Dienstag, 10. Februar 2015

Kostümimprovisation



So viel ich um diese Zeit hantiere mit Satin, Brokat, Lamé, Folienjersey, Paillettenstoffen, Borten und Bändern, um aufwändige Karnevalskostüme für den Straßenkarneval zu nähen, meine Liebe gilt eigentlich der Kostümimprovisation:
Es macht mir sehr viel mehr Spaß, mit vorhandenen Kleidungsstücken Verkleidungen zu schaffen( die ja sowieso nur ein, zwei Tage getragen werden ). 

Eine solche Verkleidung habe ich am Sonntag für meinen Schwiegersohn zusammengetragen, der sich der Kostümierungsidee von Frau & Kind angeschlossen hat: Pirat.

Aus dem Kleidungsschrank des Herrn K. stammen das bestickte Hemd und die alte Offiziersweste seines Vaters, von mir genäht wurde noch die Kniebundhose ( nach dem Basisschnitt meines Karnevalsstammtisches ) aus einem Satin, den ich für mein diesjähriges Kostüm dann doch nicht verwendet habe. Die Schärpe war ein Rest der Jacke für das große M. Und Hut und Jabot befanden sich in unserem Karnevalsschrank, weiße Kniestrümpfe fand ich hier.


Voilà!


Oder so herum:



Fotografisch war das für mich auf die Schnelle nicht gut zu lösen...





Kommentare:

  1. Was für ein cooler edler Pirat....... sehr sehr schön liebe Astrid, aber am Meisten bin ich dennoch auf Euer Kostüm gespannt.... :)

    Liebste Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  2. wenn das improvisiert ist, da bin ich dann noch mehr gespannt auf euer geplant genähtes :). sieht klasse aus. da muß sich der schwiegersohn nicht verstecken. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  3. ein wunderbares outfit! !!!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. deine kostüme sind allesamt so bewundernswert! deine enkelkinder können sich glücklich schätzen, eine so talentierte oma zu haben!
    liebe astrid, hoffe, es geht dir gut! genieß den karneval in vollen zügen!
    herzlichst
    dania

    AntwortenLöschen
  5. Ein edles Piratenkostüm und sehr sehr schön!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Sehr cool!!!
    Ich wünsche Dir und deinen Lieben eine schöne jecke Zeit.
    Herzliche Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Die kleine Miss würde dich sofort adoptieren... Kostümequeen bist du!
    Ich muss in den nächsten Tagen einen Hund nähen ....
    wird spannend :-)

    AntwortenLöschen
  8. Die Ausgehpiratenuniform, sehr fein. Aber wenn es aufs Schiff geht, müssen natürlich Rumflecken, Ölschmier, grober Dreck etc. drauf.... (das geht bestimmt rasch, jedenfalls bei mir, wenn ich bloß ein weißes Kleidungsstück ansehe ;-)
    Viel Spaß der ganzen Piratenfamilie!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wetten, dass die Welt nie einen vornehmeren Piraten gesehen haben wird?

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  10. Mit so einem Piratenkostüm kann man Karneval aber feiern gehen. Sieht super aus.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  11. ein sehr eleganter Pirat ! un peu de maquillage ... et le tour est joué : beau déguisement !

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,

    improvisiert??? Wow ... da wird Dein Schwiegersohn aber ein wirklich schicker improvisierter Pirat. Ich finde es einfach richtig Klasse!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  13. Na das wird ja ein toller Anblick werden, wenn die ganze Familie dann zum Fasching geht...ein Kostüm schöner als das andere...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Ausstattung! Als die Kinder noch klein waren habe ich das auch immer so versucht. Das letzte mal, als Sohnemann mit 12 hier an der Europäischen Schule zum Karneval gegangen ist, haben wir ihn als Vintage- Zeitungsjungen verkleidet. Schirmmütze vom Vatter, braune Hose in die Socken, weißes Hemd und Pullunder, Asche im Gesicht verschmieren und einen Stapel Herald Tribune im Arm ist er losgezogen!
    Ich habe mich als Kind immer total geärgert, dass Karneval im Winter ist, da niemand mein Kostüm richtig bewundern konnte, da es immer so kalt war, dass ich mich total einmuckeln musste und so von der Prinzessin nicht mehr viel übrig blieb! Einmal bin ich allerdings als alte Frau gegangen: Ich habe mir so ne Plastikmaske mit schiefem Zahn angezogen, einen geblümten Rock aus dem 70ern-Restbestand meiner Mutter und dicke Pullover + ein großes gestricktes Schultertuch für übern Kopf. Sah zum Fürchten aus, mir war warm und kein Schwein hat mich erkannt! Viel Spaß euch allen beim Karneval!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. liebe Astrid,
    ein tolles Kostüm!
    Fotografisch kann ich auch nur ein tolles Kostüm entdecken!!! Super!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    wie man sieht, lohnt es sich peu a peu den Kostümfundus zu erweitern, denn dann braucht man irgendwann nur noch hineingreifen und hat was Passendes zur Hand.
    Nach 15 Jahren Karneval in Köln klappt es bei mir auch so langsam ;o))

    LG Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  17. Wie toll, wenn man aus so einem Fundus schöpfen kann. Ich glaub, ich würd auch gern mal in deinem Karnevalsschrank kramen ;) Ganz liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaub ich gerne...Momentan sind auch drei Kostüme "aushäusig", also verliehen für diese Session. Aber nur so lohnt sich der ganze Aufwand.
      GLG

      Löschen
  18. Ich bewundere Deine Ausdauer, da werden die tollen Tage sicher ein großer Erfolg. Viel Spaß wünsche ich Dir.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses Jahr war es heftig mit meinem Einsatz an der Kostümfront. Das ging auch nur, weil ich nicht mehr arbeiten muss.
      Der Erfolg wird sich am Sonntagabend zeigen...
      GLG

      Löschen
  19. Astrid, Du bist so eine Tausendsassa und Deine Familie kann sich glücklich schätzen!
    Am Liebsten würde man von Dir adoptiert...
    ;-) Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    deine Familie kann von Glück sagen, dass sie
    dich haben. Deine Kostüme sind wirklich der
    Hammer.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  21. Oh, ein Edelpirat, :-). Sehr schön ist das geworden, ich würd' gern auch ein Foto sehen, auf dem der Schwiegersohn es trägt.

    Während Ihr Euch im Karneval vergnügt, werden wir dieses Jahr gemütlich am Strand liegen -- Chinese New Year sei Dank haben wir eine Woche Urlaub, den wir auf den Philippinen verbringen werden.

    ...

    ...

    ...

    Trotzdem wär' ich jetzt auch gern in Köln.

    Euch wünsche ich ganz ganz viel Spaß im närrischen Treiben!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  22. super!!! ein tolles kostüm.
    ich finde das improvisieren und ergänzen von alltagstragbarem auch am besten.
    fotos meines kostümes gibt es bereits... aber noch nicht online... das gilt es noch nachzuholen.

    liebe grüße,
    schönes Wochenende,
    julia

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...