Donnerstag, 7. November 2013

Draußen { BIWYFI }



...hat für mich heute eine ganz besondere Bedeutung, denn heute sind die Schrauben meines Fixateurs vom Operateur aus meinem Arm gedreht worden, also DRAUSSEN!

Mein gräßliches Accessoire ist weg, der "Arm des Grauens" Geschichte, mein linker Arm nicht mehr besetzt von diesem metallenen Untier wie in den vergangenen sechs Wochen - mögt ihr mir also diese sehr verwegene Interpretation des heutigen BIWYFI - Themas verzeihen!






Meine Freude darüber ist einfach zu groß, denn jetzt ist mir vieles wieder möglich:


  • Tragen von wetterfester Kleidung ( die über dieses Ding nicht passte ) und als Folge davon
  • Herbstspaziergänge!
  • Im Arm des Herrn K. einschlafen,
  • kuscheln mit dem Enkelkind, das vor Furcht immer etwas auf Abstand oder die rechte Seite ging,
  • Nächte durchschlafen, denn kein seltsames Geräusch erschreckt, kein Festhängen in Bettdecken mehr!
  • Ohne Hilfe Duschen oder Haare waschen,
  • ausgehen, ohne verstohlen gemustert oder entsetzt angestarrt zu werden,
  • einfach wieder ein bisschen normal sein!
;-) Astrid


Die anderen Teilnehmerinnen haben das Thema sicher anders interpretiert. Wie, erfahrt ihr bei Nic .

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    ich muss gestehen, ich habe mir die Fixatur an Deinem Arm und auf den Fotos in groß angesehen (Zoom). Was für ein Monstrum. Deinem Radiusköpfchen muss es wirklich schlecht ergangen sein.
    Ich feiere Dein "Draußen" ein bisschen mit Dir. Ich kann Deine Erleichterung nachvollziehen.
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Gott! Was für eine -draußen- Assotiation!!!

    AntwortenLöschen
  3. Jipiieh! Ich freue mich mit Dir!
    Und ich finde, dass ist eine großartige Interpretation!
    Viele liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähem, "das" meine ich natürlich.
      Und mir ist noch etwas eingefallen: Auch wenn es bei dir etwas arg krass ablief, gibt es Situationen im Leben, die einem deutlich machen, wie wunderbar Alltägliches sein kann. Ich bin auch schon mal nach einer OP in den schönen Alltag zurückgekehrt. Oder nach meinem Aufenthalt (Praktikum) in Indien... Fließend warmes Wasser...
      Genieße deinen zurückgewonnenen Alltag!

      Löschen
  4. Das sieht ja übel aus...zum Glück bist du das Teil jetzt los...!
    Ich hoffe der Coiffeur hat dir gestern eine reizende Frisur auf's Köpfchen gezaubert, so dass du heute richtig gross feiern kannst...!

    Ganz liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Wie ich mich mit dir freue. Und ja - das ist eine großartige Interpretation des Themas, und deine Aufzählung all dessen, was nun wieder geht - rührend... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. aber das ist doch eine perfekte interpretation! herrlich! ich gratuliere! draußen! und raus ;)
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön für dich! Und jetzt weiß ich auch endlich, warum du letztens im KH warst. Tolle Interpretation des Begriffs "draußen". Kreativ. Feinsinnig. Um die Ecke gedacht. Setzen, 1. LG Rebekka :)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist doch eine sooo wunderbare Interpretation des Themas!!! Hurra, befreit!! Da hüpft doch gleich das ganze Seelenleben außer Rand und Band draußen um einen herum.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Auweh, das ist ja ein Riesendings... Wahnsinn...
    Ich freue mich für dich mit, ich kann mir vorstellen welche Erleichterung das für dich ist!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid, ich fühle mit dir und freue mich sehr, daß du dieses Ungetüm wieder losgeworden bist. Ab jetzt hat dich das Leben wieder. Hach, wie schön! Fühle dich lieb umarmt von mir.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid, ... Hurraaaaaaa! Wie schön! Es ist schon bemerkenswert, wie eine Trennung von einem "treuen" Begleiter mit "unbeugsamen" Charakter so fröhlich macht! Ich freue mich ganz doll mit dir! Feier heute Abend ein Ründchen, kuschel was das Zeug hält und mach, was dir Freude bringt!
    Fühl dich geknuddelt und gebützt!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Draußen! Perfekt! Man liest, spürt richtig deine Erleichterung!
    Da bleibt mir nur mich mit dir zu freuen! Kuscheln und spazieren gehen, wunderbar!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  13. Wow, was für eine Nachricht. Ich freue mich mit Dir und für Dich und wünsche jeden Tag weitere Besserung und gutes Verheilen. Du erinnerst mich daran, daß Gesundheit nicht selbstverständlich ist. Fast hatte ich es vergessen, obwohl ich auch schon einige Baustellen hinter mir habe ( war 2008 blind ! und mußte auf beiden Augen operiert werden).
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  14. Draussen ! Wie freu ich mich für dich ! :D
    Herzlichst Ursula

    AntwortenLöschen
  15. wundervolles "Draußen"
    ich freue mich sehr für Dich!!!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Ich freue mich sehr für dich. Und im Nachhinein sieht man noch einmal, was das für ein Riesending war und wie es dich wohl beeinträchtigt hat. Nun wird alles gut!!
    LG, 'Franka'

    AntwortenLöschen
  17. Heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!
    TSCHAKA!

    Das ist doch mal eine gute Nachricht! Ich freue mich für Dich. Wie ein Schnitzel, echt!
    (Gleichzeitg wundere ich mich, daß schon wieder 6 Wochen rum sind??? Aber für Dich gilt das nicht, ganz klar!)

    Herzliche Grüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  18. Hurra!
    und: Krasses Bild, Du Schockerin :-)
    Wahrscheinlich tut es jetzt noch weh, aber die nächsten Tage wird Dein Arm bestimmt schweben, er wird sich sicher viel leichter anfühlen und die Muskeln müssen erst wieder Kraft bekommen, oder?
    Liebe Grüße und ich freu mich für Dich! Petra

    AntwortenLöschen
  19. Willkommen zurück im normalen Leben! LG Henrike

    AntwortenLöschen
  20. Ohje.. das sieht echt furchtbar aus. Ich habe es leider zu spät mitgekriegt. Es tut mir so leid. Ich freue mich aber, dass es Dir jetzt besser geht. Ich wünsche Dir alles alles Gute.

    P.S.: vielen lieben Dank für die Kommentare auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe jetzt Deinen Blog in Blogroll aufgenommen. Ab sofort werde ich nix mehr verpassen.

      Löschen
  21. Das freut mich soo für Dich!! Das ist eine ganz wundervolle Nachricht!! Genieße es!!
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  22. na also! was lange währt, ... endlich kein roboterarm mehr! ich wünsche dir alles gute und weiter erfolg mit der rehabilitation!

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Astsrid,
    ich freue mich mit Dir, dass du es fast überstanden hast.
    Aber du weißt es ja selbst: Noch ist Schonung angesagt!
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  24. Eine geniale Interpretation des Themas! Liebe Astrid, ich freu mich so für dich! Endlich bist du "es" los und kannst wieder all das tun, was dir Freude macht! Das mit dem Duschen und Haare waschen kenne ich aus eigener Erfahrung.
    Alles Liebe,
    Gina

    AntwortenLöschen
  25. Ich gratuliere zum "wieder normal sein" !!!
    Lass es langsam angehen.
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  26. Meine Güte, was für ein Monstrum! Deine Erleichterung muss ja riesig sei, ich fru mich mit dir.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  27. Das ist ja ein tolles "draußen"! Glückwunsch das du dieses "Monstrum" los bist.
    Ich wünsche dir alles Gute und eine tolle Herbstzeit zum Genießen
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Ein wundervolles "Draußen"-Thema...ich freue mich sehr für dich!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  29. liebe astrid, ich komme erst heute dazu, dir zu gratulieren: zu dem ende des grauens, zum wieder normal-leben-können, zum neuen glück!
    alles liebe für dich und herzlichen gruß, mano

    AntwortenLöschen
  30. puh! und gerätefrei nach Paris kommen. Wenn Du möchtest, melde Dich!
    herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  31. das freut mich jetzt sehr sehr sehr für dich, liebe astrid:) kranksein ist doof...zumindest herausforderung. und nun soll alles ganz schnell wieder ganz gut werden...
    sei geherzt und zweiarmig umarmt von birgit

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...