Freitag, 9. November 2012

De hellige Zinter Mätes





Martinszug* vom Dom zu Groß Sankt Martin heute Abend
Und wer mag, schaut mal bei Rike vorbei, welche Lieder & Bräuche es in Ostwestfalen gibt. Und für uns selbst verliebte Kölner gibt es da auch eine kleine Überraschung...
;-) Astrid


*Wer mehr wissen will, kann hier nachlesen.

Kommentare:

  1. du bist ja schnell! so schöne fotos...muss gleich mal schauen, wie meine so geworden sind:)

    ich wünsch dir und deinen Lieben einen schönen Abend!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Andrea! Wenn du wüsstest, wie viele ich gemacht habe....Aber für meine Zwecke waren die dann O.K. Jetzt bin ich gespannt auf deine! Gibt#s bei euch nicht noch andere Martini - Bräuche? Würd mich interessieren...
      Auch euch einen schönen Abend!
      Astrid

      Löschen
  2. Das muss wirklich, wirklich schön gewesen sein! St. Martin ist das einzige, was ich wirklich vermisse -- in Österreich gibt es zwar auch Martins- oder Laternenfeste, aber lange nicht so schön und eindruckvoll wie im Rheinland...

    Beim Laternenfest im Kindergarten haben die Kinder mit einer anderen Muttersprache zusammen mit ihren Eltern "Ich gehe mit meiner Laterne" jeweils in ihrer Muttersprache vorgesungen -- auf türkisch, spanisch, französisch, englisch..., was ich eine sehr schöne Idee fand -- und ich habe tatsächlich kurz überlegt, ob ich mich nicht noch freiwillig für Kölsch melde, ;-)

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ihr ward auch da? Wir auch. Schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Mein Angetrauter stieß dann bei Gross St Martin zu uns. Und es war wie jedes Jahr sehr schön. Das einzig negative: der Zug zum Zug hatte beide Male Verspätung. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast mir doch den Tipp gegeben!!! Klar, wir hätten uns verabreden sollen!
      Einen schönen Abend!

      Löschen
    2. Hach schade! Das wäre schön. Meine Freundinnen waren dieses Jahr alle verhindert. Alle feierten St Martin im Kindergarten oder in der Schule. Ich hoffe es hat euch so gut gefallen wie uns. Photos konnte ich leider keine machen. Wir hatten das erste Mal keinen Buggy mit und ich musste ganz schön aufpassen. LG

      Löschen
  4. wunderbar! mein kölsches herz schlägt ziemlich schnell bei diesem Anblick.
    wir hatten Kinder-Martin... auch mti Pferd, großem Feuer, viel Singen, selbstgebastelten Laternen... es war wunderschön und erinnerte mich sehr an meine Kindheit.

    Alles Liebe
    die Pitti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht nur dabei, die Kategorie der Oma - Blogs zu begründen, sondern auch die der Sankt - Martin - Freunde ;-)
      Toll fand ich übrigens, dass du & dein Mann eigene Laternen hattet! Das hab ich ja noch gar nicht gemacht. Aber jahrelang hab ich ja die Klassenlaternen getragen...
      Einen schönen Abend!

      Löschen
  5. wow.. ehrlich gesagt, habe ich das garnicht gewußt, das am Dom auch ein Martinzug ist, das muss ich mir echt merken und wenn meine größer sind und nicht mehr so langsam, die zwei waren gestern im Zug die absolute Katastrophe, dann gehe ich mit denen mal da hin..das muss vor der Kulisse einfach super aussehen. Lach ok wenn mein Mann dann auch zeit hat .. ich glaube ihr seid Kollegen, dann komme ich auch mit lahmen Kindern ;-)

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wusste ich bis vor Kurzem auch nicht! Hab es von Mamsel, einer Kölner Nähbloggerin erfahren. Und da ich dieses Jahr an Martin "dienstverpflichtet" war, hab ich die Gelegenheit genutzt.
      Euch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  6. Hallo Astridka, herzlichen Dank für Deinen Kommentar zu meinem post. Ich wohne in Ostwestfalen an der Grenze zu Niedersachsen (Bückeburg) und wir sprechen hier das schaumburg-lippische Platt. Im Kindergarten wird übrigens auch das traditionelle Martinsstück mit Pferd aufgeführt. LG Rike

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...