Samstag, 10. Januar 2015

Ein Tag im Leben einer kölschen Jecken



Für alle, die mitverfolgen wollen, wie so ein Tag ablaufen kann bei mir, fünf Wochen vor den tollen Tagen, habe ich hier wieder eine kleine Steller - Fotostory parat:




Aufmerksame Leser werden merken, dass das Datum nicht stimmen kann. Aber nach etlichen Glas Kölsch abends kurz vor Mitternacht kann so etwas passieren...









Nachtrag: Natürlich werde ich hier an dieser Stelle bekanntgeben, wann Frau Kitchi mit ihrem Stammdesch im Fernsehen zu bewundern sein wird und auch - für all diejenigen, die am Zugweg stehen werden - unter welcher Nummer wir bei den Schull- un Veedelszöch auflaufen werden.

Kommentare:

  1. Hallo Astrid, das war für einen Nichtkarnevalisten, wie ich es bin, sehr interessant zu sehen, wieviel Arbeit wohl hinter so einer Veedelszug-Vorbereitung gehört.
    Wenn der WDR das sendet, musst du uns/mich hier bitte darauf aufmerksam machen, ja?
    Irgendwie habe ich das Karnevalsgen nicht mitbekommen, und Krefeld ist ja auch nicht gerade eine Hochburg der 5. Jahreszeit.
    Mir ist der Spaß oft zu verordnet, die Verbissenheit der Vereinsmeier zu stark.
    Ich habe, solange meine Freundin lebte, jedes Jahr eine private Karnevalssitzung, die sie mit ihrem Verein auf die Beine stellte besucht, fand deren aller Engagement so toll.
    Da waren echt Talente drunter, und die Dilettanten bekamen auch ihre Aufgaben und wurden beklatscht.
    Bei diesen Sitzungen fand ich dann immer die offiziellen Auftritte abschreckend, das Prinzenpaar samt Kohorte (alte Männer mit Narrenkappen, Helau, tatatata), das Fanfarenkorps (das kein Ende fand)
    Aber, ok deine wenigen Bilder lassen da meine Arroganz ein wenig schmelzen und denken: Auch die haben alle viel Arbeit, Freizeit und Geld dahingesteckt.
    In diesem Sinne: Alaf!
    LG und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen
  2. schön die Kulissen des Karnavals zu sehen, zusammen etwas zu stande zu bringen muss doch sehr viel Freude bringen! ich ging immer gerne die Umzüge im Saarland sehen aber die Sitzungen sind leider in einer Sprache (akzent - wörter - inhalt) die ich nicht gut verstehe und deshalb keine richtige lust habe sie zu folgen. aber die Umzüge: sehr lustige Mensche mit viel Fantasie.
    viel Spass !
    monique

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid,
    WDR-Aktuelle Stunde oder wo seid Ihr zu sehen ? Finde ich interessant, dass Ihr Euch im Kappes trefft. Als ich die 3 Jahre in Nippes gewohnt hatte, bin ich auch regelmäßig in den Kappes gegangen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  4. oh prima, halt mich auf dem Laufenden ;-)
    das kann ich ganz großartig für mein Deutsch-Seminar benutzen.
    Und bitte den link zur Fernsehsendung nicht vergessen, wenn es soweit ist!
    Viel Spaß,
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Nein, leider ist nicht nur der Himmel in Dresden beschränkt, auch in Leipzig ist so manches Hirn vernebelt, wie man leider am Montag hier sehen wird...Seinen Frohsinn zu bewahren hat noch nie geschadet, denn so lassen sich auch neue Kräfte mobilisieren! Bleib wie du bist! Dir auch ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Und ich hätte gerne dann die Nummer eurer Gruppe, denn dieses Jahr sind wir mit Neffe und Nichte am Zug.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. ja, ich mag Dich dann auch im TV sehen! Wir überlegen schon, ob wir an Karneval in die alte Heimat reisen. Vielleicht sind wir ja auch beim Zoch dabei.
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid, danke für die Bilderserie, die ich wieder mit Spannung angeschaut habe, in diesem Fall besonders, weil Karneval für mich wie das 7x versiegelte Buch ist. Ich glaube, damit muss man aufgewachsen sein es gibt tatsächlich ein karnevalsgen.
    Ich bleib dran:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Da gehört schon eine gute Portion Kreativität, Ausdauer und Freude am Geselligen dazu.
    Irgendwie wurde mir die Fasnacht (Karneval...) nicht in die Wiege gelegt.
    Kann man den Beitrag dann irgendwie auch über das Internet sehen? (Wir haben keinen Fernseher... sowas gibt's auch ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea
    (PS. die schwarzen Ratten kommen mir seltsam bekannt vor... Hier im Haus wird auch eine solche im Hundemaul liebevoll durchs Haus apportiert ..:-)

    AntwortenLöschen
  10. leider ist für mich diese sendung nicht möglich zu sehen.. vielleicht im internet?

    AntwortenLöschen
  11. Oh, da werd ich ganz hibbelich - was ihr da wohl ausheckt ...
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. liebe Astrid,
    ein interessanter Einblick war das.
    Ich bin eher der Faschingsmuffel, dem lustigen Treiben zu- und anschauen mag ich schon.
    Bin gespannt was es da im TV zu sehen gibt.
    ein schönes Wochenende!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  13. Hast du fein zusammengestellt und jetzt wissen wir ganz genau, wie die Tage nun bei ablaufen. :-)
    Wenn man in einer Karnevalshochburg wohnt, muss man einfach mitmachen.

    Bin selbst nicht mehr so der Karnevalsfreak, aber Umzüge schaue ich mir trotzdem gerne an. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. ...mit Karneval und Fasnacht habe ich nicht viel am Hut, liebe Astrid,
    erlebe es aber live beim Junior mit, der mit anderen eine Holzmaskengruppe gegründet hat und aktiv dabei ist...und der Umzug in unserem Ortsteil geht an unserem Haus vorbei...trotzdem werde ich sehr gerne den Fernsehbeitrag anschauen und freue mich, dich dann zu sehen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin so gespannt!!!
    Ich freu mich über den kleinen Einblick. Ratten mit goldenen Ringeschwänzen und knallbunter Fleckerstoff.... ich hab noch keine Ahung wohin die Reise geht!

    AntwortenLöschen
  16. Bitte Sendetermin mitteilen, will schließlich hier im Norden nix verpassen!
    Hellau! Alaaf! Wupp-di-ka!
    Liebe Astrid,
    schöne Bilder, da bekomme ich Heimweh nach dem Karneval.
    Da haben sie es hier im Norden ja nicht so mit.
    Stürmische Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid?
    Seh ich auf dem ersten Bild nicht etwa Huddelbätzfleckli?????? :)

    Bei uns laufen auch die Vorbereitungen auf Hochtouren. Immer ab dem 1. Samstag nach Neujahr wird bei uns begonnen mit unserem sogenannten "Wagenbau". Wir sind in B. mittlerweile noch der einzigeste Mottowagen, den es noch gibt. Die Leute sind daher immer besonders gespannt, was wir denn wieder so gewerkelt haben. Früher hab ich gepinselt, heute gehör ich zum Nähteam..... nicht gerade wenig, wenn man für 60 Leute Kostüme nähen muss und wir gerade mal 4 Frauen sind, die samstags im Nebenraum der klopfenden Männer, ihre Nähmaschinen surren lassen.... Aber es ist sooooo schön. Und verbindet. Und macht stolz.

    Versäum bitte bloß nicht, uns den Sendetermin mitzuteilen, bin schon total gespannt!

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt war ich zu schnell.... denn eigentlich wollt ich statts den Grüßen, eher ein närrisches Hinne Houch dalassen :)

      Löschen
  18. Tolle Fotoausschnitte! Und dabei hatte ich schon Angst vor den Bildern, weil ich ja so ganz und gar kein Faschingsliebhaber bin.
    Und jetzt habe ich Lust auf ein Bier ;-))
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...