Montag, 16. Juli 2018

Bellas Jahreszeiten: Estate...


... so heißt ein Dessin von Susanne Bochem/susalabim für Lillestoff, dem ich wieder mal nicht widerstehen konnte.

Gestern, an einem veritablen Sommertag mit 30°C Außentemperatur hier in der Innenstadt, habe ich mich lieber hinter meine dicken Mauern verzogen und daraus schnell ( ja, wirklich schnell ) zwei Kleidungsstückchen für meine beiden Ms genäht:



Für die Große ( rechts ) habe ich mal wieder das Schnittmuster für das "V-Raglanshirt" von Kibadoo heraus gekramt. Und für die Kleine ist es eine Tunika ( "Lillesol Basics Nr.2" mit den geliebten Ärmelchen von "KleinFanø" ).

Fotografiert habe ich während des Fußball - Finales, mehr schlecht als recht. Die Farben des Stoffdruckes sind bei weitem nicht so schrill, wie es das Foto wiedergibt. Aber da hat alle Dreherei am Fotobearbeitungsprogramm nicht viel gebracht...


Kommentare:

  1. Ach Astrid, wieder zum Dahinschmelzen!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Niedliche Sommerteile hast Du geschneidert. Der Stoff ist wirklich ein Sommertraum und erzählt eine ganze Geschichte.
    So wie das Fussball-Spiel gestern. Wir hatten Recht mit unserem Tipp und Frankreich hat gewonnen und darf sich freuen. Aber die Kroaten waren würdige Gegner und das Spiel auch etwas ganz besonderes.
    Eine gute neue Woche wünscht Dir herzlichst,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie fein ... warum hör' ich jetzt gerade vor meinem inneren Ohr Conny Froboess trällern: Pack die Badehose ein ...?
    Da werden sich die Mädels sicher freuen und für dich selbst war es bestimmt die bessere Entscheidung. Auch wir haben uns nach einem Spaziergang ganz früh erst wieder am Abend in den Garten gewagt.
    Liebe Grüße und eine gute Woche, Christa

    AntwortenLöschen
  4. Solch wunderbare Teile, da werden sich die Mädels sehr freuen. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Also musst du noch mal fotografieren, damit wir die wirklichen Farben sehen können. *g*
    Trotzdem......der Stoff, das Muster sind wunderschön und was daraus entstanden ist, sowieso. :-)

    Ich tippte auch auf einen Sieg für Frankreich, hätte diesen aber auch den Kroaten gegönnt.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Ich bewundere immer die Stoffe, die Du uns zeigst.
    Sie sind so schön, ich wüsste gar nicht, wo ich solche bekäme. Aber ich nähe ja auch nichts für Kinder, vielleicht liegt es daran.
    Dir einen sonnigen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hach, ich würde auch gern so flott etwas fertighaben wollen. Du sichst immer herrlich illustrative Drucke aus.
    Wie hebst du eigentlich Schnitte auf? Gefaltet, gerollt, auf dem Bügel? Je größe, umso praktischer muß es sein.Hier gibt es von jeder Variante etwas.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe alle Schnitte gefaltet in Klarsichthüllen in zwei Hängeregistraturen. Das geht mit Kinderschnitten ja recht gut...
      Flott geht das, wenn man mit wenigen Schnitte arbeitet und nur Details austauscht. Ich bin keine Freundin mehr von neuen Schnittmustern. ist bei solchen Dessins auch nicht wichtig. Und Kindern in DEM Alter auch nicht...
      LG

      Löschen
  8. Sehr hübsch! Danke für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Ein total süßer Kinderplanschpfützenstoff ist das, liebe Astrid. Der hätte sicherlich auch Christine Nöstlinger gefallen! (Gestern hab ich mir mal wieder "Maikäfer flieg!" angesehen, brachten sie als Programmänderung im ORF...) Und die Leiberl, die du daraus für deine Ms genäht hast, sind soo süß! :-)
    Herzliche Grüße, Traude
    PS: Zu deinem Budapest-Kommentar: Ja, im Moment sind in einigen Ländern Leute an der Macht, die einen (ver)zweifeln lassen. Wir haben bewusst in den letzten Jahren Reisepläne in die USA, in die Türkei (wegen der jeweiligen Staatschefs) und nach China (damals kam es gerade zu Selbstverbrennungen einiger Tibetischer Mönche aus Protest) fallen gelassen. Es stimmt leider: "... so gesehen, kann man ja bald nirgendwo mehr hin..." Interessanter Weise ist Ungarn nicht unter unseren "Verweigerungsstaaten" - vielleicht, weil es so ein nahes Nachbarland ist (wir leben etwa 30 Minuten von der Grenze entfernt), dass Kurzausflüge für uns schon seit Jahren zur Normalität gehören... Und wir kennen auch einige nette Ungarn, die nah an der Grenze leben und hier bei uns arbeiten, sowie die Budapester Kollegen meines Mannes... Die können nix für ihren "Mann an der Spitze", so wie wir nix für unsere aktuellen Regenten können ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir tut das für das Land leid, meine beste Freundin in Kindertagen kam von dort, mein Vater liebte das Land und hat mich sicher damit angesteckt. Da ich ja keine leidenschaftlich Reisende mehr bin, erübrigt sich die Überlegung. Ich bin froh, wenn wir es schaffen, die Enkel zu besuchen ;-)
      Lg

      Löschen
  10. Die sind wieder sowas von süß geworden. Was es für tolle Stoffdesigns gibt, hach einfach schön.
    Die Hitze macht mir ganz schön zu schaffen, ich verstehe dass Du drin im Kühlen bleibst.
    In unserer Praxis ist es ordentlich warm.
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  11. Was Du für die Mädels zauberst, ist allerliebst! Hut ab....

    AntwortenLöschen
  12. Huch... ich komme gerade gar nicht zum Kommentieren mit Besuch und Schützenfest ;)) Dabei hast du so wunderschöne Sachen genäht liebe Astrid! Diese T Shirts finde ich ja ganz bezaubernd, aber auch die weißen und die Jacke sind der Hit! Ganz toll <3
    Liebste Grüße in den Abend
    Christel

    AntwortenLöschen
  13. bezaubernd
    sommerlich .. fröhlich machend ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentafeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen. (27.11.2018)