Samstag, 14. April 2018

Meine Frühlingspost 2018




In der 15. Kalenderwoche bin ich also in meiner Gruppe, der Nummer Drei, dran gewesen mit dem Versenden meines Beitrags zur Frühlingspost 2018.
Schon als die Liste herauskam, war mir klar, dass ich da ganz schön unter Druck geraten werde, denn in den beiden Wochen vorher konnte ich so gut wie keine Zeit darauf verwenden. ( Dazu kam dann ein Demotivierungsschub, als ich "meine" Ideen schon bei anderen in der Mache entdeckte. )

Zum Glück hatte meine Enkelin auf Oma - Opa - Urlaub Lust auf ein "Kunst - Camp" ( O - Ton ) und auf das Ausprobieren der neuen, großen Geliplatte, die ich mir gegönnt hatte. Das Wetter war in der Mitte der vorletzten Woche auch so, dass man sich gerne auf innerhäusliche Aktivitäten einließ. Also haben wir gemeinsam den Untergrund für meine Walzendrucke eingefärbt:






Verwendet haben wir dafür Whenzou-Papier ( ein Papier aus Maulbeer-Rinde ) von der Rolle, ein wunderbar leichtes Papier, das besonders viel Feuchtigkeit verträgt und deshalb für Geliprints gut geeignet ist. Acrylfarben in verschiedenen Rosanuancen plus hellstes Zitronengelb wurden ausgerollt bzw. in flüssiger Form mit der Pipette aufgetropft - das Kind hatte seine Freude am Experiment und auch für sich und ihr "Kunst-Camp" - Buch noch viele verschiedene Drucke in kleinerem Format angefertigt.

Erfreulich: die trockenen Papiere blieben wirklich so leicht und flexibel, wie ich es mir vorgestellt hatte!

Am vergangenen Sonntag habe ich dann meinen Abschiedsschmerz damit bekämpft, meine Idee im Kleinen mit Hilfe einer Fusselrolle auszuprobieren, und außerdem einen Stempel einer Magnolienblüte geschnitzt, die ich für den rechten Rand meines Druckes haben wollte.

Mehr habe ich dann nicht geschafft, denn die beim Probieren gesammelten Erfahrungen haben die Erkenntnis reifen lassen, dass eine große Farbrolle nützlich wäre, die ich mir am Montag noch im Baumarkt beschaffen musste.

Bei der Gelegenheit habe ich dann auch in der Farbabteilung nach dem Musterkärtchen für "Sanfter Morgentau" geschaut: Alle Farben waren reichlich vorhanden, nur die nicht. Die konnte doch nicht alle Kathrin eingesammelt haben, die außer mir in der Nähe des Marktes wohnt?


Die Farbe im Eimer sah zu meinem Schrecken auch sehr viel graustichiger aus als meine Tubenfarbe von Reeves...

Die Schaumstofffarbrolle hat sich übrigens für mich als praktisch herausgestellt, um die Druckwalze einzufärben. Mit der geht das nämlich sehr viel besser als mit den bei mir immer noch reichlich vorhandenen Farbwalzen vom Linoldrucken.

Als Druckwalze für die Frühlingspost habe ich mir ein altes Nudelholz mit doppelseitiger Klebefolie präpariert, auf die Blätter aus Moosgummi aufgeklebt wurden. Die Druckerei damit war ein Kinderspiel.

Mit der kleinen Fusselrollenwalze habe ich noch eine schmalere "Blattspur" links daneben gerollt. Das war sehr viel schwieriger, denn der Druck wird nicht gleichmäßig auf die ganze Rolle verteilt, wenn man nur an einer Seite mit einer Hand rollt. Eine sehr viel schmierigere, unpräzisere Angelegenheit!

Der Vorteil von Acrylfarbe ist der, dass sie wirklich schnell trocknet. Deshalb konnte ich auch ziemlich bald mit meinem Blütenstempel und ( der von mir mehr geschätzten ) Stempelkissenfarbe den rechten Rand meiner Papiere  gestalten. In zwei Stunden hatte ich alle 16 Bögen fertig, inklusive Anfertigung der großen Druckwalze und dem Reinigen der ganzen Gerätschaften.

Und weil der Herr K. so lieb war, mir zwischenzeitlich Briefumschläge zu besorgen, hatte ich auch noch Zeit und Lust, über diese Umschläge mit der kleinen Walze zu rollen. Eins ergab das andere: Ich habe dann auch noch "Geschenkanhänger" gestempelt, ausgeschnitten, beschriftet und aus Zeitungspapier "Knickfaltenschoner" gerollt und alles eingetütet.



Die Adressaufkleber hatte ich wie immer schon vorbereitet. Und nach weiteren anderthalb Stunden war meine gesamte Frühlingspost versandbereit!



Warum habe ich mir wieder fast einen ins Hemd gemacht, weil ich befürchtete, ich schaffe es nicht bis zum Wochenende? Jetzt dürften eigentlich alle Teilnehmerinnen schon ihr Papier in Händen halten...

Leider habe ich es mit meinem Knickschoner wohl zu gut gemeint und ihn zu dick gemacht, denn von Ulrike erhielt ich die Rückmeldung, dass mit der Sortiermaschine der Post der Umschlag samt Druck eingerissen und ihr samt Erläuterung im Plastikbeutel überreicht worden war. Nun hoffe ich, dass den anderen Teilnehmerinnen nicht Ähnliches zugestellt worden ist. Ghislanas Post vorgestern gibt mir Anlass zum Optimismus. Und Lisa hat auch ein heiles Exemplar gezeigt. Und  so warte ich auf weitere Rückmeldungen...


an dieser Stelle für den tollen Impuls, den ihr mir mal wieder gegeben habt!







Verlinkt mit PostKunstWerk, Andreas Samstagsplausch und Lottas "Bunt ist die Welt" zum Thema "Pastellfarben"

Kommentare:

  1. Ah, jetzt weiß ich, was es mit der Frühlingspost auf sich hat.
    Ein überaus kreatives Unternehmen, an dem viele ihre Freude haben.
    Auch wir Leserinnen.
    Tolles Papier hast Du gefertigt und so schöne Umschläge noch dazu.
    Frühling pur.
    Da ist wirklich ein Kunst-Camp gefragt und eine gute Ausrüstung für solcherart feines Druckwerk.
    Prima gelungen, findet Sieglinde!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    Whenzou-Papier musste ich gleich mal googeln, das hatte ich vorher noch nie gehört. Wie schön, dass Du uns an Deinen Arbeitsschritten teilhaben lässt.
    Erstaunt bin ich darüber, dass DU Dir selber soviel Druck gemacht hast, von mir kenne ich das, es ist der Grund warum ich mich derzeit nicht an solchen Aktionen beteilige.
    Und wie schön, dass Deine Enkelin Dir helfen durfte. Sehr gut gefällt mir die Idee Eure Magnolie als Motiv zu nehmen.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen
  3. wow
    da warst du aber wieder sehr kreativ ;)
    die Idee mit dem Nudelholz ist ja klasse ..
    die Magnolienblüten sind nur auf einer Seite von dem Bogen?
    Leider ist kein Bild vom kompletten Bogen dabei

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liefere ich dann morgen mal nach...
      LG

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Astrid,
    der Entstehung Deiner Werke zuzugucken, macht Spaß! Das Ergebnis erfreut das Auge, es ist wunderschön frühlingshaft geworden. Du bist eine wahre Kreativ-Lady! Leider habe ich ich so gar keine Zeit für derartige Basteleien, aber das wird hoffentlich noch, wenn ich in ein paar Jährchen in Rente gehe...
    Die Magnolienblüte ist bei euch hoffentlich noch in Hülle und Fülle, bei uns hier in den tiefen Wäldern 50 km östlich von Löln geht es jetzt damit los. Meine chinesische gelbe Magnolie ist dann noch etwas später dran. Zur Zeit hängen noch meine Futtersilios in den knospigen Ästen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Sonnige Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Magnolie ist so gut wie verblüht und die hellgrünen Blätter in der Überzahl. Ist wieder schnell gegangen. Mittlerweile ist die Kirsche voll erblüht.
      LG

      Löschen
  5. Ist doch schön geworden! Mir gefallen auch die Anhänger. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,

    ganz faszieniert habe ich Deinen Post gelesen. Toll schaut das aus. Ich bin echt begeistert was man alles machen kann, richtig richtig schön sieht das aus.

    Herzliche sonnige Wochenendgrüße
    Kerstin mit Mama Helga

    AntwortenLöschen
  7. So schön ist dein Werk geworden. Ganz besonders gefallen mir die Magnolienstempel und das Magnolienrosa (wen wundert's?) Doch, das ist schon ziemlich aufwändig, finde ich. Toll, dass Dir das so locker von der Hand gegangen ist. Du hattest ja auch noch eine süße kleine Inspirationshelferin bei der Seite!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  8. Da konntest du etwas sehr schönes weitergeben von deiner Kreativität, an die Enkelin und an die Empfänger. Ja Papier ist nicht gleich Papier, ich habe mir aus Elefantendung geschöpftes aus Sri Lanka mitgenommen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich ja auch höchst eigen an!
      GLG

      Löschen
  9. Liebe Astrid!
    Einfach wunderbar Dein Blogpost über die Entstehung von Deinem wundervollen Papier. So schön, dass Deine Enkelin so dabeisein konnte-ein riesengrossen Geschenk, wenn man eine Oma haben darf, die solche Kunst Camps so kompetent begleitet! Und Dein Papier ist ja einfach nur genial schön: die Farben, Muster und der Stempel einfach stimmig in sich und so richtig schön Astrid!! Schade, dass wir nicht in einer Gruppe sind. Aber ich kann ja Deine Bilder hier geniessen: danke für diesen Einblick.
    Bei uns sind die Magnolien jetzt gerade in voller Blust oder beginnen gerade aufzublühen. Ich mag sie sehr: ich finde Dein Stempel mit der Magnolienblüte ist Dir super gelungen und kann Dir hoffentlich die Magnoliensaison etwas verlängern..
    Einfach wunderbar stimmige Post hast Du da auf die Reise geschickt und sie wird viel, viel Freude bereiten!
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz ( mit Blick zum Niesen) und alles, alles Liebe für Dich!
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bedaure es auch. Aber eine klitzekleine post ist unterwegs...
      Alles Liebe!

      Löschen
  10. Wunderschön, und man erkennt gleich Deine Farben. Toll auch der Magnolienstempel. Ein rund-um-gelungenes Projekt. Lg Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Vielleicht schafft die Post es ja auch, dir ein kleines Bisschen kölschen Frühling zukommen zu lassen...
      Alles Liebe!

      Löschen
  11. Liebe Astrid,
    wie krass kreativ du warst bzw. bist. Ich muss ja gestehen, dass mir immer nach niederknien zu Mute ist, wenn ich solche Beiträge lese. Ich habe daso gar kein Händchen für und die machst dir die Rolle sogar selbst. Wow! Ist richtig toll geworden!
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Ein rundum gelunges Projekt und ganz astridfarbig, sehr schön! Es wäre zu schade, wenn dieses Blätter beschädigt würden.
    Die Antiknickdinger habe ich schon, aber der große Rest muß noch.
    viele Grüße und ein gutes Wochenende, Karen

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Post has du verschickt. LG von Regula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid!

    Ein schöner Druck ist Dir gelungen. Die Verschmelzung von Rosa/Pink und Morgentau sind eine gute Kombi. Besoders gefallen hat mir auch Dein Bricht von der Zusammenarbeit mit Deiner Enkelin. Meine drei Männer sind da leider nicht zum Mitkreativsein zu überreden.

    Sehr hübsch sind auch Deine Geschenkanhänger mit der Magnolienblüte.

    Frühlingsgrüße von der Uta aus einer anderen Gruppe

    AntwortenLöschen
  15. Ist das aber hübsch geworden, liebe Astrid! Ich liebe liebe liebe Magnolien, und deine Drucke sehen richtig umwerfend aus! Genial. Und genauso habe ich meine Walze auch bestückt: zuerst komplett mit doppelseitigem Klebeband, dann mit Moosgummi bestückt und Farbe drauf. DAs ging echt gut. Einen tollen Druck hast du jedenfalls verschickt!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,

    was für eine wunderschöne Idee und ich staune, zu was ein Nudelholz außer Teig ausrollen doch gut sein kann.

    Deine Papiere und Umschläge sind echt toll geworden, Hut ab vor deiner Kreativität. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Boah... ich bin hingerissen.... Wunderschön und die Farbe erst!! Ich habe jetzt endlich meinen bzw unseren ;)) Magnolienbaum bestellt.... lach... Nachdem ich wieder deine Blüten gesehen habe... Ich brauche das auch nächstes Jahr :))
    Liebste Grüße ins Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das sieht sehr, sehr schön aus... wenn ich so schöne Drucke und Ideen wie den deinen sehe, werde ich ganz unzufrieden mit meinen Drucken, die mir dann plötzlich ganz langweilig erscheinen :-(
    Da ich die Letzte bei uns in der Gruppe bin, habe ich leider viel Zeit zum Vergleichen. Und Vergleichen ist irgendwie immer blöd....
    Auf jeden Fall: super geworden, dein Walzendruck!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid, einfach nur toll. Dafür habe ich leider kein Geschick und Geduld. Sehr regeund fleißig was Du alles kreativ erarbeitest. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Interessieren würde mich dies auch.
    Hab einen schönen Sonntag. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  20. Schöner Post Kunst Prozess! Das rosa auf der( wow-gigantischen!) Gelliplatte leuchtet richtig!
    Ich habe erst gar nicht verstanden, wofür Du im Baumarkt die Farbrolle kaufen musstest... Zum Einfärben der Walze also.
    Liebe Astrid, wenn Du eine so tolle Gelliplatte hast, könntest Du ganz gut mit Deiner Linolwalze die gewünschte Farbe darauf auswalzen und dann mit der Musterwalze aufnehmen. Geht razfaz. Ich rolle die Farbe nicht auf der Gelliplatte aus, sondern auf einer Glasplatte oder einer Plastiktüte, die ich über ein Stück Pappe gezogen habe. Gelliplatte ist aber toller, weil die Farbe etwas feuchter hält und auf dem weichen Untergrund so superdünn verteilt werden kann. Versuchs mal, geht echt gut.
    Und nun wünsche ich einen schönen Sonntag mit Magnolienfreude!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe diesmal sogar so ein olles Plastikteil mit Rautenmuster auf dem Boden, das die Maler zurückgelassen haben, zum Ausrollen der Farbe verwendet...Normalerweise Rolle ich auf der Glasplatte aus, aber da war mir zu viel Farbe auf der Druckwalze. Ich hab's ja gerne so in Stempelfarbenqualität.
      Danke für die Tipps! Langsam werde ich Freund mit der Geliplatte...
      GLG

      Löschen
    2. Und außerdem lässt sich nach dem Farbeaufnehmen von der Gelliplate noch ein super Ghostprint abnehmen... 🙋 😀

      Löschen
  21. Du weißt, wie sehr ich mich freue, einen solchen Bogen in den Händen zu halten, er ist wunderschön, und deine Magnolienliebe habe ich jetzt handgreiflich bei mir... Und was mich noch mehr freut, aus Zeitgründen habe ich die auf Jeromins Hinweis hin eingekaufte Whenzou-Papierrolle noch gar nicht ausprobiert, jetzt freue ich mich um so mehr darauf... ;-) Lieben Gruß zwischen Eierkochen und Brötchenboten-Erwartung - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte die Rolle auch ewig hier herumstehen und nur selten gebraucht. Aber jetzt habe ich auch wieder Ordnung in meinen Papierrollen geschaffen, damit solche Schätze nicht übersehen werden!
      GLG

      Löschen
  22. Liebe Astrid,
    danke für die schöne Post! Sie ist hier gut und unbeschädigt angekommen.
    Viele herzliche Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  23. Auch, wenn deine wunderschöne Arbeit nicht ganz vollständig bei mir angekommen ist, bin ich so glücklich mit diesem Frühlings-Traumpapier! Das zarte Papier passt einfach ganz toll zu dem Magnolien-Motiv und sehr begeistert bin ich von deiner Farbwahl, besonders auch von den Tupfern in Zitronengelb. Ganz toll gemacht, liebe Astrid, vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  24. da hast du dir ja im vorfeld völlig umsonst sorgen gemacht! deine drucke sind wunderwunderschön geworden, die farbkombination ist zauberhaft und ich freu mich sehr, dass du deine magnolien so in den mittelpunkt gestellt hast!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  25. Na diese Frühlingspost passt ja perfekt zu meinem Thema "Pastellfarben". Wunderbare Drucke, schöne handwerkliche Arbeit! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  26. Mensch, was bist Du kreativ liebe Astrid, das schaut ja klasse aus.
    Auch wenn ich beim Lesen nicht jeden Schritt verstanden habe,
    das Ergebnis ist klasse.
    Und auch der O-Ton der Kleinen ist super.
    Dir nun einen herrlich pastellig und sonnigen Tag, genieße ihn,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Da ich bisher noch nicht herausgefunden habe, wie ich der neuen DSVG entsprechen kann, gilt für meinem Blog Folgendes:
Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Danke !

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...