Donnerstag, 28. Juni 2018

Monatscollage Juni 2018


Den Juni habe ich in diesem Jahr
oft unter vielen Menschen
verbracht und bin
dennoch
fast zur Misanthropin
geworden -
eine Prüfung,
die ich dank 
vieler anderer Menschen
im Leben 1.0 wie 2.0
geschafft habe.
Euch allen deshalb ein Extra -
Das Thema meiner Linkparty des Monats waren


Elf interessante wie vergnügliche Beiträge 
hat es bis heute gegeben.

Ich danke allen, die ihr wieder mitgemacht habt!
Am Montag winkt schon ein neues Thema.



Verlinkt mit die-birgitt, die wieder heute alle Monatscollagen sammelt.



Kommentare:

  1. Das klingt nach einem aufwühlenden Juni.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Fast hätte ich nicht bemerkt, dass der Juni schon wieder vor seinem Ende steht. Eine Hälfte des Jahres 2018 ist nun schon vorbei. Die Aussage der alten Leute früher scheint zu stimmen: Je älter man wird, umso schneller vergeht die Zeit. Und Ruck-Zuck ist man selbst ein "altes Leut". Gr+üße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. So viel Leute auf deiner Collage, und alle dem neuen Gesetz getreu:-)
    Wie schön, dass du den Humor nicht verloren hast. Ich musste tatsächlich das M.... nachschlagen, was es genau bedeutet.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    warum bist Du im Juni fast zu einem Menschenhasser geworden?
    Vielleicht, weil Du im Juni zu viel unter Leuten warst?
    Deine Collage zeigt aber, dass Du jede Menge unternommen hast.
    Dir einen schönen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Gut, dass Dir im Juni auch sympathische Menschen über den Weg gelaufen sind. Misanthropin zu werden ist ja leider keine Alternative. Wer mag schon Misanthropen?
    Daher freue ich mich über Deine Teilnahmen bei Pulse of Europe.
    Bei uns ist das etwas eingeschlafen im Moment - also bei uns persönlich und aber auch bei den Veranstaltern.
    Ja, der Juni war ratzfatz vorbei, allerdings mit schönstem Urlaub die Hälfte davon!
    Jaguar E Type war übrigens auch mein Favorit. "Wenn ich mal viel Geld habe...". Aber als ich soviel Geld hatte, war er mir zu unbequem und ich aus dem Alter raus sozusagen :-).
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,

    vielleicht waren es jetzt einfach zu viele negative Erfahrungen mit anderen Menschen im Juni, die dich dazu bewegten, dich selbst als "fast" Misanthropin zu bezeichnen.
    Deine Collage spricht aber andere Bände, denn man sieht, dass du die Menschen auch magst.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. ...das tut mir leid, liebe Astrid,
    dass dein Juni so negativ besetzt war...für den Juli wünsche ich dir, dass du viele Freuden erlebst und ein bisschen leichter auf die Schwere der Welt schauen kannst...du tust ja, was du kannst, du kannst nicht alles auf deine Schultern legen...leider habe ich es wieder nicht geschafft, einen Post zu meinen Autos aufzuschreiben, einen Entwurf im Kopf habe ich eigentlich...aber wo sind die Bilder dafür?...und wenn ich es mache, möchte ich es auch nach meinen Vorstellungen gut machen...da habe ich wohl lieber auf die Ostsee und in den Garten geschaut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Oh nein, oh nein, liebe Astrid. Das darf nicht wahr sein. Ich wünsche Euch einen ganz wundervollen Juli. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Ich hoffe du lässt dich nicht ins Bockshorn jagen und machst brav deinen Blog so weiter, wie du ihn machen magst!
    Dieses mal werde ich bestimmt an der Linkparty teilnehmen. Ich nehme mir einfach zu viel vor.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. So schön hintergründig passend ist deine Collage, ich musste schmunzeln... Ab und an darf man solche misanthropischen Anwandlungen haben. Geht mir wahrscheinlich noch öfter so als dir. Rein virtuell sehe ich dich als einen so an Menschen interessierte und offene Person, da mache ich mir gar keine Sorgen....
    Liebe Grüße und einen feinen Juli

    AntwortenLöschen
  11. ach nein.. nicht Menschenhasser..
    aber menschenmeider vielleicht
    ich bin auch lieber für mich ..
    Familie .. ok.. kann auch anstrengend sein
    dann habe ich den Frauentreff der mir noch Freude bereitet
    und mit meinem Vater gehe ich ab und zu in ein Stadtteicafe wo man klönen kann
    aufrgen über andere versuche ich weitgehends zu vermeiden..
    eine Bekannte hat mir einmal den Spruch mit gegeben : wer sich ärgert büßt für die Fehler der Anderen
    und den kennst du sicher.. wende dich der Sonne entgegen .. dann fallen die Schatten hinter dich
    ich wünsche dir eine wunderschöne neue Woche und einen feinen Monat Juli
    Rosi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.