonne etwas vorsichtig am Montagmorgen aus den Wolken - dabei wartete ich mit meinem TiNO - Outfit endlich auf die richtigen Lichtverhältnisse zum Fotografieren. Wurde erst mal nichts... 


Am Nachmittag hatten wir Tochter & Enkelin versprochen, dass wir das Kind vom Kindergarten abholen und zur musikalischen Früherziehung begleiten. Zeit für den Spielplatz war auch noch und auch für einen Kapuziner mit üppigem Schokokuchen in der "Kaffeebud" für die Großeltern.


























Am Dienstagnachmittag hatte ich Zeit & Lust bei angenehmen Temperaturen herumzulaufen und zu fotografieren. Und so war ich auf der Schäl Sick* und am & im Dom, wo ich Kerzen angezündet habe für Menschen, die eine solche "Unterstützung" gerade brauchen.



























"Doof" - das traf auf den Donnerstag zu mit seinem Regen vom Aufstehen bis zum Ins - Bett - Gehen. Und so flitzten wir nur schnell zum Wallraf - Richartz - Museum & zurück, um uns anderthalb Stunden etwas zu den schönen Bildern der Sammlung, die alle Motive entlang der Seine aufgriffen, erzählen zu lassen. Claude Monets Seerosen ( hier ausgeliehen ) erinnerten uns an einen ebenso verregneten Ausflug in seinem Garten in Giverny...


























Nach dem Regen wird es besser ( orientalische Weisheit ): Nach einer kühlen Nacht morgens bei 13 Grad ein blank geputzter Himmel! Ab dem Nachmittag weilte wieder unser liebster Schlafgast bei uns. Neueste Leidenschaft: Auf dem Sofa sitzen und Eis schleckend ein Hörspiel hören.

Die Fast - Vollmondnacht hatte wohl Auswirkungen auf das Schlafverhalten: Bis halb elf konnte das Kind nicht einschlafen, saß mal neben der nähenden Oma, mal neben dem Sudokus lösenden Opa, ließ sich alles genau erklären, philosophierte mit einem über Gott & die Welt. Und ich muss sagen: Ich habe es genossen. Kleine Menschen sind einfach sehr anregend...



























Deshalb war es auch nicht schlimm, als am Samstag um acht die Schlafenszeit schon wieder zu Ende war. Etwas müde und trotzdem munter & unterhaltsam, so zeigte sich das kleine M bis in den Nachmittag und tat mehr für mein Seelenheil, als es andere Dinge je tun können.

Den Abend verbrachten wir in der Philharmonie bei einem Konzert mit der WDR Big Band und einigen Gastmusikern:



























Mein Star des Abends war - obwohl solche Größen wie Ranih Krija oder Mokhtar Samba dabei waren - der senegalesische Sänger Woz Kaly ( Foto von hier ), musikalisch das Thema "Musique d'Afrique".  Eine echte Bereicherung!

Unzählige Menschen waren zu später Stunde bei schwülen Temperaturen von über 20 Grad noch in der Stadt unterwegs und feierten teilweise Karneval im Sommer ( "Jeck im Sunnesching" ).












Kommentare:

  1. Ich liebe deine Wochenrückblicke, zeigen sie doch so eine schöne Mischung von Privat und Öffentlich, ohne jemals voyeuristisch zu sein.
    Überstehe den heutigen, schwülen Tag gut!!
    LG,Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,

    Dein Wochenrückblick ist einfach toll zu lesen und die Bilder ... hachzzzz ... die sind einfach toll!

    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderbare Eindrücke und Bilder. Jede Woche auf's Neue. Und es tut gut zu sehen, wie gut dir das kleine M tut. :-)

    Herzlicher Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Wochenrückblick. Die Weltsicht der kleinen Menschen ist spannend. Ich mag das auch.
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    wieder ein herrlicher Rückblick diese Woche... und endlich kam durch den Regen wohl auch die nötige Abkühlung für Dich. Soooo schön wieder Eure Zeit mit dem Enkelkind, das kleine M. wird diese Zeit auch niemals vergessen.

    Ganz liebe Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
  6. Auf jedem Bild ein bisschen Kunst... von Monet über Nähkunst, Kinderkunst, Musik, Gotik, Graffiti bis hin zur Lebenskunst. Schau mal! Grandios.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt nach einer insgesamt sehr schönen und erlebnisreichen Woche! Die Art der Darstellung Deines Wochenrückblickes finde ich genial, dürfte ich mir diese Idee mal irgendwann klauen?
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe kein Monopol darauf, liebe Monika! Nur zu!
      LG

      Löschen
  8. Bemerkenswert und immer bereichernd deine Art der Wochenrückblicke, da gibt's immer auch Schmankerl für Seele und Geist, und diese süße junge Lebendigkeit... Liebe Grüße aus der Mittagspause, heute bei uns sehr schwül, mal sehen, wo das hingeht... Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. ...wie schön, liebe Astrid,
    dass die Enkelin dich aufmuntern kann...in der Kirche Kerzen anzünden, das mache ich auch regelmäßig...und es werden immer mehr Anliegen, die dabei bedacht werden...
    dein Rückblick gefällt mir wieder sehr gut,

    hab einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. ich mag deine bunten wochenrückblicke - auch wenn es mal nicht so schönes gibt, so sind sie doch immer voller lebensfreude, zuversicht und esprit. um das konzert beneide ich dich sehr!
    so etwas wird hier in der provinz selten geboten.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    kennst Du das, wenn Dir jemand auf der Straße begegnet und Du denkst, was hat dieser Mensch wohl für ein Lebe - könnte ich ihn doch einfach mal eine Zeit lang begleiten... Oder Du gehst im Winter abends durch die Stadt, siehst die Menschen hinter den Fensterscheiben und denkst: "Da würde ich auch mal gerne sitzen".
    Und diese Sehnsucht/Neugierde stillt Dein Wochenrückblick. Es ist immer wieder schön Dich durch die Wochen zu begleiten. Mit Dir zusammen durch die Stadt zu streifen, bei Dir durchs Fenster zu spinksen.
    Ganz viele liebe Grüße von der Schäl Sick
    Astrid rechtsrheinisch, diese Woche kinderlos, da Sohnemann auf seiner ersten Klassenfahrt in die Eifel ...

    AntwortenLöschen
  12. Ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass ich deine Wochenrückblicke sehr schätze und es immer ein Genuss für mich ist. Und jetzt gehe ich mir mal die Eiche genauer ansehen, die mag ich nämlich auch recht gerne. Übrigens, ich bekam letzte Woche ein Baumbuch von meinem Mann geschenkt. Als ob ich das bräuchte, ich hab doch dich! ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein hübsche Wochenrückblick.. dieses bestrickte Fahrrad ist ja herzig! Und wie lieb von Dir eine Kerze zu entzünden :) das kleine M ist manchmal wie ein Seelenpflaster für Dich, nicht wahr?! Macht sie gut, die Kleene!! Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...