Samstag, 6. November 2021

Meine 44. Kalenderwoche 2021

"Nicht die Glücklichen sind dankbar. 
Es sind die Dankbaren, die glücklich sind."
Francis Bacon (1561-1626)

"In der heutigen Zeit Liebe? Wer liebt denn heute noch?"
Kurt Tucholsky in "Schloss Gripsholm" 1931 

"Und auch die unheimliche Stille 
vor dem Sturm fehlte nicht, 
– die einer epidemischen Lähmung 
gleichende Trägheit der Herzen."
Erich Kästner in “Der Gang vor die Hunde” 1946 

"Ohne Liebe zum Leben können wir nicht leben."
Annelie Keil, Soziologin 


Am Sonntagmorgen um halb neun wach zu werden und einen solchen Blick vom Bett aus zu haben - was will frau mehr? Da bleibt der Ärger über die Zeitumstellung aus.
Familienmitglieder bestückten derweil schon die WhatsApp-Familien-Gruppe mit allerlei Fotos von ihren Halloween - Aktivitäten.



Die Bonner Nichte hatte allerhand an gruseligen Lichtern gebastelt, die Kölner Nichte beim Morgenspaziergang im Veedel die Tür rechts entdeckt.




Bei uns wartete im Eingangsbereich ein Körbchen mit Süßem & Saurem auf Kinder. Kaum vorbereitet, standen die ersten dann auch schon Viertel vor fünf vor der Tür.
Für uns selbst hat der Abend keinerlei Bedeutung mehr, seit wir nach der Jahrtausendwende unsere aufwändigen Essen mit Freunden und Kunst, Musik, Literatur eingestellt haben. Alles hat seine Zeit, die schönen Erinnerungen bleiben. 


Wir haben uns wieder, gemütlich im Bett liegend, einen Film gestreamt: "Cosi", ein australisches Werk von 1996 mit Toni Collette. Erstaunlich, an wie wenig frau/man sich nach 25 Jahren noch erinnern kann...




Am Feiertag gab es keinen Spaziergang zum Friedhof, sondern einen kleinen zum Birkenwäldchen. Beim Teetrinken auf der Terrasse am Nachmittag war es uns auf Dauer bei 14°C doch zu frisch.




Eigentlich sollten uns in dieser Woche die Fensterputzer heimsuchen. Nötig wär's, aber bei Regen können sie nicht aufs Glasdach. Also auf nächste Woche verschoben. War mir auch recht, denn bis dann ist hoffentlich der Wilde Wein von der rechten Nachbarswand auch zu Boden gegangen.




Der Regen ist uns in dieser Woche dann so richtig treu geblieben. Da erübrigte sich auch die Überlegung: Feg ich die Blätter im Garten auf Wegen und Plätzen auf? Ich hab lieber auf meinem Lieblingsplatz gesessen und Frauenporträts geschrieben.




Eigentümliche Lichtstimmungen gab es in diesen Tagen auch...




... und auch wieder einen Blick von "unserer" Bank.



Netzfunde der Woche:




Ist schon jemandem aufgefallen, dass wir seit knapp zwanzig Monaten wieder unter amerikanischer Besatzung stehen? Nein? Mir auch nicht. Es gibt aber wohl einige unter uns, die das so sehen und entsprechend in  den Netzen argumentieren & handeln. Wer sich jetzt fragt, was sich unter dem Begriff S*HAEF verbirgt, dem sei dieser Beitrag empfohlen. 

Und dann das: der Festkalender für die erste November - Hälfte!!!



9.11. Weihnachten, also in drei Tagen !!! Das wird ne ganz knappe Geschichte! Aber es erklärt, dass Spekulatius diesmal schon ab August im Supermarkt zu haben war. Habt ihr schon euren Kalender dreizehn Tage vorgestellt? Und guckt ihr euch heute die Inauguration von Trump im Fernsehen an?

Fragen über Fragen, die sich ja eigentlich durch Nachdenken lösen sollten, wenn frau die Empfehlungen in diesen Kreisen befolgt.

Bei mir kommt da nur raus: Wie viele schräge "Kostgänger" des "Herrgotts" unter uns wandeln! Ist nie deutlicher geworden als während der Pandemie...







Verlinkt mit dem Samstagsplausch bei Andrea Karminrot, dem Herbstglück bei Loretta und Wolfgang und der Galeria Himmelsblick von Heidi

25 Kommentare:

  1. Oh, die Tür mit Gesicht ist einfach großartig!
    Bei deinen seltsamen Netzfunden hoffe ich mal wieder, dass das nur eine sehr eigenartige Form von Humor ist... wobei die Erfahrung uns ja leider lehrt, dass es nichts gibt, was so abstrus wäre, dass es nicht doch ein paar glauben.
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  2. ne, watt et alles gibt, ich kann kaum glauben, dass es ernst gemeint ist. jedenfalls sind einige menschen zunehmend verwirrt. und die entsprechenden filme, auch im tv, tragen nicht zur beruhigung bei. ich habe jetzt keine zeit mehr, muss weihnachtsessen richten, der 9. ist gleich da ;-))- lieben gruß aus dem badischen odenwald, roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Von herbstlich bis schräg, alles scheint in deiner Woche vertreten gewesen zu sein. Deine Netzfunde sind unglaublich!
    Umso schöner und witziger die Dekorationen zu Halloween. Klasse!
    Mach es dir gemütlich.
    Mit lieben Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    ich bewundere deine schönen Fotos der Woche. Da sind doch selbst bei Regen Lichtblicke vorhanden. Und die Netzfunde sprechen doch für sich.Es gibt schon Typen unter uns, da fragt man sich, wie solche Menschen durchs Leben kommen. Königlich freute sich meine Schwurbelphysio, dass meine Ärztin (zweimal geimpft) einen Impfdurchbruch hatte und Corona...mit Schnupfen, mehr nicht.Eben WEIL! sie geimpft war, aber soweit geht es nicht, da klappen die Hirne einfach zu. Kann man nichts machen. Euch ein gutes WE! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  5. So stimmungsvolle Fotos! Da kann selbst Regen Charme haben.
    Halloween ging an uns dieses Jahr total vorüber, weil wir in der Oper waren. Modernes Ballett. Aufregend schön!
    Nur aufregend dagegen Deine Netzfunde... aber ich übe mich in stoischem Gleichmut. Besonders, weil Weihnachten nun so plötzlich vor der Tür steht.Ohmm!
    Euch ein feines Wochenende ohne Stress und mit guten Gedanken!
    Herzlichst, Sieglinde




    AntwortenLöschen
  6. Was habe ich letztens für einen schönen Spruch gelesen:

    Schöne Meinung.
    Gibt's die auch mit Ahnung?

    Genießen wir lieber, was die Natur uns gerade bietet und welche hübschen Blätter einem per Post ins Haus flattern. Vielen Dank liebe Astrid für die schöne Karte - Hope - es war nie passender!!!

    Herzliche Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  7. Die herbstliche Farbpalette zieht sich durch alle deine Fotos! Das mag ich so sehr. Eine Fensterputzertruppe hätte ich auch gern. Aber ich werde es wohl selber angehen müssen. Und nicht mehr als ein Fenster am Tag. Bei deinen Netzfunden musste ich erstmal schauen, ob das keine Comedy-Funde von dir sind...
    Was machen diese Trolle nur, wenn die Pandemie plötzlich beendet ist? Worauf werden sie sich stürzen, um der Leere in ihrem Leben zu entgehen?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Tolle herbstliche Impressinen. Ja hatte ich auch tolle "Lichtblicke" bei dem wechselnden Wetter von Sonne Regen Nebel Wolken etc.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Deinen letzten Satz dieses posts kann ich nur unterstreichen, liebe Astrid.

    Aber bei all dem Geschwurbel gibt es wenigstens noch bunte Lichtblicke, nämlich die anderen in deinem post hier, seien es die kunterbunten Halloween-Kekse, goldene Bäume im Birkenwäldchen oder dein liebevoll gedeckter Terrassentisch.
    Irgendwann wird auch schon die Fensterputzkolonne anrücken, so tragisch ist das nicht, wenn es sich um ein paar Tage nun verschiebt.

    Woher der Sandstein am Schloss Philippsruhe seinerzeit kam, weiß ich nicht, aber hier in der Region gab/gibt es ja mehrere Stellen, wo Sandstein abgebaut wurde.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Farben, tolle Kekse...und erst die abgehackten Beine in den Turnschuhen neben der schönen Tür!
    Wir standen hier nie unter SHAEF-Verwaltung, da kanns wohl jetzt auch nicht so dolle werden -
    Nur leider ist unser Herbstgold komplett ausgefallen zugunsten brauner Matschfarben...
    Sonne am Sonntag wünscht
    Msascha

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie wunderschön, deine Netzfunde! Aber was ich mich schon die ganze Zeit frage, was machen die, wenn das Datum vorbei ist und die Ankündigung nicht eintrat? Wird einfach ein neues Datum gesucht? Dass JFK jr. noch lebt, ich weiß nicht mehr. Was war das früher noch schön, als nur solche Mythen kamen, wie dass Elvis gesichtet wurde.
    Ach, ich weiß nicht, ich bin zu müde für das Geschwafel. Ich lese lieber ein Buch.

    Schöne Fotos zeigst du, Halloween-Kekse und Natur im Herbst, schön.
    Vielleicht wäre es einfacher für die Netzfundhersteller, wenn sie auch so ein schönes Zuhause hätten und sich im Grünen aufhalten könnten. Dann kommt man oder frau auf andere Gedanken.

    Herzliche Grüße
    Claudia
    Weihnachtsplätzchen back ich aber jetzt noch keine.

    AntwortenLöschen
  12. Sooo schöne Halloween Deko. Die Tür ist ja wirklich klasse. Und so schöne Laternen und Kürbisse 🎃 Sehr stimmungsvoll das stimmt. Das ist das herrliche am Herbst. Tee draußen? Wenn die Sonne scheint mit Strickjacken vielleicht noch schön.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Ach Astrid,
    das schaffe ich nicht, Weihnachten schon am Dienstag?
    Ok, gibt es dieses Jahr halt keinen Weihnachtsbaum. Die Verkäufer müssen davon noch nicht unterrichtet sein, hier werden noch keine Bäumchen angeboten...
    Ach Schluss mit Lustig, Du ahnst ja gar nicht, wie viele schräge Leute mein armer Chef als Verfahrenspfleger auf der Geschlossenen besuchen muss, und wie oft ich in der Kanzlei sitze und den Kopf schüttle, wenn ich aus seinen Notizen einen Bericht ans Amtsgericht schreiben muss. Es wird immer schlimmer...
    Da kommt Deine Woche wunderbar normal und bunt her.
    Mir gefällt Dein Lieblingsplatz besonders gut.
    Nun macht Euch einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Soll ich dir sagen, dass bei uns heute schon Weihnachten ist! Die Enkelin ist bei uns in den Ferien und das ist wie Weihnachten und Ostern zusammen. Unser Wintergartendach ist schon geputzt und heute Abend habe ich mit dem kleinen Schatz die Sterne gezählt. Die Halloween Kekse finde ich ganz originell.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. Ach ist es herrlich herbstlich bei Dir! Gestern flatterte auch eine entsprechende wunderbare Karte hier ein, herzlichsten Dank für selbige! Auch Deinen Blumenstrauß habe ich am Freitag bewundert!
    Bei Deinen Netzfinden wünscht man sich ja, dass es Scherze sind, leider nicht. Ich selber bin ja nicht auf all den vielen sozialen Medien unterwegs, aber habe Quellen und weiß, dass sich noch viel mehr! so "Scherze" in so manches "Hirn" gepflanzt haben oder entsprungen sind.
    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße und noch Mals ein herzliches Dankeschön!
    Nina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    SHAEF kenne ich aus Geschichtsbüchern, nur dass SHAEF vor kurzem wieder aktiviert wurde, muss ich wohl irgendwie verschlafen haben. Unglaublich. Und dieser Kalender kann doch mur ironisch gemeint sein, alles andere wäre doch völlig abwegig.
    Das eine Bild mit den so seltsam beleuchteten Wolken gefällt mir sehr gut.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    das Zitat von Kästner ist ja äußerst aktuell... Was die Geisteskranken im Netz und ihre neuesten Ergüsse betrifft - mein Vater hätte es so formuliert: "Na Servas! Der Herrgott hat an Tiergarten beieinand'!"
    Schön, die Herbstbilder und Halloweengeschichten!
    Hab noch einen schönen Sonntagabend und eine genussvolle neue Woche!
    Alles Liebe, die Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/11/mit-tina-und-goga-durch-wien-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin ganz begeistert von diesen wunderschönen Blüten, in der Vase und deinen herbstlichen Impressionen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. leise wie ein Greis kopfschüttelnd lese ich deine Netzfunde am Ende deins hübschen Herbstposts, dessen Farben immer noch unglaublich frisch und lebendig wirken und beileibe frischer und lebendiger als so manche Hirnakrobaten die einem immer wieder im Netz unvermutet begegnen.
    halloween ist an mir vorbeigerauscht, nicht mal Kinder die um süsses und saures bettelten waren an meiner Tür, wahrscheinlich lag sie zu abgelegen und war weniger eindrucksvoll wie der hübsche Türaugenschmaus bei dir..
    weihnachten.... aaaaaaaha deshalb die Lebkuchenstände in Supermarkt und Co, selbst adventskalender gibts schon, na dann...
    Plätzchen gibts dennoch noch nicht bei mir...
    ich glaube ich beschließe erst mal einen Christbaum auszusuchen...
    lacht Angel - wieder genesen...mit Gruß

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    was hast du für einen herrlichen Blick aus dem Bett zum Fenster! Da würde ich auch gerne aufwachen :-). Die Zeitumstellung im Herbst gelingt mir ohne jegliche Anstrengung. Dagegen brauche ich für die Stunde früher im Frühjahr Wochen.
    In eurer Familien-WhatsApp-Gruppe ging es ja gruselig zu... Aber es ist schön, wenn man daran teilnehmen darf. Da freue ich mich auch immer.
    Deine Fotos von Heim, Garten und Natur sind wieder zum Inhalieren ;-). Sooo schön!
    Ich wünsche euch eine gute Woche und grüße ganz herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  21. Hach
    so einen schönen Blick hast du wenn du aufwachst
    da möchte man noch etwas liegen bleiben ;)

    herbstlich bunte Bilder
    und die Familie hat dich mit Halloweenbildern versorgt ..
    bei uns war das nie ein Thema
    wir hielten uns an St.Martin ;)
    schön dass es immer noch Sonnentage gibt die man draussen auf der Terrasse
    oder bei einem Spaziergang genießen kann

    ich bin mal deinem Link gefolgt und dann noch einem
    jetzt stehen mir die Haare zu Berge
    (seh aus wie ein Wischmopp )
    ja.. eigentlich dürfte man diesen geistigen Dünnpfiff
    nicht erst nehmen
    doch leider MUSS man es
    denn diese Leute meinen es wohl wirklich so wie sie schreiben
    und sie schüren die Bereitschaft ihrer Anhänger Gewalt anzuwenden

    mich wundert nur dass der Urheber noch nicht hinter Schloß und Riegel sitzt ..
    sollte einer unserer ausländischen Mitbürger solche Drohungen verfassen
    hätte er längst eine ganze Armada von Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz an den Hacken..
    früher erreichte so ein "verirrter.. oder verwirrter ? " Mensch
    nur die Kumpel am Stammtisch
    heute posaunt er das "Gift" in die ganze Weltgeschichte hinaus

    da beschäftige ich mich doch lieber mit schönen Dingen ..
    wie z.B. mit der wunderschönen Karte die mir ins Haus geflattert kam
    dankeschön ..

    ich wünsche euch noch eine schöne Woche
    und frohe Weihnachten ;)

    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. Die Fotos aus der Familienapp lassen mich lächeln, liebe Astrid. Die Tür ist der Hammer! Schön, was sich manche Leute einfallen lassen. Auch bei uns wurde in diesem Jahr mehrfach "Süßes oder Saures" eingefordert - das gebe ich so gerne! Das Birkenwäldchen schaut wunderbar aus (da muss ich gleich an Deine schönen Kalender denken!) und Euer Nachmittagstee wirkt wunderbar heimelig! Euch einen lieben Gruß und einen feinen Abend. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Ich wünschte, ich hätte auch so eine eigene Bank, auf der ich sitzend, viele solcher Himmelsblicke erspähen könnte!
    Wow, die Halloween-Haustür finde ich klasse, so wie den leuchtenden Kürbis und auch der weise Spruch am Anfang findet meine Zustimmeung.
    Vielen Dank für die Verlinkung!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  24. wunderschöne herbstgold-impressionen, ich mag den blick von eurer bank und die bank mit weinlaub rundherum. da lass ich die netzfunde lieber links, äh: rechts, liegen!
    hab auch diese woche eine schöne bunte zeit mit nähen, blättergucken und leckeren plätzchen.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  25. Die Bank und das Umfeld dazu - wunderbar. Tolle Eindrücke zeigst du. Und die Täschchen, vielleicht sollte ich das Nähen zum Winter wieder anfangen, mal schauen, Lust hätte ich schon.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen


Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Eine Kommentarmoderation behalte ich mir weiterhin vor.