Sonntag, 11. Januar 2015

Meine 2. Kalenderwoche 2015



Der unvergleichliche Peter Berger in seiner samstäglichen Kolumne im Kölner Stadtanzeiger hat ja so recht:

Wir Kölner Jecke sind zu beneiden, denn das Wegräumen des Weihnachtsbaumschmuckes ist nicht wie anderswo mit einem sinn- und trostlosen Gang in den Keller verbunden, weil auf dem Rückweg die Fastelovendskiste fröhliche Auferstehung feiert. "Der Kölner lebt also in der schönen Gewissheit, dass sich die Lücken zwischen zwei Festen irgendwie von selbst füllen."
Su isset!

Auch bei uns, denn die "Blos- und Bumskapell" unseres Stammtisches hatte ihr erstes Treffen noch unterm Weihnachtsbaum, und auch die Nähgruppen sind schon wieder aktiv...

Aber irgendwie setzt sich in der Stadt der Heiligen Drei Könige auch der multinationale Möbelkonzern mit seiner Knutisierung der Weihnachtsbräuche durch und allüberall liegen am Montag die Armen, aufgeschichtet zu Scheiterhaufen - na, ja in der Bloggerwelt wurde ja auch schon allerorten gleich nach Neujahr zum großen Halali geblasen auf die bis dahin so gehätschelten Traditionen...


Blauer Himmel am Montag ( und die Notwendigkeit, Vliesofix für das Karnevalskostüm meiner Gruppe zu besorgen ) lockte uns in die Innenstadt, wo uns neben abgelegten Bäumen etliche andere Figuren begegneten.

Welch schöner Goldton auf alten und neuen Mauern durch die Abendsonne! Und welch Frühlingsträume im Blumenladen! Auch das darf man doch im Januar ein bisschen?

Opa - Oma - Tag in Ehrenfeld am Dienstag: Auch das Enkelkind hat den Karneval schon wieder im Sinn, und die mit der Mama vorbereiteten Papprollen wurden mit Hilfe der Oma in Clowns verwandelt.

Am Mittwochnachmittag konnte ich beim Nähen mit zwei Karnevalsfreundinnen die noch frischen, zu diesem Zeitpunkt noch unklaren Nachrichten aus Paris vergessen. Umso heftiger wurde mir am Abend bewusst, auch durch Nachrichten der Familie, was da passiert war. Eine völlige Leere, eine Lähmung machte sich breit und blieb auch am Donnerstagmorgen. Erst im Verlaufe des Tages kam das Gefühl zurück, aktiv werden zu müssen, und nicht nur die Nachrichten auf allen Kanälen zu verfolgen.

Den dunklen "Tour Eiffel" in der geliebten Stadt habe ich mir hier "geborgt".

Meinen Freitag habe ich ja schon hier gepostet, bleibt also noch der Samstag:

Stürmisch, regnerisch, 14 Grad und im Garten blüht schon eine Kamelie - unglaublich! Auf den Straßen mischen sich immer mehr die kostümierten unter die alltags - geschäftigen Menschen. Und irgendwie finde ich das momentan so richtig gut, dass hier munter weitergelebt wird.

Übrigens: Ich habe kein Karnevalsgen, es ist mir nicht in die Wiege gelegt worden, ich feiere nicht schon ein ganzes, heute 63 Jahre altes Leben Karneval. 
Ich bin in einer Gegend zur Welt gekommen, in der Fasnet der derben alemannischen Sorte zu Hause ist und die Meenzer Variante erst Einzug hielt, als ich schon nach Bonn umgesiedelt worden war. 
Ich habe auch während meiner 37 Kölner Jahre immer wieder in Karnevalsabstinenz anderswo verbracht ( man muss also auch in einer Karnevalshochburg nicht zwangsläufig mitmachen ).

Seit acht Jahren gehöre ich nun zu dieser Gruppe, mit denen ich Alter, vielfach auch den Beruf und auf jeden Fall die Lebensverhältnisse gemeinsam habe, ebenso das Interesse an Musik, Kunst & Kultur. Und in Gesellschaft etwas zu machen, auch kreativer Art, tut mir gut. Das ist das Movens für mein derzeitiges Treiben.

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,so ein lustiger Post. Ich muss grad lachen: Blos und Bumskapell.. ich glaube, in der richtigen Gruppe ist es toll, Karneval zu feiern. Mit Dir würde ich es wagen:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dich gerne mitnehmen! Es gibt immer wieder auswärtige Gäste aus anderen deutschen Landen bei uns. Und viele kommen gerne wieder...
      Eine gute Woche!

      Löschen
  2. Ich denke, Bräuche sind sehr wichtig in der Gemeinschaft, sie führen dazu, dass die Menschen zusammenfinden, feiern, Freude haben...Und sicherlich findet sich der eine oder andere Aussiedler und integriert sich in so einem Verein...wird herzlich aufgenommen...egal welcher Religion, welcher Weltanschauung er angehört...eine ganz wunderbare Sache, Toleranz zu fördern und zu leben..Ich wünsche Dir viel Freude beim Kaneval. Dir einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    das hast Du schön beschrieben! Die Nicht-Karnevalisten fallen ja nach Drei-König in in ein großes graues Loch und warten zwei Monate lang auf bessere Zeiten. Durch Dich motiviert suche ich jetzt nach Alternativen...
    Herzliche Grüße Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    erst mal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!!!!! Du wirst heute in Summe so alt wie mein Sohnemann im März ;o) Ich wünsche Dir ein gutes Jahr, Gesundheit und viele neue schöne Eindrücke und spannende Begegnungen.

    Wenn ich übrigens das Saxophon so sehe, bekomme ich Lust meins wieder auszupacken und wieder anzufangen. Vielleicht klappt es dann auch mit der Blos- und Bumskapell ...

    Es drückt Dich ganz herzlich
    Astrid rechtsrheinisch

    PS Weihnachtsbäume.: Es ist nicht nur die Knutisierung, sondern auch der Abfallkalender der AWB, der sagt, dass ab dem 02.01. die Weihnachtsbäume rausgestellt werden dürfen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na denn los! Du wärest uns herzlich willkommen mit der Tröte! In unserem Alter fallen ja immer wieder welche aus. Wir könnten uns alle eigentlich mal zusammen in ne orthopädische Klinik einweisen & behandeln lassen, da wären wir wenigstens in lustiger Gesellschaft. Mein Doc hat auf jeden fall immer genug Schmerzmittel dabei ;-)
      Danke für deine Wünsche!

      Löschen
  5. wie gut, dass ich deinen post ganz aufmerksam geleen habe! sonst wär mir vielleicht das kleine wörtchen "heute" entgangen!
    herzlichen glückwunsch zum geburtstag, viel glück und schöne stunden im neuen lebensjahr!

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Astrid,

    ersteinmal " Happy birthday to you, happy birthday to you, happy birthday liebe Astrid, happy birthday to you". Das haben wir auch in Deutsch "Zum Geburtstag viel Glück, Zum Geburtstag viel Glück, Zum Geburtstag alles Gute,Zum Geburtstag viel Glück." :-)
    Dir einen wunderschönen Sonntag im Kreise der Familie.
    Die vielen passenden Bilder, der schöne Text dazu, der Millowitsch, die Blos- und Bumskapell, - Köln, die Hochburg vom Karneval - was für ein Lebensgefühl.
    Ja, die vorherige Schreiberin hat Recht - mit euch würde ich das auch wagen.

    Ganz herzliche Grüße aus der Eifel
    Klara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst mich gern am Rosenmontagszug vertreten, wenn wir wieder gewinnen sollten, und ich konditionsmäßig nicht mehr kann;-)
      Danke für Gesang, Wünsche und Grüße!

      Löschen
  7. oh, das datum wird sogleich notiert und zum glück ist es mir auch nicht entgangen, das dezente heute: Herzlichen Glückwunsch, liebe Astrid zu deinem Geburtstag! Was ich dir wünsche? Viel Platz für Spaß, Freude und Heiterkeit in deinem neuen Lebensjahr!!!
    Herzliche Geburtstagsumarmung!!
    Dania

    AntwortenLöschen
  8. alles, alles liebe zu deinem geburtstag! möge das neue lebensjahr bunt, heiter und abwechslungsreich werden und dir ganz viel von dem bringen, was du magst, was dir gut tut!
    ♥♥♥ monika

    AntwortenLöschen
  9. Deine Clownidee klau ich mir ganz ungeniert! Das wird mein Werkstück nächste Woche!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War die Idee der Tochter! Das kleine M freut sich, dass sie dir gefallen.
      Eine gute Woche!

      Löschen
    2. ich klau's mir auch ;-), für all die, die ihr stück holz für die fantasie-monster dann doch vergessen oder nicht gefunden oder nicht gehabt oder oder oder..., papprollen hab ich genug ;-), lieben gruß noch mal in den geburtstagsabend!

      Löschen
    3. Das finde ich gut!
      Viele Erfolg dabei!

      Löschen
  10. Hallo liebe Astrid!
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum GEBURTSTAG!!
    Ein schöner Wochenrückblick mit Willy Millowitsch und Clowns.
    Was aber nicht heißt, das die anderen Fotos nicht auch toll sind.
    Einen wunderbaren Tag und herzliche Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid, ich hoffe, du hast das mit dem Karnevalsgen in meinem letzten Kommentar nicht in den falschen Hals bekommen, denn das durchweg positiv gemeint.
    Aber schön, dass du noch mal erklärst, was für dich den Karneval ausmacht, die Gesellschaft Gleichgesinnter und die Geselligkeit.
    Ich habe mir das wohl schon so gedacht.:-)
    Sag mal zwischen den Zeilen gelesen: Hast du HEUTE Geburtstag?
    Oder haben ich und mein Vorkommentatorin das missverstanden?
    Liebe Grüsse, so oder so,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überhaupt nicht, Monika! No hard feelings!
      Ich wollte nur mal ein Beispiel geben, dass man die Lebenseinstellung "Karneval" entwickeln kann.
      Eine gute Woche!

      Löschen
  12. Ganz herzliche Geburtstagsglückwünsche! Das ist doch ein tolles Datum! Lass es bunt und fröhlich starten! Denn von dort kommt die Kraft.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Alles, alles Gute, Glück, Gesundheit, Zufriedenheit und viele helle Tage für dein neues Lebensjahr, liebe Astrid!
    Ich bin zum imm in Köln, reise aber vor der Karnevalssitzung im Gürzenich wieder ab. Als Nordlicht finde ich solche Veranstaltungen ziemlich anstrengend und nur mit erhöhtem Alkoholpegel erträglich, mir möge verziehen werden ...

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag und einen einen schönen Start in die neue Woche .. alles Liebe, Frauke

    P. S.: So gestochen scharf werden die Bilder tatsächlich erst mit Stativ.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frauke, Sitzungskarneval ist mit dem Straßenkarneval nicht zu vergleichen! Dorthin würde ich auch nicht gehen. Alkohol spielt bei uns keine Rolle, erst nach dem 7,5 km langen Zugweg gibt es ein Kölsch, das NIE besser schmeckt.
      In puncto Stativ habe ich mich am Freitag von einem der WDR - Leute beraten lassen...
      Dir auch eine gute Woche!

      Löschen
  14. "heute 63 Jahre" - dann hast Du wohl heute Geburtstag. Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute und Gesundheit und Glück.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid,
    meine herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag!
    Lass dich feiern und feier schön!

    Einer orthopädisch - karnevalistischen Gruppe würde ich mich gerne anschließen! :-)
    Ich könnte eine Portion Humor und diverse Leiden beitragen.

    ♥ ♥ ♥
    Franka

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Lass Dich schön feiern. Die Clowns aus Toillettenpapierrollen sind ja schön bunt. Ich freue mich auch immer über die Verkleideten. Dieses Jahr sind wir nicht im Sartory und werden wohl nur den Strassenkarneval hier mit machen. Stimmt, Weihnachtskisten haben wir heute verstaut und die Verkleidungskartons wieder runter geholt. Ganz Liebe Grüße an Dich!

    AntwortenLöschen
  17. ein gutes neues lebensjahr! ich hoffe, frau vogeler ist pünktlich zu besuch gekommen ;-)!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  18. Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag ! Und auch viel Spaß im Karneval...
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Nachträglich noch alles Gute, Glück, Gesundheit und alles das was sie sich selbst wünschen...

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    nachträglich gratuliere ich Dir ganz herzlich zu Deinem Geburtstag und wünsche Dir für Dein neues Lebensjahr viele kleine und große Momente in denen Du mit den richtigen Menschen zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist und natürlich ganz viel Gesundheit und eine große Portion Humor um den täglichen Wahnsinn ertragen zu können.
    Judika

    AntwortenLöschen
  21. iiiiiiiiiiiiiiirgendwann komm ich auch mal zu DIR nach KÖLLE...wenn auch nicht zum karneval...den hab ich hier das ganze jahr...naja...auf MEINE art...aber DER reicht MIR völlig...ggggggggggg...aber ich DEINE bilder und deine buchstaben...inhaliere ich trotzdem lieber hier bei DIR :-)))
    dickes küsschen
    silke♥

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...