Donnerstag, 26. September 2013

Unter anderem auch: Sommerpost VII



Eigentlich wollte ich heute mit einem T - Shirt für mich bei RUMS teilnehmen... Stattdessen hat es ordentlich bei mir gerumst, und zwar letzte Woche beim Wandertag mit meiner Schule. 

Getroffen hat es das Radiusköpfchen meines linken Ellenbogens, dass nun heute wieder operativ zusammengefügt werden muss. Ich wollte es nicht wahrhaben ( ein Indianer kennt keinen Schmerz & für Frau K. sind Indianer GROSSE Vorbilder ), aber meine Familie hat nicht locker gelassen, mich zu überzeugen, dass ich mir schade, wenn ich immer an andere ( der Unterrichtsausfall! die Kinder! die Kollegen! ) denke. Jetzt ist es so.
Statt Nähen stand also die Rennerei von Untersuchung zu Untersuchung, von Arzt zu Arzt an. Und nun ein Krankenhausaufenthalt...



Neben meiner tollen Familie haben mich aber auch viele liebe Menschen aus der Bloggerwelt aufgemuntert & erfreut ( dir, Pünktchen, mein ganz besonderer Dank! ), so dass ich immer wieder aus meinem Gefühlstief heraus kam. Das tut gut.

Gut tut auch nach wie vor die Teilnahme an der Sommerpost.



So hat mich vorgestern die vorletzte Schachtel von Silke ( ohne Blog ) zwischen meinen unangenehmen Terminen erfreut:


Unübersehbar: Ihr Sommerort ist New York!

Im mit Seiten der "New York Times" austapezierten Schachtel befand sich ein kleines Album mit Fotos, die sie in der Stadt "geschossen" hat - sehr schöne übrigens! Und ihre Liste, wo man überall hin sollte in NY fand ich durchaus animierend. Solch persönliche Erfahrungen interessieren mir immer  mehr als alles andere...

Jetzt warte ich noch auf mein letztes Schächtelchen - hoffentlich bald wieder zu Hause...
;-) Astrid

P.S. Für Bloggerinnen in Köln: Kerzchen im Dom dürfen gerne angesteckt werden...


Kommentare:

  1. Liebe Astrid, ich wünsche dir alles gute für die Operation, halt die Ohren steif, wie wir hier im Norden so schön sagen und Gute Besserung!
    Die virtuellen Kerzen brennen lichterloh!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, ich wünsche dir alles Glück der Welt für deine Operation und alles Gute für eine schnelle Genesung!!!! Entspann dich, laß die Arbeit Arbeit sein und denk an dich!
    Ich komme zwar nicht in den Dom, aber ich zünde hier ein Kerzchen für dich an!

    Laß dich knutschen und drücken!

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Beste Genesungswünsche!

    Herzlichst!
    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid, ich wünsche dir, daß der Eingriff problemlos verläuft. Meist sind die ersten drei Tage nicht ganz so lustig, aber dann geht es stetig bergauf. Toi, toi, toi und alles Liebe. Ich denke an dich.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    gute Besserung wünsch ich Dir! Gut, dass Deine Familie so hartnäckig war, ich hoffe, dass die OP erfolgreich verläuft. Ein Kerzchen zünde ich Dir auch 250 km entfernt an, das hilft weltweit.
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. wenn i derf, steck' ich Dir auch gerne ein kleines Kerzchen in unserer Kirche an, ;-). Auf alle Fälle wünsche ich alles, alles Gute für die OP und eine gute und rasche Genesung!

    (Da mein Mann grad auf Geschäftsreise war, als ich mir im Sommer den Fuß gebrochen habe, war es bei mir der Fechttrainer, der mich mit SMS und Telefonaten bombardierte, damit ich endlich, endlich ins Spital fahre, den Fuß anschauen lassen. Gut, so gute Freunde zu haben, ;-)).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid, du musst das so sehen, du nimmst dir jetzt die Zeit für dich, für deine Genesung und für deine Gesundheit damit du länger für die anderen da sein kannst. Als pflichtbewusste Frau, was du ja bist, ist es sicherlich schwierig so egoistisch zu sein, aber anders funktioniert es leider nicht. Genau diese Lektion musste ich auch letztens lernen und im nachhinein muss ich sagen, dass das die richtige Entscheidung war. Wenn du später zurückblickst, wirst du auch so denken.
    Für deinen nächsten Schritt wünsche ich dir einen komplikationslosen OP-Verlauf und eine schnelle Genesung.
    Sei lieb gegrüßt
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid, ich wünsche Dir gute Besserung! Was für ein Schreck am Anfang des Schuljahres. Aber gut, dass Deine Familie Dich unterstützt hat, an Dich zu denken. Ich stelle gern eine Kerze für Dich auf. Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  9. ich zünde gleich hier mal eine kerze für dich an und hoffe, es hilft! in den kölner dom komm ich heute leider nicht mehr...
    gute besserung, alles liebe und baldige heimkehr!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid!
    Ich wünsche dir alles Gute für die OP und dann eine schnelle, gute Besserung! Gut, dass deine Familie so hinter dir steht, recht haben sie! Und die Nähmaschinen laufen ja nicht davon!
    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Das Radiusköpfchen, wenn Du sogar operiert werden musstest, war es ja ein schlimmer Sturz. Wie blöd, dass genau dieses Knöchelchen oft bricht, wenn man sich, schlauer weise, einfach nur mit Hand und Arm abstützen möchte, ich kenne einige Fälle aus meiner Familie! Dir aber nun, nochmals, gute Besserung!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  12. auf alle fälle besser, es jetzt operieren zu lassen als später mal mit schmerzen und bewegungseunschränkungen zu kämpfen! auch indianer müssen sich mal unters messer legen!
    alles gute!

    susi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    ich bin froh, dass du dich zu der OP aufgerafft hast. Es ist schon besser, damit keine Nachwirkungen entstehen können.
    Ich wünsche dir gute Besserung und dass du bald wieder auf dem Damm bist.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Astrid,
    da ich mehrere Tage arbeitstechnisch zugeschmissen war, lese ich erst jetzt von Deinem Malheur. Wünsche gute Besserung. Nach Köln komme ich wahrscheinlich erst im November. Falls noch erforderlich, zünde ich gerne eine Kerze im Dom an.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  15. Och menno!Ich wünsche dir gute Besserung,Astrid!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Ach je, was hast du gemacht? Ich wünsche dir eine schnelle Heilung und dass bald alles wieder gut ist.
    Liebe Grüße, 'Franka'

    AntwortenLöschen
  17. Oh, was lese ich denn da? Ich wünsche dir, dass die ersten unangenehmen Tage ganz rasch vorüber gehen und du bald wieder so kannst, wie du gerne möchtest!
    Von Herzen alles Gute!!
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid, ich wünsche dir gute Besserung und dass du dich möglichst bald wieder ungehindert bewegen kannst! Liebe Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...