Mittwoch, 18. Juni 2014

Griechischer Kartoffelsalat { MMi 61 }





Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.


Der Herr K. verwöhnt mich in der warmen Jahreszeit mit einer Vielfalt an Salaten. Und heute ist es eine beliebte Kombination aus der K.'schen Küche: Kartoffelsalat & griechische Geschmacksnuancen ( vergleiche dazu auch dieses & dieses Rezept):






Übrigens schließe ich mich Michaela vom Blog "Grain de sel" gerne an, die sagt: "Es gibt sicher viel schönere Essensfotos als bei mir - aber ich esse mein Essen warm." ( Bzw. sofort, nachdem es angerichtet ist in meinem Fall )....




Griechischer Kartoffelsalat (für 4 Personen)


500 g kleine Kartoffeln 
150 g Zwiebeln
2 Eßlöffel Weißweinessig
1 Teelöffel Zucker
ein halber Teelöffel Salz
6 Eßlöffel Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Bund glatte Petersilie
1 Teelöffel feingehackte, unbehandelte Zitronenschale
je 100 g schwarze Oliven und Feta


Kartoffeln waschen & in der Schale 20-25 Minuten kochen, dann abgießen & abkühlen lassen. Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden, mit Essig, 2 EL Wasser, Zucker & Salz zum Kochen bringen, umrühren, 1 Minute kochen lassen, dann vom Herd nehmen und 5 Minuten nachdämpfen lassen. Knoblauch & Petersilie hacken.
Kartoffeln pellen, vierteln, in Stücke schneiden & in eine Schüssel geben. Die Essigzwiebeln mit ihrem Saft, Öl, Knoblauch, gehackte Petersilie, Zitronenschale & Oliven dazu geben.
Vorsichtig durchmischen & ein paar Stunden ziehen lassen.
Vor dem Servieren gewürfelten Feta über den Salat streuen!


Mir schmecken besonders gut dazu die mit Feta gefüllten Frikadellen des Herrn K......






Kommentare:

  1. Hmmmm, das klingt lecker! Ich liebe ja Kartoffelsalate... Du hast echt Glück-ein kochender Mann-meiner verirrt sich fast nie in kochenderweise in die Küche (dafür wäscht er ab und an mal ab und räumt den Spüler ein-ich mach das IMMER falsch(?! :D). Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    das hört sich aber mal richtig gut an... kenne das in der Variante gar nicht, aber ich kann mir das super gut vorstellen... sehr lecker!
    Hab nen tollen Tag
    LG
    Pamela

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm... das sieht richtig lecker aus!

    Als Mecklenburgerin liebe ich ja Kartoffeln in fast allen Varianten- und nachdem ich K.sche Rezept ausprobiert habe, bin ich mir sicher, schließe ich diese Variation in meine Kartoffelliebe mit ein.

    Einen schönen Tag wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  4. Da setze ich mich jetzt mal mit an den Tisch...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Das Rezept des Kartoffelsalates klingt richtig lecker, liebe Astrid, eine ganz feine Komposition und bestimmt schmeckt er auch so. Das Rezept nehme ich mir mit und sage ganz herzlich "danke".:-)
    Gerade jetzt zum Grillen ist das eine schöne Alternative.

    Bei uns gibt es aber nachher noch einmal Spargel, die Saison geht dem Ende zu.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sommerabend wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. oh, da würd ich mich gern dazugesellen! faschierte laberln (wie das bei uns heißt) mit erdäpfelsalat ess ich in jeder variation mit begeisterung! und da ich die griechische küche liebe, muss dass ja eine traumhafte kombi sein!

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  7. eigentlich habe ich schon zu abend gegessen, aber ich könnte jetzt glatt noch so ein tellerchen mit salat und frikadelle "dranhängen"... ;-) lieben gruß euch beiden ghislana

    AntwortenLöschen
  8. ...das würde mir auch schmecken, liebe Astrid,
    das sieht sehr gut aus...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich lese, dass Herr K. Kocht, dann werde ich ganz neidisch, liebe Astrid . "Bekocht" zu werden, das stelle ich mir ganz wunderbar vor, so...wie im Urlaub, vorausgesetzt, man hat keine Ferienwohnung ;-) Das Rezept der mit Feta gefüllten Frikadellen....hat das Herr K vielleicht schon einmal notiert und wenn ja, könntest du es mir bitte mailen ?
    Ich habe das einmal versucht, aber irgendwie ist alles auseinandergefallen :-))
    Ganz herzliche Grüsse, ich muss jetzt mal noch einkaufen gehen...helga
    P.S. Der Salat klingt lecker und wird ausprobiert !!!

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...