Sonntag, 13. April 2014

Meine 15. Kalenderwoche






Kinder, ihre Ideen & ihr Lachen, Blumen und Blüten aller Arten drinnen & draußen - das hat mich diese arbeitsreiche Woche überhaupt ertragen lassen ( und das Bloggen, das nicht unwesentlich bei mir dazu beiträgt abzuschalten)...

Blauer Himmel & Sonnenschein war eine eher seltene Erscheinung in dieser Woche ( Regen leider auch immer noch ), um so mehr habe ich sie am Samstagmorgen im Garten genossen.

Ausnahmsweise findet diesmal auch ein schulisches Ereignis Eingang in diesen Wochenrückblick, denn es hat mich sehr beeindruckt:

Selten bin ich in den fast 39 Jahren meiner Berufstätigkeit auf solch ein pädagogisches Naturtalent gestoßen wie beim Besuch mit meiner Klasse auf der Feuerwache 5 der Kölner Berufsfeuerwehr. 
Vier Stunden hat der Feuerwehrmann Christian H. die Kinder in Bann geschlagen mit seinem Witz & seiner sachlich fundierten Autorität, etlichen Rollenspielen, beeindruckenden Experimenten, einem tollen Quiz und der Besichtigung diverser Fahrzeuge wie Rettungs- oder Mannschaftswagen. So hat er einen nachhaltigen Eindruck von der Arbeit seiner Berufsgruppe vermittelt & den Kindern  Verhaltenstipps für den Umgang mit Feuer mitgegeben. Einfach klasse!

Kommentare:

  1. wie schön! und bei mir ist es auch das schöne um mich herum, das geschenk leben, dass ich achtsam wahrnehme, die kleinen dinge eben, die mich meinen arbeitsalltag ertragen lassen ... denn ich komme dort immer mehr an meine grenzen und eine feine innere stimme ruft: ich kann das eigentlich nicht mehr machen.

    hab es blütenschön und kinderlachenleicht,
    tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön zu sehen...Kinder lassen sich doch begeistern...nicht nur für iPod und Co...Ich habe mal im Rahmen eines Kindergeburtstages eine Führung durch das Leipziger Rathaus mitgemacht...das war auch große Klasse...die Kinder von der ersten bis letzten Minute gebannt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    was für eine Woche... und dann auch noch zu Feuerwehr,
    was meinst du, ist das auch noch etwas für End-Fünftklässler?
    Mit viel Kunst gefüllt grüße ich dich herzlich
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, Astrid
    Na, da wünsch ich Dir ein umso erholsameres Wochenende!
    Wie schön, dass der Feuerwehrbesuch so erfolgreich war, sehr schön, an so einen Menschen zu geraten. Bei uns sind erstaunlich viele bei der Jugendfeuerwehr, dass ist dann der Erfolg, sich bei solchen Veranstaltungen Gedanken zu machen und sich Zeit zu nehmen für den potentiellen Nachwuchs.
    Liebe Grüße schickt Dir Petra

    AntwortenLöschen
  5. Oja, Feuerwehr ist immer super. Mein Vater hat ja bei der Berufsfeuerwehr einer Großstadt gearbeitet, von daher bin ich ganz schwer vorbelastet...Pädagogisch scheint da ja eine ganze Menge passiert zu sein, wenn ich mir die Fotos so anschaue!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Wie fein, dass es pädagogische Naturtalente gibt ;-) Und einen so farbigen Garten, wenn die Himmel schon nicht blau ist. Glyzinie - aufgegeben nach drei Versuchen. Hier im Wald gefällt es ihr nicht... Umso größer die Freude, wenn ich eine zu sehen kriege. Bei uns an der alten Schule müsste sie ja dann auch langsam blühen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...