Dienstag, 7. April 2020

Österliche (Näh-)Werkstatt

Ein bisschen getrödelt habe ich zuletzt, um es noch zu schaffen, alle Ideen, die ich rund um das bevorstehende Osterfest hatte, umzusetzen. Aber ein bisschen habe ich davon doch noch in den letzten Tagen auf die Reihe bekommen:

Aber häkeln ist inzwischen eine von mir etwas vernachlässigte Handarbeitstechnik. Mir hatte diese Anleitung von Schachenmayr so gefallen, dass ich meine Schwester zu dieser Beschäftigung animiert habe. Und dann schoß es mir den Kopf: Warum nicht auch solche Körbchen für die beiden M.s in M. häkeln? Leider war mein Garn um einiges später bei mir als bei der Schwester. Die war schon fertig, als mein Päckchen ankam. Am zweiten Exemplar sitze ich noch...

Das T-Shirt ( "KleinFanø" von Farbenmix ) war vergleichsweise blitzschnell fertig. Einziger Clou: der Tropfenausschnitt im Vorderteil. Der Jersey ist von mir selbst gekauft worden bei Stoff & Liebe.

Eine "Petal Pouch" von Noodlehead ist aus einem nagelneuen Jacquard mit vielen Minitulpen von Stoff & Stil ( natürlich wieder selbst gekauft )  entstanden und dann zwei "Omas Liebling" - Taschen, ein Klassiker von Farbenmix aus der Anfangszeit. Den Hasen - Canvas von Rico habe ich bei idee. der creativmarkt erstanden - natürlich auch auf eigenen Wunsch und aus dem eigenen Portemonnaie finanziert.

Nun muss ich noch all das verpacken, mit Karten versehen und los schicken. Mal schauen, ob sich der Nachbar wieder bereit erklärt, für mich zur Post zu gehen...





Verlinkt mit dem Creadienstag

Kommentare:

  1. Du hast wirklich gebummelt? :) Dafür ist Dir wieder sehr viel Schönes gelungen und der Nachbar ist ganz bestimmt wieder so nett! (Hier gibt es mitlerweile lt Nachbarin einige gut funktionierende Organisationen in den Orten, die da aushelfen, Anruf genügt.Auch wenn sie es selber nicht nutzen brauchen...)
    Hab eine schöne Karwoche und liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. So hübsch österlich sind Deine Näharbeiten und werden viel Freude machen! Niedlich das T-Shirt.
    Postalisch kann ich derzeit nur zu Briefpost raten. Möglichst alles in große Umschläge geben und ab in den Briefkasten. Es geht viel mehr in einen Maxibrief zu 2,70 € als man glaubt. DHL braucht inzwischen ziemlich lange und Karfreitag ist ja auch noch dazwischen... Briefpost geht noch schnell und vielleicht sogar ohne Nachbars Hilfe.
    Einen schönen, warmen Dienstag wünscht Dir Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. Wie herzig! Ich muss heute auch mal schauen, ob ich an den Nähtisch komme. Vorher muss ich noch eine Stunde Homeschooling vorbereiten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. wie schön
    nette Kleinigkeiten ;)
    das Körbchen ist ja auch süß

    liebe Grüße
    Rosi


    AntwortenLöschen
  5. Oh das ist doch noch rechtzeitig :) Mit einem Maxibrief wie Sieglinde schreibt klappt das noch denke ich.
    Sooo süße Sachen wieder ❤️
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Liebe Tina, liebe Sieglinde,
      drei der Sachen sind schon ein Maxibriefen verpackt. Aber die Hasenkörbchen und die Shirts passen da nicht rein, da habe ich vorher nicht dran gedacht 🧠
      Liebe Grüße an euch Beide!

      Löschen
  6. Echt, die passen da nicht rein? Die Briefe dürfen erstaunlich dick sein, 5 cm! Bisschen quetschen... :-)
    Lieben Gruß, Sieglinde

    AntwortenLöschen

Immer wieder sonntags muss ich es wiederholen:

Kommentare machen meist Freude. Allerdings nur die, die NICHT ANONYM sind. Kommentare ohne Namensnennung werden von mir nicht mehr veröffentlicht. Das betrifft auch Verlinkungen im Kommentarfeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.