Sonntag, 1. Februar 2015

Meine 5. Kalenderwoche 2015





Der schöne blaue Himmel am Dienstagmorgen spiegelt falsche Tatsachen vor, denn es war der Himmel nach einem Regenschauer vor einem nächsten Regenschauer. Und so ging es den ganzen Tag weiter.





















Zum Glück haben wir an diesem Wochentag ja immer unseren eigenen Sonnenschein. Unter anderem stand an: gemeinsam mit Klötzen bauen, malen, Seifenblasen machen.
























Das Wetter lief auch an den nächsten Tagen nach dem gleichen Muster ab: Zum Aufstehen verlockt der Sonnenschein, und bevor man aus dem Haus gehen kann, gibt es schon den ersten Regenschauer. Habe es aber trotzdem geschafft, bei einem kurzen Trip in die Innenstadt trocken zu bleiben. Sankt Aposteln entwickelt sich langsam zu meinem Lieblingsmotiv - die Kirche ist aber auch zu schön! Und so simpel und schön kann man Blumensträuße verpacken!





















Die Sonne, der Herr K ( und meine Friseurin Ella ) versuchten am Freitag meine Abschiedsmelancholie durch viel Licht & Farbe ( und eine Linzer Torte ) zu vertreiben - was dann auch irgendwann gelang...
Im Dunkeln ging es zu letzten Stammtisch vor den Tollen Tagen ( nein, nicht in der Kirche!!! ). Und zwei "Teaser" ( wie das in der Nähbloggerwelt so heißt ) auf unsere Kostüme habe ich auch mal in diese Fotocollage eingeschmuggelt. Die Neugier ist ja doch schon groß...





















































Angeregt durch Ghislanas wunderschön fotografierten Gang durch ihren winterlichen, wilden Garten & verlockt durch Himmelsblau & Sonnenschein habe ich mich in meinem umgesehen: da kommt eher Frühjahrsstimmung auf. Ein paar Blümchen durften dann auch mit ins Haus.

Und heute: wieder alles grau - in - grau. Gut, dass ich nur vor habe, weiter an meinem Kostüm zu arbeiten...




Kommentare:

  1. wunderbare bilder, liebe astrid! danke für's teilen...ich schick dir ein paar sonnenstrahlen ;)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  2. eine schöne woche..und zum 'ruhestand' (der dir mehr arbeit bringen wird als bisher) wünsche ich dir alles liebe...

    AntwortenLöschen
  3. wundervolle Fotos! Schneeglöckchen - ich liebe sie. und diese Farben der Tulpen und Gerbera(?) sind genial.
    herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
    Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Deine Linzertorte hat sich verkleidet, wie süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Linzer trägt bei uns immer Sterne...
      GLG

      Löschen
  5. Wahrscheinlich ist es gerade wichtig, die blauen Momente zwischen dem Grau zu entdecken. Nur das nächste kommende Grau zu erwarten, ihm Beachtung zu schenken, lässt einen nur traurig zurück. Wie gut, dass du von einer Farbenflut umgeben bist!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hier war es auch die ganze Woche mehr grau als blau. Aber du findest ja auch trotzdem auch die blauen Momente. Die ersten Schneeglöckchen und Krokusse habe ich heute auch Spitzen gesehen und viele Bäume haben schon kleine Knospen. Die Meisen läuten den Frühling ein, lang dauert es nicht mehr bis die blauen Momente überwiegen.

    Lg Verena

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin wieder gern durch deine Woche gefolgt...und habe mich an den schönen Bildern erfreut! Hier gab es seit Tagen das erste Mal wieder Sonne und blauen Himmel...da steigt die Stimmung gleich ins Unermessliche...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Ich überlege gerade, ob wir diese Woche überhaupt mal (länger) Sonne hatten. Ich fürchte nicht.
    Schön sind die Bilder, machen wie immer gute Laune, und irgendwie hätte ich jetzt Lust zum Friseur zu gehen...
    Schönen Sonntag noch!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Astrid, deine Woche war doch sehr abwechslungsreich. Ich bin dir gern
    gefolgt und habe gestaunt.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Soo schöne Bilder! Eine sehr abwechslungsreiche Woche hattest du :). Die Blumenbilder machen große Frühlingsvorfreude. ;) Leider hat sich die Sonne bei uns nur einmal blicken lassen...

    ganz liebe Grüße
    Camilla

    AntwortenLöschen
  11. liebe Astrid,
    so viele schöne Fotos, da weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll!
    Am besten gefällt mir Euer "Sonnenscheintag".
    Bei uns ist statt Regen - Schnee aus den Wolken gefallen und alles ist nach wie vor weiß.
    Keine Schneeglöckchen so wie bei Dir, gar kein Denken an "Garten".
    einen schönen Sonntagabend wünsch ich Dir
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid! Wie wunderbar so einen herzigen kleinen Sonnenschein im Haus zu haben!! Grau in Grau ist voll oll.. hier hat sich wenigstens ab und an die Sonne gezeigt. Deine Matroschka-Vase ist soo schön... schwärm!! Liebe Grüße in den Sonntagabend, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Die Collagen sind Dir wirklich gut gelungen. Da zeigen sich ungeahnte Parallelen, die Kirche mag ich auch so gerne, den Blick auf den Dom liebe ich (von wo auch immer) und ich hatte auch mal gen gleichen Job. Bin gespannt auf die nächsten Bilder.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderbarer Blick zurück in die vergangene Woche... Und dein Garten hat schon sehr viel Frühlingshaftes... Die Mengen von Schneeglöckchen sind ja wunderbar.... Naja, wo fast den ganzen Winter lang noch die Geranien blühen, da kommt der Frühling schneller ;-). Vor einem Jahr um die Zeit war ich in Köln und erinnere mich über blühende Zierkirschen in Junkersdorf gestaunt zu haben... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  15. Oho sonnig wird das Kostüm. Ich bin tatsächlich schon sehr gespannt. Und muss jetzt dringend mal mit den Kostümen für meine Kinder anfangen. Die Zeit rennt... Herzliche Grüße von Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee, die Sonne kommt diesmal nicht vor...
      Es sind sechs verschiedene Kostüme, die sich auch wieder verwandeln, also 12 ;-)
      LG

      Löschen
  16. jetzt ist es ja nicht mehr soooo lange bis ihr euch ins narrische getümmel stürzen könnt. sieht ja schon vielversprechend aus. und euer sonnenschein entzückt immer wieder :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...