Mittwoch, 4. Februar 2015

Lappenkostüme { MMi 92 }





Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.


Und ich, ich mag die Lappenkostüme im kölschen Straßenkarneval. ( Die Farbflecken in meinem Header sind die abstrahierte Form davon... ) Ein ungeschriebenes Gesetz im Hause K. besagt: Pro Karnevalssession wird ein neues Lappenteil, egal ob Hose oder Rock, genäht. Unter dem Label "Karneval" sind alle meine Blogposts dazu zu finden.


In der letzten Woche war es wieder so weit: Die Läppchenkiste wurde mit Hilfe der Leiter aus meinem Lager geholt:




















Die ist immer gut gefüllt von all den früheren Projekten, so dass so ein Lappenkostüm nicht allzu viel Arbeit macht. Ich bevorzuge die Variante, bei der das Kleidungsstück von Grund auf neu genäht wird - andere nähen die Lappen auf fertige Kleidungsstücke auf. Einmal und nie wieder!

Ich suche mir also ein bewährtes Schnittmuster aus dem Fundus ( in diesem Fall die Skaterhose "Tom" von Kibado ) und schneide aus Fleece ( warm, leicht, franst nicht aus! ) Vorder- und Hinterhose in einem Stück zweimal zu. So entfällt die seitliche Hosennaht.




















Dann lege ich, vom unteren Hosenrand ausgehend, die erste Reihe Läppchen, stecke sie mit Stecknadeln und nähe sie mit einem Geradstich fest.  Anschließend kommt die nächste Reihe oberhalb, immer überlappend, dran. Ich selbst bevorzuge Abstufungen der gleichen Farbgruppe, schneide die Läppchen mit der Zackenschere und zeichne mir die Abstände NICHT mit Lineal vor ( wie manche Karnevalsfreundin ). Es sieht auch so ansprechend aus ( und geht schneller ):




















Das Ergebnis wird brillianter, wenn frau viele Paillettenstoffe oder Folienjersey verwendet. Karnevalssatin franst leichter aus ( und Lamé geht gar nicht, denn wenn es heiß hergeht, löst der sich vollkommen auf ). 

Nach dem Zusammennähen der beiden Hosenteile an vorderer und hinterer Mitte und dem Schließen der inneren Beinnähte habe ich noch einen Bund aus Ribstretch angenäht, bei dem mittig ein Tunnel aufgesteppt und zwei Knopflöcher eingearbeitet worden sind. Durch diesen Tunnel wird ein Gummiband eingezogen, an dessen beiden Enden je ein flaches Bindeband festgenäht ist ist. So kann die Bundweite an den Träger angepasst werden & die Hose kann von einem Enkel auf den anderen vererbt werden.

Das sieht dann so aus:





Die Hose ist für das große M gedacht, der uns dieses Mal beim sogenannten Sternmarsch begleiten wird ( hier  und hier habe ich schon darüber berichtet ). Ich freu mich schon darauf.

Kommentare:

  1. wunderschöne kostüme sind hier zu sehen, viel spaß und kölle alaaf;)))))))

    AntwortenLöschen
  2. Ach die Hose ist so hübsch!
    Und das aus meinem (Antikarnevalisten-)Mund! ;-))
    Ich finde es ja doll, dass du meinst, neu zu nähen sei einfacher, aber...
    Wer kann, der kann!
    Und du bist ja eine wahre Nãhkünstlerin!
    Liebe Grüsse und Alaf!
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool :-)
    und Lappenkostüme, noch nie gehört, wieder was gelernt *lach*
    Ist toll geworden! liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  4. Die Lappenclowns mag ich auch, wenn die Kostüme selbst genäht sind, hat es was von "Lumpenball", das hat Charme. Ich hätte jetzt ja immer gedacht, dass mensch die Läppchen auf die fertigen Klamotten drauf näht, aber wie du schreibst, wird es eine irre Arbeit sein... LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch irrsinnig! Das kann man größtenteils nur mit der Hand annähen. Einmal und nie wieder....
      GLG

      Löschen
  5. Ahhhh! Dein Header! Toll! Das wusste ich noch nicht!
    Es sieht fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  6. Was hab ich jetzt gelacht... ;-), ich dachte, du machst heut beim Mustermittwoch mit, denn ich las "Lampenkostüme"... - ein sehr schönes Teil hast du da gezaubert. Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. sooo lustig...bei uns gibt es keinen karneval:(((

    AntwortenLöschen
  8. Ich als Nordlicht kann zwar dem bunten Treiben nicht allzu viel abgewinnen, aber die Hose ist einfach zu schön!! Ich glaube ich wäre nicht so geduldig mit jedem einzelnen "Lappen", selbst wenn nähen könnte ;-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  9. Ist die niedlich geworden! Vielleicht kriege ich das für unsere kleine Verwandschaft auch irgendwann mal hin.... nicht mal die Kappe ist in Arbeit, ich habe eine ordentliche Grippe.
    Liebe Grüße (sieht es draußen nicht schön aus?)
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Lappenkostüm höre ich zum ersten mal.
    Lustig sieht die Hose aus, so richtig nach Karneval.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. ...sehr schön ist sie geworden, liebe Astrid,
    die lustig bunte Hose...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Wenn ich so ein tolles Kostüm hätte, würde ich glatt mit zum Fasching kommen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. vielleicht sollt ich mir auch mal so ne Hose nähen :) ich bin immer wieder begeistert von deinen tollen Karnevalskleider! ... da fällt mir ein, ich muss noch nach deinen Perücken suchen, da gibt´s bei dir doch so eine tolle Anleitung!
    und dann braucht mein Pfau noch was auf den Kopf...ist noch etwas nackig oben rum :)

    ganz liebe Grüsse!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Ach Astrid, wo soll das enden? Jedesmal setzt Du mit Deinen selbstgenähten Sachen noch eins drauf! Jedesmal denke ich, es gibt keine Steigerung mehr. Aber doch, es gibt sie!
    glg und herzliche Grüsse
    Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid. dir ist nichts zu viel. Die Hose sieht einfach
    toll aus. Deine Kostüme werden immer schöner.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. liebe Astrid,
    Dein Tag hat wohl mehr Stunden als unserer, der Wahnsinn was Du alles machst!
    Wunderschön ist die Hose geworden.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  17. Herrlich, da habe ich gleich an unsere Konstanzer Blätz gedacht!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid,
    also, in meinem nächsten Leben möchte ich gern eines deiner Ms sein!! :) ... Du zauberst immer so wundervolle Sachen. Das wird bestimmt ein toller Sternmarsch mit der neuen Lappenhose. ... Ich bin ja absoluter Karnevals-Muffel (bei uns Fasching ...). Aber mit dieser Hose würde ich auch mitmachen!! :)

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid,
    wieder was gelernt.
    Also für nächstes Jahr: erst den Rock zuschneiden, Lappen drauf und dann ab dafür.
    Aber erst mal ein Blick in die Restekiste ...

    LG Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht ja toll aus!
    Faschingskostüme nähen mag ich gern... Nur tragen ist so gar nicht meins...

    Euch aber eine tolle Zeit - und Ore Ore ... Wie man hier ruft!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...