Freitag, 2. März 2018

Friday - Flowerday # 9/18


Weiß auch nicht,
warum mir gestern so nach etwas morbideren Purpurtönen zumute war -
vielleicht weil hier schon fast vierzehn Tage die Sonne strahlt? 





Auslöser waren diese Papageientulpen:























Und dann das "Begleitgrün". So:


Oder so:

 

Eine Chrysantheme in müdem Rosa gehörte auch noch dazu,
passend zur kleinen Vase: 





Gesamtschau für Helga Holunderbluetchen®

























Bon week - end!





Kommentare:

  1. Ja, ich denke mit deiner Farbwahl fällst du etwas aus dem Mainstream beim Friday-Flowerday heraus.
    Dabei stahlen die Blumen vor der türkisen Wand und im Sonnenlicht (?) sehr intensiv und haben gar nichts Morbides an sich.

    Dir auch ein schönes Wochenende,

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. boah, ist das wieder schön!! du könntest wirklich noch zur floristin umsatteln und würdest bestimmt bei allen wettbewerben erste preise einheimsen!!
    liebe grüße von mano
    solch herrliche tulpen gibt's wahrscheinlich in ganz braunschweig nicht!!

    AntwortenLöschen
  3. liebe astrid, seit ich meine seitenliste nicht mehr habe ..bin ich immer verspätet mit dem kommentieren.. die wunderbare giulia und deine blumen sind schön!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Knaller, besonders vor der Wandfarbe. Die farbigen "Hasenohren-Blätter" sind ebenfalls ein Hingucker. Gerade das Beiwerk bewundere ich bei dir auch immer.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blumenarrangement zeigt für mich heute drei verschiedene Charaktere. Die Chrysantheme ist die kleine Neugierige, die gerade so über den Vasenrand schauen kann, aber mächtig interessiert ist an der Welt und sich von den Großen nicht unterbuttern lässt. Die Tulpen (wunderschön) sind die etwas Traurigen, wenn nicht sogar vom Leben übersättigten Zeitgenossen, welche nicht so richtig mehr in Fahrt kommen wollen. Sie hinterlassen einen sehr melancholischen Eindruck. Zuletzt noch die Anemonen, eine Art noch wachsen wollende kleine Emporkömmlinge, auf die das Leben wartet und die nicht wissen, wohin mit der hier im wahrsten Sinne gebündelten Energie! Eine kleine Charakterstudie in Vasen, wie immer toll zusammengestellt von Deiner kundigen Hand. Vielen Dank dafür. LG sendet Marion.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,
    hab mich so sehr gefreut dich wieder bei mir zu lesen, Dankeschön!
    Und nun bewundere ich wie immer deine wundervollen Blumen, die auch mir
    jedes Mal so viel Freude schenken!!!
    du hast es einfach raus...:)

    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Monika*
    und ein gutes Wochenende auch dir!!!

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Blumentraum, liebe Astrid. Diese Farbe!! Mit dem Begleitgrün scheint es perfekt zu sein. Ich bin hin und weg. Hast Du gehört? Heute Nacht soll es auch noch schneien... brrr!! Dir einen lieben Gruß und ein charmantes Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. So morbide finde ich deine Blumen gar nicht. Toll wie schön alle Farben harmonieren.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Ganz, ganz wunderbar zusammengestellt! Hach, diese Farben, die übrigens auch gerade bei mir auf dem Tisch stehen in Form von Tulpen. Allerdings nicht so edel in Papagei, eher Amsel...
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. So schön, Purpur vor der türkisen Wand und wirklich gar nicht morbide.
    Es wirkt alles so stimmig - auch das müde Rosa, ich bin ganz bei Mano - die Floristin würde ich Dir abkaufen ;-).
    Liebe Grüße ins Wochenend
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. Das tät ich genau so nehmen.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. ...oh, die Papageien lassen aber ihre Köpfe hängen, liebe Astrid,
    die wollten bestimmt einen Soloauftritt ;-)...gewohnt schön hast du das alles zusammen gestellt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    mir gefällt die Farbe deiner Blumen besonders vor deiner türkisfarbenen Wand. Da leuchten sie so richtig.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Ich schicke Grüße aus der Krankenstube und freu mich an Deinen wieder einmal so aparten Blumen und Blüten.
    GLG Sieglinde

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid,
    Deine Blumen sind ein Traum, die hätte ich gerne bei mir stehen.
    wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Wochenende,
    Margot

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,

    so schön sehen Deine Tulpen aus und ich finde sie wunderschön, gerade mit der Chrysantheme und den Blättern. Bei sind es auch Papageientulpen siese Woche geworden, allerdings in rot und ein wenig Hartriegel aus dem Garten. Hier sind heute die Temperaturen endlich von -12 auf -2 Grad gesunken und dafür hat es zum Feierabend hin geschneit und macht es immer noch, also von Pest zu Cholera, ich brauch beides nicht, wenn ich morgens zur Arbeit um 7.30 Uhr fahren muss. Aber jetzt erstmal WE und Sonntag soll es sogar 10 Grad geben.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Burgi

    AntwortenLöschen
  17. gammes de rose poudré...prune/violet superbes ! des doigts de fée pour la couture & aussi de fleuriste :)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid, sehr schön dekoriert. Und im Augenblick brauch Frau etwas Farbe.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid,
    wow, was für eine Kombination vor der mintfarbenen Wand...Papageientulpen sind für mich sowieso die schönsten und dann noch in diesem morbiden Purpur, klasse.
    Einen schönen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  20. Papageientulpen sind aber auch zu wunderschön liebe Astrid! <3 Ich hatte auch schon welche im Blick, doch die waren orange.... du weißt ja, ich und orange... lach.... So wurden es pinke Ranunkeln...
    Hab ein wunderschönes Wochenende du Liebe und sei so lieb gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  21. Du weißt so schön mit der Hintergrundfarbe zu spielen. Die Farben sind wirklich wunderbar, das tut gerade gut!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. morbide Farben... eh okay, seh ich jetzt nicht so. sieht so garnicht morbide aus in den Arrangements, sehr fein! Bon weekend!

    AntwortenLöschen
  23. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll , Blätter und Blüten buhlen um die Gunst des Betrachters und wissen zu bezaubern !!!
    Herzliche Grüße, helga

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.