Freitag, 12. September 2014

12 von 12 - September 2014





























Am Morgen beginnt sich die hochnebelartige Bewölkung nur langsam aufzulösen - 13 Grad. 
Das Badezimmerfenster ist nach dem Duschen wieder beschlagen 
und filtert den Blick auf den immer gelber & schütterer werdenden Straßenbaum. 
Nach einem schnellen Frühstück räume ich Bad und Schlafzimmer auf: 
Immer & immer wieder erfreue ich mich
an der Generalüberholung unseres Badezimmers in den letzten Tagen!




























10 Uhr: Termin bei "Ellas flotte Schere", um meine Haarpracht wieder zu kürzen. 
Inzwischen haben sich die Wölkchen weiter aufgelöst. 
19 Grad zeigt das Thermometer auf der Einkaufsstraße, wo ich meine Waschmittelvorräte aufstocke
 ( habe gestern alles verbraucht beim Handtücherwaschen ).
Freitags gibt es im "Hillige Kölle" Fisch. 
Während der Herr K. ihn zubereitet, decke ich den Tisch...




























Hinterher habe ich unter dem Küchentisch Spinnweben entfernt & geputzt -
dabei fotografiere ich mich aber nicht!
Stattdessen: den Himmel am Nachmittag bei 21 Grad.
Lange über künftige Nähprojekte gegrübelt, dann ein Schnittmuster ausgedruckt.
Anschließend Stoffe hin und her geschoben.
Zu keinem Schluss gekommen - daher erst einmal einen Kaffee!


Und dann ab damit zu Caro, die wieder heute alle Tagesabläufe dankenswerterweise sammelt!




Kommentare:

  1. Aufräumen, putzen, Haare schneiden – klingt eher nach Frühjahr als nach Herbst! Aber das Licht und die Blätter an den Bäumen vertreiben die letzten Zweifel.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Na, da haben wir ja heute die gleiche Lektüre. Wird langsam unheimlich ... gleiche Tassen ... gleiche Hefte ... ;0)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. das bunt karierte brettchen hab ich auch....in rund *grins*
    nette freitagsbeschäftigungen....mein badezimmer muß noch bis morgen warten... ein wetterchen hattet ihr heute! zum neidischwerden, liebe astrid! hier den ganzen tag nur grau und regen und jetzt schon dunkel. ich möchte auch noch mal ein bisschen sonne :-)
    lg und ein schönes wochenende
    mickey

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ein wenig neidisch...auf den blauen Himmel...Schöner Tagesrückblick! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag deinen Tagesrückblick. Irgendwie verpasse ich immer wieder den Zwölften des Monats um Bilder zu machen.

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende.

    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das ist meine Lieblingsjahreszeit !!!!
    Und so wie Dein Frühstücksbrett, sieht mein Rucksack aus ;o)
    Der pixelige Richter lässt grüßen ...

    Schönes Wochenende
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  7. Dieses Himmelsblau und diese tollen Stoffe könnte ich jetzt auch gebrauchen... Einen schönen Herbstfreitag hattest du.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Das macht so Spaß bei dir zu lesen! Und dein Friseurbild ist echt witzig.
    Verliebt habe ich mich sofort in den Glasteller. Den hätte ich jetzt am liebsten mit feinem essen drauf.
    Ich selbst war heute (zumindest gefühlt) träge und wäre gar nicht in der Lage gewesen 12 anständige Bilder zu schießen (von dem Dauerregen und dem damit einhergehenden trüben, sprich dunklen Wetter ma ganzl abgesehen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ein Vorteil hat ja da unser Mini-Bad: das ist so klein, da passt nichts rein, was man aufräumen müsste ;)

    Viele 12er Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Ja, wirklich. Wien ein Frühlingsputz. Nur die gelben Blätter an den Bäumen passen nicht ganz. Aber ich mag den Morgennebel. Und überhaupt diese Jahreszeit.
    Ganz Liebe Grüße zu Dir
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. ...so schönes Wetter hattet ihr heute, liebe Astrid?
    überall hört und liest man nur von Dauerregen, so hier auch...den ganzen Tag und nicht mehr als 14 °...ich sitze schon in die Decke gekuschelt...schöne Einblicke in deinen Tag,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Frühstücksbrettchen und Tasse sind ja fein- und auf Deine neuen Projekte bin ich gespannt. Deine Nähwerke finde ich - durch die Bank, falls man das von Genähtem sagen kann - so schön!

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tasse ist das Werk von Schulkindern ( hier hab ich dazu gepostet:
      http://lemondedekitchi.blogspot.de/2014/07/juli-moodboard.html).
      Freut mich sehr, wenn dir meine "Nähwerke" gefallen...
      Ein schönes Wochenende!

      Löschen
  13. Blauer Himmel und Nebel?
    Wer lesen kann, ist dann doch klar im Vorteil.

    Ich war immer noch nicht beim Frisör. Nun muss ich mich wohl schämen.

    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  14. Ein schön unaufgeregter 12.!
    Viel erledigt und relaxt, das ist doch eine gute Mischung!
    So langsam komme ich auch im deutschen Herbst an, nach 10 Tagen Hochsommer tat ich mich damit ja erst etwas schwer, aber Sonnenblumen, Kastanien und der tolle, blaue Herbsthimmel mit gefärbtem Laub davor haben mich versöhnt.
    Ach ja und Putzen muss ich dringend auch mal gründlich!!
    Nächste Woche hat uns der Alltag wieder entgültig, denn dann muss auch Herr L. Wieder arbeiten.
    Und deine Badaufräumaktion motiviert mich doch schwer, in dem Raum auch mal wieder was zu ändern.
    Nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende, vielleicht mit neuen Nãhwerken, die ich ja immer sehr bewundere bei dir.
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid,
    ein schöner Freitag, eine gelungene Mischung aus einen tollen Tag.
    Bin gespannt, was Du schönes aus den Stoffen nähst.
    Und wenn der Hochnebel zum Nachmittag sich immer mit der Sonne abwechselt, kann er ruhig noch ein wenig bleiben.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Ein schöner Rückblick. Und ja, mein Bad wär auch mal wieder dran - vor allem aber die Spinnweben.

    AntwortenLöschen
  17. Begleitet von Leonard Cohen (den ich auch in der Jugend sehr mochte, lang nichts gehört...) habe ich mich jetzt bisher "zurückgearbeitet" bei dir, endlich wieder mit einem Notebook ausgestattet, das arbeitet ;-). Nun wieder öfter und regelmäßig liebe Grüße von mir (zwei Wochen bleiben mir noch, bevor es Oktober und November in zwei größere "Vollzeitprojekte" geht...). Heut war noch einmal ein wunderschöner Spätsommertag, bisschen diesig-neblig, aber mild und nur luftfeucht. Bis bald Ghislana

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...