Sonntag, 14. Juni 2015

Meine 24. Kalenderwoche



...startet diesmal wieder mit dem vergangenen Sonntagnachmittag und dem kleinen M, das bis Mittwoch unser Gast war. Dank schönem Wetter verbrachten wir viel Zeit draußen. Der beliebte Wasserspielplatz im Nippeser Tälchen war rappelvoll, und die Oma wurde nur gebraucht, wenn es um die Frage ging: Darf ich das oder das ausziehen? Ansonsten ergab ich mich unterm Hollerbusch dem Müßiggang. Mehr davon!



























Am Montagvormittag bin ich das erste Mal mit einem Enkelkind "en d'r Sity", um ein Balletttrikot zu kaufen. Der Einkauf von Bastelmaterial ist bei solchen Gelegenheiten auch nie verkehrt.



























"Oma, ich hab ein ganz hübsches Foto von dir gemacht!", meinte das Kind nach dem Mittagessen, als ich die Krümel auffegte ( wir haben leider keine Hühner ). Auf dem anderen Bild, das ist Klee im Topf, auch von der jungen Fotokünstlerin.

Was war ich froh, dass ich es am Dienstagmorgen geschafft habe, das Kind rechtzeitig in den Kindergarten zu bringen, denn an den Tagen vorher war langes Schlafen & "Trödeln" angesagt. Aber die Wiedersehensfreude nach der vierwöchigen Streikpause war doch groß. Beim anschließenden Gießen der Pflanzen auf dem töchterlichen 10-Meter-Sonnenbalkon sprang mir der Ginkgobaum ins Auge, den mein Vater gezogen & der Tochter geschenkt hatte...



























Für nachmittags hatte ich durchaus Beschäftigungsideen, aber das Kind ganz andere Vorstellungen. U.a. stellte es Farbpulver aus Straßenkreide her. Da war ein ausgiebiges Bad anschließend unerlässlich. Ich gebe ja zu, jeden Abend bin ich müder als sonst gewesen...

Kaum war das Kind mittwochs im Kindergarten abgegeben, habe ich es schon wieder herzlich vermisst. Langeweile ( ein großes Thema bei den Kleinen ) kam auf. Aber dann habe ich mich ihr einfach überlassen: Nach so vielen familiären Ereignissen in den letzten Wochen tut Nichtstun gut. Blauester Himmel & die Fülle an Rosen in meinem Garten auch:



























Den ebenfalls knallblauen Freitag konnte man ja schon hier verfolgen - bleibt noch der Samstag: Auf zum Feiern in die Flora zu "Dank Augusta"!



















































Nein, wir waren nicht auf einer Hochzeit, konnten aber den Aufmarsch von sicher einem Dutzend Brautpaaren zum Fotoshooting im schönen Park mitverfolgen und zwischendurch Kaffee & Kuchen genießen, neueste Erlebnisse austauschen und Verabredungen für die nächste Zeit treffen. Ein schöner Frühsommernachmittag!

Kommentare:

  1. Ach wie schön ist es doch immer wieder, in deine vergangene Woche einzutauchen. Und auch wenn manchmal so ein klein wenig Melancholie aus deinen Worten spricht, so sind deine Bilder dann doch voller Lebensfreude! Hier gab es gestern zu Hause ein Unwetter...der Garten ist vor lauter Regen in die Knie gegangen...mal sehen, was noch zu retten ist...:-(. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. That's me - Melancholie! Und je blauer der Himmel, umso mehr....
      Alles Liebe nach "drüben"!

      Löschen
  2. Wie schön Dein Post ist, liebe Astrid, voll friedvoller Harmonie.
    glg zu Dir und einen wunderschönen Sonntag!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. beautés de la semaine - les couples qui se forment - les roses - l'enfant - je te souhaite une brise de joie aujourd'hui !
    monique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci!
      Aujourd'hui: la prochaine fête d'anniversaire - les enfants et les personnes les plus chers -
      des roses et un ciel très bleu!
      Une bonne journée aussi!

      Löschen
  4. ... wie abwechslungsreich !
    Der Aufmarsch der Brautpaare hätte mich auch interessiert - und das auch noch bei Bewirtung :-)

    "Oma, ich hab ein ganz hübsches Foto von dir gemacht!"
    Das finde ich auch - und dachte, das wäre vielleicht ein schönes neues Blog-Bild von und für dich - da sah ich, dass du ein neues hast - Danke, die habe es immer vermieden in diese Ecke zu gucken .... :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, ich finde sowieso, dass Melancholie wetterunabhängig ist.
    In der Flora bin ich kommenden Freitag beim Sommerfest unserer Firma. Ich bin schon sehr gespannt.
    Ganz liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  6. VIER Wochen streik im Kindergarten!!! Puh!
    Das Foto von dir - das ist tatsächlich ein wundervolles geworden!
    Das Brautkleid am letzten Foto... das hat ja einen gewaltigen Rock! Muss herrlich ausgeschaut haben!

    AntwortenLöschen
  7. Wahrscheinlich warst Du schier hollertrunken von all dem Holunderduft. Hier blüht er an allen Ecken mit einer immensen Inbrunst. Man läuft schier von einem Duftmeer ins nächste.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passiert bei mir nicht so schnell, liebe Andrea!
      Hast du das Gewitter am Bodensee gut überstanden oder war es wieder nur regional beschränkt?
      GLG

      Löschen
  8. diese herrlichen rosen! und ich liebe das wort hollerbusch!
    hab eine gute woche, liebe astrid!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe es immer sehr.... deine Woche in Bildern anzusehen ♥
    Und HEUTE muss ich es auch kurz mal wieder schreiben :-)
    Fühl dich gedrückt und eine schöne RESTwoche für dich!
    Birgit

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...