Sonntag, 26. April 2015

Meine 17. Kalenderwoche





















Mit Macht eroberte der Frühling in dieser Woche die Stadt: Fast alle Bäume sind wieder grün, selbst unser Straßenbaum zeigte, erst noch etwas zaghaft, grüne Sprossen. Und gleich zwei weitere Buchstabenkarten der diesjährigen Frühlingspost waren bei mir im Briefkasten von Regina & Susanne. So passend komplettieren sie den Schriftzug! Danke euch!












Am Dienstagnachmittag gab es in dieser Woche ein kleines Kulturprogramm: Sigmar Polke im Museum Ludwig. Was ich besonders mochte: "Frau Herbst und ihre zwei Töchter" von 1991 ( hier ausgeliehen ).
Kunst baut auf, Natur momentan sowieso. Und bei all den schlechten Nachrichten aus aller Welt, aber auch augenblicklich wieder im familiären Bereich, tut es auch gut, sich beim Aquajogging richtig auszutoben und hinterher im Auto laut "Mission impossible" zu hören...


















Oma - Opa - Tag war in dieser Woche am Freitag, denn da hatte der Kindergarten wieder mal geschlossen. Wie schön, zwei der mir liebsten Menschen so vertraut miteinander zu erleben! Nachmittags war dann Zeit auf dem Spielplatz mit Oma angesagt.



Abends ein Ausflug zur Domplatte, die mal wieder voller Touristen war. Aber auch eine Gruppe Armenier erinnerte mit Reden, Musik & Gesang an den Beginn der Ermordung ihres Volkes im Osmanischen Reich vor hundert Jahren. Unser eigentliches Ziel war jedoch die Philharmonie. Dort spielte die WDR Big Band unter Leitung von Maria Schneider. Ein sehr gefälliges Konzert. Besonders zugesagt hat mir das Stück "The Thompsons Fields".













Am Samstag kam er dann, der dringend nötige Frühlingsregen ( der Herr K. hatte schon unserem Miniteich Wasser entnommen, um die Rhododendren zu gießen, die unter dem verschwundenen Schatten wegen gefällter Nachbarbäume leiden )! 10 Liter bis zum Nachmittag nach insgesamt 20 Tagen ohne Regen, immerhin!

Ich habe das Wetter genutzt & notwendige Einkäufe erledigt, jede Menge Wäsche gewaschen, überall Blumen aus dem Garten im Haus arrangiert, lange überfällige Kontakte gepflegt und, und, und. Ich habe in den letzten Wochen das Gefühl, dass ich so vieles unerledigt lasse ( auch das Kommentieren & Lesen bei euch ), weil mir so viel im Kopf herumgeht...

Übrigens blüht beim Nachbarn jetzt die Glyzine, und die Gleditschie ist noch grüner geworden. Jetzt warte ich nur noch auf die Mauersegler, dann ist der Frühling für mich komplett.



Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    ich genieße auch das Frühlingserwachen - die *shades of GREEN* - die wiedergewonnene Energie!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist auch die letzten beiden Tage das Grün der Bäume fast explodiert. Ein wenig Regen haben wir heute abbekommen, aber der reicht leider bei weitem noch nicht...Ich habe mich ab Nachmittag unfreiwillig auf das Sofa verziehen müssen...ein Infekt kam ungebeten vorbei...Dir noch einen schönen Sonntagabend! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht nach einer wunderbaren Woche aus. Und ich kann mich auch nicht errinnern, som früh im Jahr so viel gegossen zu haben!

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht macht es der Frühling, dass man das Gefühl hat so vieles unerledigt zu lassen. Es geht mir ähnlich, ich habe so viele Ideen und kann nur so wenig davon umsetzen, weil es so viel zu tun gibt.
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, eine sehr abwechslungsreiche Woche. Die Austellung im Museum Ludwig hoffe ich auch noch zu besuchen. Eine schöne Woche und bis die Tage in Blogland, Inge

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, liebe Astrid,
    ach, was ich deine Kalenderwochen immer so gern mag. Die Mischung aus S.Polke und dem Frühling ... höchst spannend und interessant.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, der Regen hat auch hier der Natur sehr gut getan! Leider nicht den Besucherzahlen am Schulfest! Unser letztes Schulfest - für immer! Nächstes Jahr macht Töchterchen Abitur und das nächste Fest findet erst in zwei Jahren wieder statt. Komisches Gefühl!
    Das Bild mit Opa und kleiner Maus aufdem Sofa ist so schön!
    Schöne Woche und gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön, deine Frühlings- und Familien-Impressionen, liebe Astrid! Bei dir tut sich immer was! Bei uns soll der Frühlingsregen morgen kommen (eigentlich war auch schon für Sonntag leichter Regen angesagt, aber da konnten wir dann doch trocken unseren Radausflug unternehmen, und am Sa sowie heute: Sommerwetter! Herrlich, aber die Natur braucht's jetzt auch mal feucht!)
    Hab eine wunderschöne neue Woche!
    Liebe Rostrosengrüße von der Traude
    (¸.•´..¸.•´¸.•*´) ¸.•*¨) ¸.•´¸.•*´)
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/uber-knallige-farben-einen.html

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Astrid, ja ich habe einfach mal eine Oster-Frühlings Blogpause gemacht und ehrlich gesagt habe ich das Bloggen auch gar nicht vermisst. Bei dem Wetter! Wie du habe ich viel Wäsche gewaschen, im Garten rumhantiert und sonst noch so einiges. Allerdings beneide ich dich gerade glühend um das Museum Ludwig! Ich bin ein grosser Sigmar Polke Fan, den finde ich einfach genial, ich liebe auch seinen Humor.
    Ich wünsche dir alles Gute!
    barbara bee

    AntwortenLöschen
  10. liebe astrid, jetzt habe ich mich durch alle deine letzten posts gelesen und habe mich besonders über deine bunt-fröhliche letzte kalenderwoche gefreut. enkelkind und frühlingsblumen, konzert und baumgrün - wirklich wunderbar! so kannst du deine großen sorgen um deine eltern wirklich ab und zu im hintergrund lassen.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  11. Eine abwechslungsreiche Woche, bunt, nachdenklich, anregend, spaßig, blühend... LG mila

    AntwortenLöschen
  12. Eine schöne Frühlingswoche! Bei uns wird der Regen wohl erst diese Nacht eintreffen.
    Ich komme mit dem Anschauen vom Blogs auch nicht nach, aber der Frühling ist einfach wichtiger.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...