Freitag, 3. August 2012

Ferienzeit


Na, wo habe ich die letzte Woche gesteckt?



Genau, in Nordholland! Hier in Schoorl waren mein Mann & ich gemeinsam mit unserer Tochter & ihrer Familie. Das war insofern auch etwas Besonderes, weil wir zuletzt Anfang der 1990er Jahre mehrmals mit dieser Tochter, meinen Eltern, meinen Geschwistern & deren Familien ganz in der Nähe in den Herbstferien waren und seitdem Nordholland nicht wieder gesehen haben.








































Natürlich stand auch ein Besuch in der O*ly - Stadt Alkmaar ( das wird sie FÜR MICH immer bleiben!) an. 
Doch der Besuch im Room - Seven - Outlet war mit einem im alten O*ly - Laden damals nicht wirklich vergleichbar, da viel zu hell und aufgeräumt, so dass nicht das Gefühl aufkam, Überraschungen zu erleben. Aber ich habe trotzdem noch 3 Stoffe gefunden, die ich noch nicht hatte & zwei süße Anziehsachen für das kleine M. Auch im Straßenbild & am Strand fehlte mir die Inspiration durch all die bunt & fröhlich gekleideten Jungen & Mädchen. Es scheint so, dass die jungen holländischen Mütter ( obwohl selber eher Farben liebend ) ihren Kinder inzwischen auch die Mainstream - Kleidung der großen skandinavischen & spanischen Ketten anziehen. Schade!

Viel wichtiger aber war für mich sowieso, mit meinem Enkelkind zusammen alles neu zu erleben & zu genießen, wie es sich an den kleinsten Kleinigkeiten ( "Poffertjes!" ) erfreuen konnte.






Zum Schluss noch zwei Extra - Fotos für Schnabelina mit dem bezauberndsten Lächeln des kleinen M als Dankeschön für ihr tolles Sonnenhut - Ebook, nach dem dieses Hütchen von mir genäht worden ist.
Meiner Meinung sitzen die nach diesem Schnittmuster produzierten Hütchen am besten ( und ich habe einige gekauft & ausprobiert ). Vielen Dank, liebe Rosi!







1 Kommentar:

  1. oh wie schön .. ich war in meiner Kindheit immer nebenan in Bergen ... ;-)

    lg
    conny

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...