Montag, 10. November 2014

Meine 45. Kalenderwoche





























So ein Leuchten zu Beginn des ach so verschrieenen Novembers, genossen mit Freunden bei Kaffee & Apfelkuchen!



























Doch das war am Montag schon alles wieder Geschichte, und wir konnten wieder mal das Regenlied singen. Am Dienstag kam es noch schlimmer, und es wurde ein sehr häuslicher Oma - Opa -Tag ( ohne Fotos, da intensiv gemeinsam gemalt wurde ).

Am Mittwoch war ich - glücklicherweise trockenen Fußes - in Sachen Karneval unterwegs, um gemeinsam mit Freundinnen Vorarbeiten für unsere Kostüme zu erledigen:


















































Dummerweise fielen die Feierlichkeiten zu den beiden wichtigsten November - Daten im rheinischen Festkalender - Sankt Martin & Elfter Elfter - für uns auf den Freitag, so dass wir uns zweiteilen mussten: Martinszug mit dem jüngsten Enkelkind zuerst und dann die feierliche "Krönung" des neuen Präsidenten unseres Karnevalsstammdesch. Da waren wir dann aber auch schon zu spät, um noch die Zeremonie mitzubekommen, die diesmal von einem Team des WDR aufgenommen wurde ( ein Film über unsere Gruppe soll nämlich am Karnevalsssonntag vor dem Zoch gesendet werden ).


Nach dem Martinszug passierte übrigens das, was im Martinslied "Abends, wenn es dunkel wird" so nett besungen wird:


Plötzlich aus dem Wolkentor
kommt der gute Mond hervor,
wandelt seine Himmelsbahn
wie ein Haupt-Laternenmann.
Leuchtet bei dem Sterngefunkel
lieblich aus dem blauen Dunkel:
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.


Die Strophe ging mir nun gar nicht mehr aus dem Kopf, als wir durch das nächtliche Köln wandelten...

























Mein persönliches Highlight der Woche war dann aber ein Workshop bei Michaela/ Müllerin Art, bei dem ich ( endlich! ) ein paar Geheimnisse des Buchbindens herausbekommen habe. In einer sehr netten Gruppe von neun Frauen haben wir einen entspannten, informativen & produktiven Sonntag verbracht, zwischendurch aber auch gegessen & erzählt. Absolut empfehlenswert!

Wenn ich auch noch meine Nähereien in dieser Woche hinzunehme ( Großprojekt 1 ist bis auf eine Kleinigkeit fertig, Großprojekt 2 so weit vorbereitet, dass ich heute starten kann ), dann habe ich besonders viel mit meinen Händen gemacht. Und das macht mich rundum zufrieden.


Kommentare:

  1. Mein Martinslied -Favourit!
    Hört sich nach einer durch und durch gelungenen Woche an!
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. wunderbar illustriert deine woche - wie ein patchwork jedes bild ist ein stück stoff die eine geschichte erzählt so wie früher amerikanische einwanderinen die benützte stoffe klein geschnitten haben um decken zu genäht - dadurch kann "le vêtement porté" weiter existieren ...derzeit nimmt man eher neue stoffe - schöne neue Woche !

    AntwortenLöschen
  3. Hier ist es heute noch so dunkel, dass ich warte, ob wohl wer aus einem Wolkentor tritt... Ob der graue November nun wohl angekommen ist? Eine gut gefüllte Woche hattest du wieder, und darin viel für Hand und Herz. Schön! Lieben Gruß und eine gute Großprojekt-Nähwoche, Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Das ist mein Sankt-Martins-Lieblings-Lied, liebe Astrid!! Ich summe es schon das ganze Wochenende! Heute haben wir hier unseren Umzug und ich freue mich schon wie bolle darauf!! Lieben Montagsgruß, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber am Niederrhein soll doch das viel Schönere "Loft, Kinder, loft!" beheimatet sein, dass wir in unserer Bonner Kindheit immer gesungen haben! Einen schönen, regenfreien Umzug wünsche ich euch!
      Herzlichst!

      Löschen
  5. Was für eine schöne, erfüllte Woche!
    Gerade am Wochenende war es ja sehr ereignisreich, aber das hattest du mir ja schon geschrieben, als es um die Museumsnacht ging.
    Leider habe ich die auch nicht mitgenommen, "dank" des Bahnstreiks.
    Es wäre organisatorisch, fahr-und parktechnisch einfach zu kompliziert gewesen, mit dem Auto anzureisen, eine Freundin war krank geworden, also haben wir das ganze gecancelt,da wir auch noch die JH kostenfrei stornieren konnten.:-(
    Aber wir planen schon wieder, und wollen Anfang Januar in deine schöne Stadt kommen.
    Allerdings nicht karnevalstechnisch.;-)
    Das Martinslied, von dem du schriebst, mag ich auch besonders, es wird hier von den Kapellen leider nur so gut, wie nie gespielt.
    Ich wünsche dir, dass auch diese Woche eine schöne wird, und bin gespannt auf deine Großprojekte.
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. wie wunderbar, dass du auch bei michaela warst! ich denke so gern an den workshop bei ihr zurück!
    so schön und interessant wie die letzte woche soll auch die neue für dich werden!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  7. Hui, eine ereignisreiche und schöne Woche

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. Erstaunlich, dass bei euch der 11.11 schon war ;-))
    Ansonsten hast du mal wieder wunderbare Collagen kreiert.
    So passend, so stimmunsgvoll - ich mag sie einfach gerne.
    Schöne Woche
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir mussten den Termin vorverlegen, denn der neu gekürte Präsident fliegt am 11.11.nach Cuba - yeah! Außerdem kann man mitten in der Woche nicht so ausgiebig feiern....
      LG

      Löschen
  9. Liebe Astrid, wie schön, deine Bilder und wie schön, dass wir uns kennengelernt haben. Ich habe den Tag mit Euch gestern auch sehr genossen, es war eine besonders nette Truppe! Ich habe noch nicht mal meine Kisten ausgepackt, und auch noch gar nichts gepostet... kommt noch, erstmal wieder richtig in den Alltag starten.
    schöne neue Woche wünsche ich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme gerade auch nicht so recht in die Puschen...
      Und: Mein Buch schnabelt jetzt nicht mehr! Ich bin hoch motiviert, muss mich aber jetzt erst einmal um mein Kostüm kümmern...
      Dir auch eine gute Woche!

      Löschen
  10. hört sich nach einer tollen woche an. martinsumzug ist bei uns auch immer ein highlight!

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Fotos, vor allem das erste oben links gefällt mir sehr gut. Die letzten noch hängenden Blätter zeigen sich in ihrer ganzen Pracht, bevor sie sich dann beim nächsten Novembersturm verabschieden und langsam leise vom Baum fallen.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  12. ...noch ein Grund mehr, liebe Astrid,
    um mal nach Köln zu reisen...so einen Workshop möchte ich auch gern mal besuchen...ja und das Wetter? für November doch ganz gut, oder? jedenfalls hier scheint immer wieder auch die Sonne mal...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir nur empfehlen!
      Eine gute Woche!

      Löschen
  13. Was für schöne Bilder! Der Workshop war bestimmt toll, wenn ich so einen Eindruck aus dem Foto nehmen kann. Ja, Martinsumzug ist wirklich schöner als diese Halloweengruseleien.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Der deutsche Karnevalstrubel geht jedes Jahr im Fernseher an mir vorbei. Auf mich wirkt das immer total seltsam. Aus der Ferne finde ich viele Dinge total unlustig. Aber wenn man da ein wenig von deiner Umgebung sieht, bin ich ja doch interessiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist einfach ganz wunderbar und tut gut, einmal eine ganz andere Rolle zu spielen als im realen Leben ( denn in mir steckt mehr, als ich sonst zeigen kann ). Und es ist sehr nett mit Freunden zusammen etwas zu machen, zu singen, zu musizieren, andere zu unterhalten. Genau das mache ich an Karneval. Und tolle Kostüme zu kreieren und zu nähen ist doch was ganz anderes als der sonstige Nähalltag. Übrigens: So viel Beifall kriege ich NIE im Leben wie wenn ich im Karneval durch die Straßen ziehe. Also, das ist doch mal ein anderer Blick, oder?
      Eine gute Woche!

      Löschen
  15. Liebe Astrid,
    Buchbinden ist etwas ganz Feines. Als ich vor 15 Jahren nach Köln kam, habe ich einen Buchbinderkurs an der VHS gemacht. Das hat mir sehr, sehr gut gefallen und manche meiner damals entstandenen Sachen benutze ich heute noch. Nur leider neue Dinge zu schaffen, ging im Alltag unter.
    Seit Sonntag besitze ich auch den Stoff für mein Karnevalskostüm. Schnittmuster liegt auch schon parat, so kann es denn dann losgehen. Ich finde es viel schöner Karneval in selbst geschneiderten Kostümen zu feiern. Da fühlt man sich ein wenig einzigartig.
    Heute Abend geht der Martinszug unserer Schule. Ich hoffe das Wetter hält sich! Dies ist dann unser vorletzter Martinszug. Nächstes Jahr noch und dann geht es auf die weiterführende Schule, da ist dann mit St. Martin Schluss.

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sooo schade, dass es in der weiterführenden Schule nichts mehr dergleichen gibt. Mein Mann und ich sind damals bei großen (zentralen!!!) Martinszug in Bonn bis 15 mitgegangen.
      Hab am Freitag Tränchen verdrückt, weil ich es nun nicht mehr in der Schule mitmache. Aber eine Karnevalsfreundin, die dann vom Martinszug ihrer Schule zur Inthronisation kam, machte so genial nach, wie nervig das alles sein kann. Da war ich dann doch froh...
      Hoffentlich habt ihr es schön heute Abend!

      Löschen
  16. Liebe Astrid,
    Karneval ist ja echt eine große Sache bei Euch! Mit Deinem Kostüm wird das immer spannender, dieses blaue wird es ja wohl nicht sein ... Hm. Rundum zufrieden, das strahlen Deine Fotos heute auch aus. Dann wünsche ich Dir doch einfach, dass das so bleibt und Deine Projekte wohl geraten!
    Deine Sarah (habe diese Woche keine großen Projekte...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, das Blaue ist ein Prototyp, um technische Fragen lösen zu können. Es lässt sich alles schwieriger an, als man so im Voraus denkt...
      Dir eine erholsame Woche!

      Löschen
  17. Ich bedauere ja schon ein wenig, dass meine Kinder schon so groß sind und sich mittlerweile weigern, mit Laternen loszuziehen...Was war das in den letzten Jahren für eine Freude! Ich bin gespannt auf dein Kostüm...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  18. Auf dein Kostüm luscher ich auch schon neugierig... Bei uns geht's erst Donnerstag mit dem Laternenumzug los. Hoffentlich ist das Wetter okay, ist ja doch immer ein unsicherer Faktor. LG mila

    AntwortenLöschen
  19. Ach ja, du bist ja ne janz Jecke! Schöne Impressionen, meine Kamera verstaubt so langsam beim Renovieren. ;-)
    Liebe Grüße
    Maiga

    AntwortenLöschen
  20. oh! ein workshop bei der müllerin! wie herrlich! ja, beim martinsfest konnte ich leider nicht dabeisein - der wirbelwind war als "ehemaliger" im alten kindergarten eingeladen. dafür haben wir am freitag vor einer woche ein eigenes laternenfest bei uns im garten gemacht - das war auch sehr schön und sehr gemütlich - beinah hätt ich es nach der anstrengenden ausbildungswoche schon wieder vergessen ;)
    liebe
    herlichste grüße noch einmal!

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...