Sonntag, 19. Januar 2014

Meine 3. Kalenderwoche
















































































Meine erste komplette Arbeitswoche erhielt, trotz einiger stressender Ereignisse, eine gewisse kölsche Leichtigkeit, weil solche Glücksmomente wie beeindruckende Himmel, ein fröhliches Enkelkind, Nähen mit wunderbar gefärbten Stoffen & Farben an sich, wie das herrliche Cyclam der Alpenveilchen, Hyazinthen & Rüben, einfach alles aufwogen. 




























Ganz begeistert hat mich der kleine Ausflug mit dem Enkelkind zur "großen Martinskirche" am Samstagvormittag: So ein bisschen hat sich das angefühlt, als wäre man als Tourist unterwegs, als hätte man Ferien ( auch, weil die typischen Samstagsnotwendigkeiten wie Einkaufen auf den Freitagnachmittag verschoben worden waren ). Und diese wundervolle Kirche zu betreten ist einfach immer wieder ein berührendes Erlebnis.
Der Garten strahlt eine Vorfrühlingsatmosphäre aus, und im Nähzimmer sind ganz viele kleine Nähprojekte angedacht, angefangen oder umgesetzt worden, wie das kleine Täschchen für eine liebe Kollegin, die sich in der kurzen Zeit als wohlwollende Stütze erwiesen hat - all das gab mir diese Woche wieder das Gefühl, "im richtigen Film" zu sein.






Kommentare:

  1. Hallo, du Liebe!
    Deine Fotos sind ein Traum und mich berührt sehr, wie du den Ausflug mit deinem Enkelkind genossen hast!! Das wird dir dein Enkelkind nie vergessen!!!
    Ich schick dir herzliche Grüße!!!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, wenn man deine Bilder betrachtet, kann man sich gar nicht vorstellen, dass du eine Arbeitswoche hinter dir hast...es sieht alles so fröhlich und leicht aus...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. schön, dass dein wiedereinstieg in die arbeitswelt so gut geklappt hat! ich hab gleich mal mit nur zwei tagen begonnen und dann wieder das wochenende genossen! :D
    das foto vom kleinen mädchen in der großen kirche ist entzückend!

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich alles sehr entspannt an, und sieht zudem noch schön aus !
    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  5. schöne farben, schöne bilder und schöne stimmungen, liebe astrid:) und ich wundere mich gemeinsam mit lotta wie schön du das arbeiten zum nebenschauplatz werden lassen kannst;) grad deshalb hätt ich dich gern zur kollegin;) (und natürlich wegen täschchengaben;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  6. so feine in sich farblich abgestimmte wochencollagen! liebe astrid, einen geruhsamen, erholsamen, wohltuenden sonntag wünsch ich dir!
    dania, die sehr beeindruckt ist von der fantastischen krippe in der martinskirche!

    AntwortenLöschen
  7. Ich könnte immer wieder hoch- und runter"scrollen", so schön... Lieben Gruß und Leichtigkeit wünschend auch für die kommende Woche Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag deinen Wochenrückblick sehr.

    Liebe Grüsse und dir einen schönen Sonntag.

    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Irgendwie mutet Dein Wochenrückblick so wohltuend frühlingsdurchflutet an.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Eine winterliche Vorfrühlingswoche mit sternenbemütztem Enkelmädchen!

    Ja immer wieder die schönen Momente in den Vordergrund stellen!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  11. Leichtigkeit ! Das ist es! Und das sieht man Deinen Bildern wirklich an! Ich Wünsche Dir noch ganz viel davon!

    AntwortenLöschen
  12. ..."kleines w"
    ... Und: liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Fein, dass der Hüpfer in den Arbeitsalltag mit so viel Leichtigkeit und Schönheit verbunden ist.

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...