Dienstag, 22. April 2014

Was Wienerisches für Nähbloggerinnen



Nach Wien reise ich nun nicht unbedingt, weil ich Stoffe kaufen will oder so. Aber einiges habe ich auch gefunden, was mit meinem Näh - Hobby zu tun hat.
So zum Beispiel das von der Schneiderinneninnung Wiens weiterhin gepflegte Grab des Erfinders der Nähmaschine auf dem aufgelassenen St. Marxer - Friedhof:






























Überall sprangen mich die wunderschöne Troddeln, Quasten, Posamente an & evozierten den Wunsch, mal wieder was damit zu machen. "Maszarbeit" wurde immer wieder in Schaufenstern angeboten:






























Und die allerliebste Hasengruppe ( im Schaufenster von "Herzilein - Wien" in der Wollzeile entdeckt ) fand ich sehr animierend ( das nächste Ostern kommt bestimmt! )...




























Aus den herrlichen Hasenstöffchen von "Sew - what" habe ich dann am Samstag noch schnell ein paar Säckchen für Ostereier für meine Lieben genäht & ein Kissen für meine Schwester...







Kommentare:

  1. Sew what...kenn ich nicht!!!!! Da musst du nach Wien reisen, dass ich Stoffgeschäfte in meiner Umgebung find *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die wunderschönen Bilder! Tolle Stoffe hast du dir mitbebracht und Kissen sowie Beutel sind wundervoll!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und gestern Abend war in der Domstadt doch bestimmt der Teufel los, oder?
      liebe Grüße Martina

      Löschen
    2. Meinst du wegen des Fußballs? Keine Ahnung! War babysitten beim kleinen M....
      LG

      Löschen
  3. oh, du warst in wien! was ich alles verpasst habe ...
    den stoffladen kenn ich auch nicht, dabei bin ich in der nähe aufgewachsen, aber das ist ja schon eine weile her ;)
    und der marxer friedhof zur fliederblüte - das ist was ganz besonderes, gell?

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  4. Stoffe aus fremden Städten sind immer ein supertolles Souvenir!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Eine Blütenpracht in Wien..., auf Foto und Stoff gebannt mitgebracht und dann vernäht eine besondere Erinnerung an Osterferientage ;-) Lieben Gruß aus einem sonnigen Frühlingstag zu Haus Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. einen wienaufenthalt hatte ich dem lieblingsmann schon vor mehreren jahren geschenkt - den wir noch immer nicht eingelöst haben;) nun bin ich mit dir durch dein wien geschlendert und ganz begeistert:) wenn ich doch nicht solch ein reisemuffel wäre - nach der rückkehr vom heimaturlaub bin ich erst mal wieder gesättigt vom bahn fahren, sachen packen und fremden betten;)
    sei liebst gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen
  7. Sieht doch wie ein NÄH-ELDORADO aus, da kannst du doch bestimmt nicht an dich halten oder? Und dann dieses Hasis!
    Deine Caféhausbilder mit sämtlichen Kuchenschweinereien, die die österreichische Küche so hergibt, ist ja wohl der Oberhammer, man da würde ich mich auch gern mal durchschlemmen - aber wie kriegt man dann die 5 Kilo mehr wieder runter?
    Ich wünsche dir noch viele tolle Erlebnisse in Wien!
    Liebe Grüße Barbara bee

    AntwortenLöschen
  8. <3 Wien <3

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. oh, wie schön - ich mag ja auch total Friedhöfe. Da kann man so viel aus der Kultur der Menschen lernen. Und dann auch noch dieser Shop - ich wäre total dem Kaufrausch verfallen. Die haben ja wunderschöne Schätze....

    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...