Montag, 8. Juli 2013

... oder in Naturfarben { Wien IV }



Nach diesem & diesem Post ist wohl bei einigen Leserinnen der Eindruck aufgekommen, dass ich der Stadt Wien die Farbe Orange zuordnen würde.....

Klar, gab es in Wien sehr viele Farbtupfer.
Aber in meinem Portfolio befinden sich auch viele Aufnahmen, auf denen eher die in der Stadt vorherrschenden Naturtöne, gerne garniert mit einigem Goldglanz, zu sehen sind:


Immer im Uhrzeigersinn, von oben nach unten:

- Stephansdom,  Zaun am Heldenplatz, Brunnen der Strudlhofstiege
- Haus an der Wienzeile ( "Vermehrt Weisheit" ), Kassa/Kunsthistorisches Museum, Hofburg, Schale vor Secessionsgebäude
- Arkaden der Minoritenkirche, Haus in der östl. Innenstadt, Jesuitenkirche,  Judenplatz




Und zuletzt Herr & Frau K., gespiegelt bei Swarowski auf der Kärntner Straße:


Kommentare:

  1. Tolle Fotos. Da werden Erinnerungen
    wach.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. ...das von euch beiden ist genial!

    liebe grüsse,
    andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja schon fast einen Guest-post wert ;-)
    Wunderbare Bilder!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Super schöne Aufnahmen! I like:-)

    Herzliche Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Fotos, vor allem oben rechts in der ersten Collage. Ich war erst einmal im Wien und das war im Februar. Es war mild damals vor 4 Jahren, aber doch früh dunkel. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  6. Hach Wien ist einfach eine tolle Stadt!! Bei Deinen schönen Fotos merke ich, dass ich unbedingt mal wieder dorthin muß! Klem Alice

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Zusammenstellung hast du da fabriziert!
    Ich war vor Jahren mal mit meinem Geschichts-LK in Wien - das "kulturelle" Abendprogramm habe ich noch in sehr guter Erinnerung... ;)!
    Ein schönes Foto auch von euch beiden im Gefunkel!
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid,
    Wien sieht ganz toll aus. Bei Reisen ins Ausland habe ich aber gerne die Einstellung, dass Belgien, die Niederlande oder Frankreich näher liegen als Österreich, daher kenne ich viel zu wenig von Österreich. Dabei übt Österreich mit der alten KuK-Monarchie nicht denjenigen Reiz aus, den so ein Wilhelm von Oranien in den Niederlanden oder ein Richelieu in Frankreich erzeugt haben (wobei die Epochen nicht dieselben sind). Zu "anders anziehen": beim Aufrufen des Posts habe ich eine Fehlermeldung "nicht vorhanden" erhalten, wobei der Blog allgemein sehr interessant ist. Ich werde dort sicherlich das eine oder andere kommentieren (wenn es meine knappe Zeit zuläßt).

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...