Dienstag, 18. September 2018

F wie Frida




Für die Trägerin dieses schönen Namens, die meine Nichte ist, ist auf die Schnelle noch eine "Lieselotte Hoppenstedt"/Farbenmix  entstanden. 

Die Stickdatei ist jetzt schon relativ alt, stammt von Luzia Pimpinella und ist immer noch hier zu bekommen. Es war eine der allerersten Dateien, die ich mir gekauft habe, nachdem eine Stickmaschine bei mir 2009 Einzug gehalten hat. Dass das jetzt Werbung sein sollte, finde ich irre. Freundinnen würde ich auch entsprechende Infos weiter geben, und das wäre eine ganz private Angelegenheit. Ich bleibe dabei: Werbung wird vom Auftraggeber bezahlt. Ich tue das hier nur aus Nettigkeit...

Die Beschenkte war sehr glücklich über ihr Täschchen...








Verlinkt mit dem Creadienstag und Dienstagsdinge... 

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Was mir gerade sehr gut gefällt, ist der dezente (na gut, eher sehr direkte) Widerstand gegen diese unselige Neuregelung in Sachen "Werbung". Irgend etwas werden sich die Herrschaften bei der Konzipierung der DSGVO sicherlich gedacht haben...

    Dienstagmorgen-Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist ja hübsch, gefällt mir gut und passend für Frida. Ja, ich bin es auch leid immer wieder hinzuschreiben, dass das Werbung sein könnte. Aber, es solls so sein.
    Wenn ich überlege, dass ich schreibe, ich war in der Wilhelma, ist das auch Werbung. Irre, ja, gell :-).

    Einen schönen Tag wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen
  3. … oh, das glaub ich gerne! Das Täschchen ist wunderschön! Und mit der Werbungskennzeichnung geb ich Dir Recht: völlig irre! Aber die allgemeine Hysterie ist ja nun ein bisschen verebbt, nachdem die "Normalo"-Bloggerinnen gemerkt haben, dass sie nicht alle hinter Gittern gelandet sind... puh!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  4. Eine Frida für Frida, wie passend. Das mit der Werbung ist irre, wirklich. Aber was ist überhaupt noch "normal". Heutzutage ist man schneller im Fettnäpfchen und vor Gericht als man sich vorstellen kann. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein hübsches Täschken, liebe Astrid. Ich glaube gerne, dass sich die Beschenkte wie Bolle gefreut hat. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ja, eine Frida für Frida... wie schön! Unsere Frida kommt heute Nachmittag wieder zu uns. Für Kosmetiktäschchen ist sie noch zu klein...
    Das mit der Werbung ist wirklich ein Elend. Da macht es gar keinen Spaß mehr, andere an etwas teilhaben zu lassen oder ihnen einen Tipp zu geben. Dabei ist das doch gerade die besondere Freude und ein toller Service für die LeserInnen. Schade, dass man das nicht ihnen überlässt, zu entscheiden, ob sie das lesen wollen oder nicht.
    Echte Werbe-Blogs schauen jedenfalls anders aus als Dein wunderschön feingeistiger.

    Liebste Grüße schickt Sieglinde


    AntwortenLöschen
  7. So ein süßes Frida–Tascherl! Das gefallt sicherlich auch vielen Nicht–Fridas 😍😉
    Liebe Grüße Traude

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Täschchen für Frida... Und mit der Werbung sprichst du mir ja ganz aus meinen Gedanken. Ich finde diesen Hype so bescheuert... Und viele kennzeichnen ja jetzt auch was als Werbung, wenn es unbezahlt ist... Vielleicht könnte man sich wirklich mal ernsthaft mit wichtigeren Sachen beschäftigen... Ich gebe auch gern weiter, was mich freut, was mich überzeugt, was ich gut finde, einfach so. Liebste Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. ein wunderschönes Täschchen
    die Stickerei ist zauberhaft
    und nein.. es ist keine Werbung
    und erfüllt auch keines der Kriterien für Werbung
    ich weiß auch nicht warum sich alle wieder so verrückt machen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Also ich bin ja immer noch nicht mit den Überlegungen zu einer Stickmaschine durch ...

    Winke, winke
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  11. So eine Stickmaschine wäre auch mein Traum... Das Täschchen wird gewiss große Freude auslösen!
    Da hätte ich hier auch noch was passendes und interessantes zum Lesen zur Frida dazu und für Dich (für die Enkelinnen, die Frauenbiographien, etc.)
    Liebe Grüße
    Andrea
    (Bzgl. Monatsmotto war das eine allgemeine Bemerkung. Es ist ja mein Fehler gewesen, wenn ich das nicht deutlich genug formuliere. ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Ach ja, die Werbung. Ich gebe zu- ich steige noch nicht durch die Regularien. Deine Werbung für Luzia und Frida finde ich aber allerliebst.
    Ganz lieben Gruß! (Für mehr als einen Gruß reicht die Zeit meistens nicht *ArbeitArbeit*, aber ich lese alles!
    Doro

    AntwortenLöschen
  13. Hübsches Täschchen, würde sicher auch einer Nicht-Frida gefallen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  14. Wieder ein tolles Täschchen. Sagenhaft, wie du das immer machst und jedes mal wunderten Unikate. Bin wieder mal begeistert von deinen Künsten.
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  15. Frida geht ja wirklich immer!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  16. Das glaube ich gerne, dass die kleine Frida sich über ein Täschchen mit dem Konterfei der berühmten Frida gefreut hat.
    Schön sieht es aus, aber Deine Täschchen sind eh immer toll. Ich spreche da aus Erfahrung.
    Dir einen schönen wohl letzten Spätsommerabend und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. es herbstelt und auch ich bekomme wieder lust auf frida - als look :-D xxx

    AntwortenLöschen
  18. Hach... da war die Freude bestimmt groß!! Bin selbst ganz begeistert!!
    Liebste Grüße nach Köln
    Christel

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.