Montag, 6. August 2012

Alte Babysachen


Kaum ist der Urlaub vorbei, wird zu Hause um- und aufgeräumt, weil einem bei der Wiederkehr auffällt, was einen stört...  So wars gestern auch bei meiner Tochter.
Beim Aufräumen fielen uns die alten Babystrampler des kleinen M in die Hände, die ich damals gemacht hatte, und ich nutzte die Gelegenheit, einige davon zu fotografieren:

Das war sozusagen die Erstlings - Kombi, die das kleine M nach der Geburt im Krankenhaus zum ersten Fototermin trug & mit der sie schon damals Aufmerksamkeit erregte ( inzwischen von 2 weiteren Babys getragen ). Die Stickdatei ist von hier und der Schnitt für den Strampler (Mod. 1) aus der Ottobre 3/2006  und der für das Wickeljäckchen (Mod.4) aus Ottobre 6/2008.

Das kleine M war seit 50 Jahren das erste Baby in der Familie, das wieder im Winter zur Welt kam. Und ich muss sagen, so richtig vorbereitet waren wir darauf nicht, denn über die Jahrzehnte hatten wir nur Sommer- oder Frühlingsbabys ausgestattet. Keiner in der Familie hatte Wolljäckchen gestrickt oder gehäkelt, keiner kleine Pullis angefertigt. Ich selbst hatte nur einen Overall aus Sweatshirtstoff genäht für die Heimfahrt aus dem Krankenhaus, ja und ein paar Strampler, die ersten sogar nur aus dünnem, weißen T-Shirt - Jersey. Und der Winter war dieses Mal ein richtiger:



Schnell stellte mein Tochter fest, dass Strampler mit Füßlingen ein sehr, sehr praktisches Kleidungsstück für solche Winzlinge im Winter sind und - da das Kaufangebot eingeschränkt & scheußlich war - orderte bei mir schnell nach. Ich kaufte Sommer- und Winterfrottee in allen Farben auf, sichtete meine Nicky - Vorräte und begann im Akkord, Strampler zu nähen. Zu meiner Überraschung ging das mit der Overlock- Maschine blitzschnell & Zeit kostete mich nur das Einfassen der oberen Ränder mit Schrägband.  Zum Einkräuseln oberhalb der Fersen benutzte ich Framilon - Band, das ich auch in meinen Vorräten hatte, ohne zu wissen, wo ich es einsetzen konnte. Beim Einfassen mit Schrägband probierte ich diverse, bisher nie erprobte Zierstiche meiner Nähmaschine aus & stickte sämtliche Buttons aus den von mir bis dahin gekauften Stickdateien. Eine Kamsnap - Zange wurde angeschafft zusammen mit einem farblich wohlsortierten Set dieser kleinen Plastikknöpfe. In meinem Nähzimmer wurde es langsam unübersichtlich ;-)



Zum Einfassen der oberen Ränder habe ich gekauftes Schrägband, teilweise auch mit Häkelbörtchen am oberen Rand, genommen, aber auch selbst welches zugeschnitten, gerne auch aus Jersey von den dazugehörigen selbst genähten T - Shirts ( damit ging es auch einfacher, da dehnbarer! ). Und Vorder- und Rückseite des Stramplers boten viel Fläche für Stickereien*, Webbänder etc. 
Ich hatte viel Spaß!














*Stickdateien von Huups, Kunterbunt, Janeas World, Zaubermasche

Kommentare:

  1. Liebe Astridka,
    Wunderschönes Sachen zauberst Du für Deine Lieben. Jetzt warte ich gespannt, was aus meinen Stoffen wird und freue mich schon es mit zu verfolgen....
    Liebe Grüße Deiner neuen Leserin!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schöne Babysachen... die Stickereien... besonders auf dem Wickeljäckchen - ganz toll!!!
    Ich habe auch nach zwei Sommerbabys gemerkt welchen Unterschied bekleidungsmäßig ein Winterkind macht!! Schön, dass du damals "helfen" konntest!!
    Viele liebe Grüße und herzlichen Dank für den Link,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...