Mittwoch, 15. Januar 2014

Karnevalsvorbereitungen { MMi 38 }






Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.
Sechs Wochen  sind es noch bis Weiberfastnacht - langsam wird es in meinem Stammdesch ernst mit den Vorbereitungen für unsere Teilnahme bei den Schull- und Veedelszöch. Immer mittwochs treffen wir uns, um gemeinsam zuzuschneiden, zu nähen, zu basteln für unsere Kostümierung bzw. unsere sonstigen Accessoires für unseren "Auftritt". 

Und ich, ich habe mal einen Prototypen für eine mögliche Kappe genäht:































Die tollen Silberbänder & - borten habe ich übrigens Weihnachten aus Grabbelkisten auf dem Nippeser Markt für ein, zwei Euro herausgezogen. 
Das gehört auch dazu, dass man Dinge zufällig findet & dann überlegt, wie sie in einem Kostüm verwendet werden könnten.

Die Kappe hat schon eine Interessentin gefunden. Muss ich halt noch eine nähen...
Astrid

Kommentare:

  1. Na da werde ich am Altweiberdonnerstag mal nach deiner tollen Mütze Ausschau halten :-)
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Huii, die ist aber toll geworden.

    Liebste Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  3. Was, nur noch 6 Wochen....Mensch wie die Zeit vergeht! Ich habe übrigens einen Testblog, dort probiere ich grundsätzlich erst alles aus...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Was haben wir früher vor dem Fernseher nach den unerreichbaren Kamelle geschluchzt... Die Mutti buk dafür die herrlichsten Kräbbelchen, die man sich denken konnte. Und das war's bei mir schon mit Karneval... - haben nie einen Draht zueinander gefunden, trotz Kölner Eltern... Hab viel Freude du Liebe, und die Kappe ist ein Kunstwerk ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Die ist ja richtig professionell - nein, sie ist viel schöner als die 0815-gekauften. Da hast du ja das richtige Händchen gehabt mit den Borten.
    LG, 'Franka'

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...