Montag, 29. Oktober 2012

Overall für Kleinkinder



Nachdem der Overall aus dem Farbenmix "Staars" im vergangenen Winter so ein Flop war & wegen extrem dicken Futters nie getragen worden ist, musste ich in dieser Wintersaison doch noch einmal ein Modell aus diesem Stoff nähen. Mein Rest hat dafür gerade noch einmal gereicht - jetzt ist alles bis auf kleine Fitzelchen aufgebraucht!

Und nachdem ich mit dem letztjährigen Ottobre - Schnittmuster zufrieden war, sollte auch dieses Jahr ein Modell in Größe 86 danach entstehen. Ich habe es allerdings vorgezogen, statt des seitlich abgerundeten vorderen Belegs mit Kamsnaps in der vorderen Mitte einen Reißverschluss einzusetzen, denn es ist ja nicht das reine Vergnügen, ein mobiles Kleinkind so lange zum Stillstehen anzuhalten, bis alle Druckknöpfe geschlossen sind. Einen Reißverschluss kann man schneller schließen & der wird von einem kleinen "ICH-Mach-Das!" auch schon mal alleine bewältigt. Damit es nicht durch den Reißverschluss zieht, habe ich einen Windschutz darüber montiert, der oben rechts am Halsausschnitt fest geknöpft werden kann.



Schnitt: Modell 10, Ottobre 4/2011

Stoffe: beschichteter Jackenstoff  "Farbenmix Staars", brauner Jersey "Rehe" von hier, rosa Fleece & Baumwollvlies von hier, Thermoisolierung von Stoff & Stil, Plüsch "Hairy day" von hierbraunes Nylonsteppfutter, Bündchenware & Webbänder aus meinen Beständen

Stickdateien: "Spiegelwald"/Luzia Pimpinella von hier, "Alpenglühn"/Luzia Pimpinella von hier


Hier noch ein paar Details, die man nicht sieht:

Gefüttert ist der Rumpf mit einer Lage Baumwollvlies 80g/m² & rosa Fleece. Die Ärmel haben ein braunes Nylonsteppfutter, damit die Arme besser durchrutschen, gedoppelt mit einer Schicht Thermoisolierung, die sehr dünn ist. Die Kapuze ist gefüttert mit einer Lage Polyestervlies 120g/m² & dem braungemusterten Rehe - Jersey. Als Reißverschluss habe ich Meterware mit einer 5 mm - Schiene verwendet. Den gibt es z. B. hier. Futterstoff & Vlies habe ich dieses mal ganz unkonventionell mit temporärem Sprühkleber aufeinander fixiert, da ich das Aufeinander - Heften so gar nicht leiden mag.

Zusammengesetzt hab ich den Overall wieder auf meine komplizierte Art. So ist aber gewährleistet, dass keine versäuberte Naht zu sehen ist:
Zuerst verstürze ich Ärmel & Ärmelfutter mit dem dazwischen gefassten Bündchen & ziehe die Futterärmel dann nach innen.
Danach nähe ich die Seitennaht & die innere Beinnaht der Rumpfteile des Futters zusammen, nicht die rückwärtige & die vordere Mittelnaht!
Anschließend verstürze ich Hosenbein & Hosenbeinfutter mit zwischengefasstem Bündchen & ziehe die Rumpfteile durch die Hosenbeine nach innen.
Dann setzte ich die Ärmelfutter in die Rumpf- Futterteile ein & schließe anschließend die Mittelnaht bis zur Reißverschluss - Markierung.
Ganz zum Schluss verstürze ich Außenteil & Futterteil am oberen Halsausschnitt, die Kapuze liegt wieder zwischen den beiden Teilen. Wenn alles gewendet ist, nähe ich per Hand das Futter eingeschlagen um die Nahtzugabe auf dem Reißverschlussband fest.

Jetzt hoffe ich, dass sich die ganze Mühe gelohnt hat & der Anzug den ganzen Winter über passt.
;-) Astrid


So, und hier noch ein Bild von Greta - Mütze & Fäustlingen, die ich aus dem Futter - Fleece & dem Jersey noch dazu genäht habe:


Kommentare:

  1. Ich mag vieles von deinem blog, aber deine Anzüge machen mich soooo baff!
    Wieder total schön!
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Doppelwow! Der sieht sowas von toll aus! ich bin begeistert! Sowas bekäme man im Leben nicht zu kaufen!

    lg von Daxi

    AntwortenLöschen
  3. OMG! Toll! Ich bin total begeistert!

    Viele Grüsse
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. du bist eine wahre könnerin! wunderschön ist der kleine overall geworden und von den materialien ganz außergewöhnlich (z.b. das bunte fell)
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  5. Wow, genial!
    Gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht richtig schick aus, da wird sich das kleine M bestimmt freuen. Und den Wachstumsschub erst im Frühling machen. Du hast Dir ja so viel Arbeit damit gemacht, dass er so schön geworden ist. LG

    AntwortenLöschen
  7. Sehr, sehr, sehr schön! Du hast dir so wahnsinnig viel Mühe gemacht und einiges an Vorwissen in deiner Planung und Umsetzung berücksichtigt. Schön, dass du uns daran teilhaben lässt... Ich hoffe, ich komme noch mal dazu einen Overall zu nähen, aber die Zeit ist leider immer sehr knapp!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sonja! - Ja, es ist schon Zeit nötig: Ich habe am Samstag Nachmittag angefangen, den Schnitt zu kopieren, den Oberstoff zuzuschneiden & zu besticken und die verschiedenen Futtermaterialien zu sichten bzw. zu waschen. Am Sonntag habe ich dann ab 10 Uhr weitergemacht mit dem Zuschnitt von Futter; Vlies, Plüschrand, Bündchen & bin - mit 2 kleinen Päuschen - gegen 15 Uhr fertig gewesen. Mein Vorteil ist halt, dass ich mich nicht um viele andere Dinge kümmern muss. Trotzdem finde ich die Arbeit nicht aufwändiger als bei einer Jacke.
      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  8. Hach wie lustig. Die Farben bieten sich aber auch einfach an. Mit welcher Farbe soll man petrol sonst kombinieren, damit es zu den Mädels passt.
    Wäre meine Maus noch so klein, hätte sie bestimmt einen ähnlichen Overall.

    LG

    AntwortenLöschen
  9. wahnsinn...wie schön!!! und so professionell!
    so langsam beneide ich deine Enkel...lach.

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  10. wow klingt kompliziert, ich muss immer alles sehen, beim lesen allein, kommts mir meist spanisch vor :)
    aber was ich eigentlich sagen wollte: WOW ist der schöööön, sieht so perfekt aus, da kannst du sowas von stolz auf dich sein ♥
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  11. Boaaaah Astrid ist der schööön.
    Da kann der Winter ja kommen ;).

    Liebe Grüße aus dem Teuto mit durchkommender Sonne ;)...
    Michaela

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...