Montag, 20. Juli 2015

MakroMontag: Süßkartoffel







Der heiße Sommer in diesem Jahr bringt Pflanzen zur Blüte, die in den letzten Jahren eher ausgefallen waren. So auch die Sorte Ipomea batatas, die ich wegen ihres herrlichen purpurfarbenen Laubes alljährlich zwischen die Geranien in meine Blumenkästen pflanze.









Dabei sind die  kleinen ( 3 cm ) schnell vergänglichen, zart lavendelfarbenen Trichterblüten so schön, die ich - zu meiner Überraschung -  in der vergangenen Woche an den Pflanzen entdeckt habe!





























Ich werde sicher keine begnadete Makrofotografin werden, was Präzision und Tiefe anbelangt, habe aber Freude an den verschiedenen Farbtönen,  fast wie Malerei, die es mir mittels Makrofotografie einzufangen gelingt.

Und warum die Süßkartoffel im Titel? Die Knollen, aus denen sich die Blattranken mit den zauberhaften Blütchen entwickeln, kann man essen. Es handelt sich um eine Variante der Süßkartoffel, der drittwichtigsten Knollennahrungspflanze der Welt...


Macros sind heute wieder zu finden bei Britta. Schaut mal vorbei!









Nachtrag: Anja/ak-ut animierte mich, auf die Schnelle mal zwischen dem Fensterputzen zu "aquarellieren", nämlich mit dem App "Waterlogue" auf meinem iPad ( zu mehr reicht es heute bei meinem straffen Tagesplan nicht, obwohl es mich reizt ):




Kommentare:

  1. Zauberhaft...und warum wundert mich die Farbe nicht...;-)? Ich sitze gerade bei herrlichstem Sonnenschein auf der Terrasse...alles schläft noch...ich liebe es, wenn der Tag so beginnt...Dir wünsche ich einen wunderbaren Montag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wundervolle Bilder! Wie zart die Trichterblüten aussehen und was für eine tolle Farbe. Zwischen den Geranien stelle ich sie mir so schön vor.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Soooo schöne Bilder, liebe Astrid. Ich kenne diese Pflanze gar nicht, schon gar nicht mit diesen Blüten. Und von den Fotos hätte ich auch eher gedacht, sie seien größer als 3cm. Wirklich beeindruckend :)

    Und hier hat es in der Tat ordentlich gerumst, allerdings blieben wir zum Glück verschont. Ein Ortsteil von uns hat es gestern heftig erwischt (der Mann war im Dauerfeuerwehreinsatz) - Friederiekes Dorf mit Umgebung schon am Freitag Abend. Ich selbst kam sogar in beide Gewitter, wurde jedes Mal ganz schön nass - aber dafür wars einfach nur Wasser und eher schön und ein tolles Erlebnis. Aber solche Gewitter haben eben auch ihre Schattenseiten.

    Was macht eigentlich Euer geplanter Odenwald-Trip???

    Lass es Dir gut gehen,
    LG
    Pamela

    AntwortenLöschen
  4. deine bilder laden mich zum aquarellieren ein - wunderschön! und nebenbei noch so informativ :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aaahhhh... wie wunderbar :-)
      grüße zurück ins schöne köln

      Löschen
  5. Bei der Blüte fast zu schade zum Essen *grins*

    LG Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  6. Süßkartoffeln sind so gar nicht meins. Aber die Blüten sind schön. An die könnte ich mich gewöhnen.
    Eine schöne Woche für Dich und nicht so heiß und wenn doch - einfach wieder die rosa Brille aufsetzen. Die Bilder sind so schön.
    Lieben Gruß
    Katala
    Katala

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja himmlisch schön..., Ipomea und Süßkartoffel hätte ich nie im Leben zusammengebracht... Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Bilder!
    Und nebenbei habe ich auch noch was neues gelernt, vielen Dank dafür :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Macros,
    Süsskartoffeln sind super, habe auch kaum Kalorien.
    Lieben Gruß aus Hamburg von susa

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag diesen Namen so gerne : IPOMOEA !!! Ich muss immer an den Jazzklassiker "Girl from Ipanema" denken, schon witzig, was man für Assoziationen hat...
    Ich mag ihre dunkelbraunvioletten Blätter, die hellvioletten Blüten und deine Fotos, liebe Astrid :-)
    Herzliche Grüsse und eine sonnige Sommerwoche, helga

    AntwortenLöschen
  11. Eine zarte Schönheit! Die Blüte hätte ich auch nicht in Verbindung mit der Süßkartoffel gebracht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Astrid,
    das sind ja ganz bezaubernde Bilder, Toll!!!
    Dass eine Süßkartoffel so hübsch ist, wusste ich nicht.
    Dieses zarte Lila mit den dunklen Blättern, traumhaft schön!!!!
    Auch die Aquarelle gefallen mit unheimlich gut.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Zauberhaft. So zart in Farbe und Gestalt. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Assstrid,
    ein wirklich wundervolles Blümchen. Zart und zerbrechlich.
    Und eine tolle Farbe.
    Liebe Grüße schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. ...sind die schön, liebe Astrid,
    ich wäre nicht auf die Idee gekommen, Kartoffeln in den Blumenkasten zu pflanzen...aber es lohnt sich doch, mal andere Wege zu gehen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    ich wusste gar nicht, das die Süßkartoffel so schön blüht! Tolle Bilder.
    Liebste Montagsgrüße
    Kerstin B.
    PS: Wir würden gerne deine Wände im Wohnbereich sehen ;o) Du darfst auch gerne ältere Posts bei uns verlinken.

    AntwortenLöschen
  17. So delicate and very pretty! Nice foots!!
    Have a Great Week!!
    Peace :)

    AntwortenLöschen
  18. Very pretty - please link it up at http://image-in-ing.blogspot.com/2015/07/bug-eyes.html

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid, was für schönes Kartoffelkraut, wunderbare Blüten. Und danke für den Tipp mit dem Aquarellprogramm, diese App werde ich meiner Großen auf Ipad laden, das gefällt Ihr bestimmt.
    Herzliche Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...