Mittwoch, 14. März 2018

CarryBag { Taschenspieler 4 Sew Along }


"Da ich momentan allerdings große Lust habe, neue Taschenschnitte auszuprobieren, kam mir der von Emma betreute "Taschenspieler 4 Sew Along" zur Motivation gerade recht, die Angebote der neuen CD endlich einmal wahrzunehmen", schrieb ich vor drei Wochen hier. Auch in der vierten Woche bin ich noch dabei:

Auch für das neue Taschenprojekt lag hier so gut wie alles schon länger bereit: Ein ausdrucksstarker Gobelin mit einem von mir geliebten altmodischen Blumendessin von Stoff & Stil, hellgrünes Baumwollleinen und kupfernes Kunstleder unbekannter Provenienz. Bestellt habe ich mir hier kunstledernes Gurtband, Buchschrauben und Taschenfüße. Der metallisierte Reißverschluss stammt von hier. Alle Materialien habe ich selbst gekauft und führe sie hier auf, sozusagen als kostenlosen Service für meine Leserinnen.




Diesmal habe ich mir gegönnt, das Schnittmuster auf einem Din A1 - Bogen ausdrucken zu lassen, bei einem Copyshop auf unserer Einkaufsstraße. Ist schon ganz angenehm ohne die Kleberei, aber auch nicht unbedingt billig. Naja...

Die größte Herausforderung an der CarryBag war die untergelegte Reißverschlusstasche. Aber die habe ich schon oft genäht, deshalb habe ich mir die Videoanleitung erspart. Was ich dann nicht bedacht habe: das lockere Gewebe des Gobelinstoffes! Das war nicht durch aufgebügelte Vlieseline bzw. sorgfältigstes Bügeln zu bändigen. Daher die aufgesetzten Ecken ( aber die machen es jetzt persönlich, auch die selbst gemachte "tassel" ).


Es ist also immer wieder spannend, wie so ein Nähprojekt dann letztendlich läuft...

Der Rest dann allerdings ohne große Herausforderungen, so dass mir der Taschenschnitt durchaus anfängertauglich zu sein scheint ( wenn man mal vom Anbringen der Buchschrauben absieht ).


























Ich find die Tasche toll, irgendwie barock, irgendwie kitchi. Gerne wieder!

Nur ob ich sie viel benutzen werde? So viel Platz brauche ich meist nicht. Und das Schlüsselband habe ich vergessen einzubauen. Oder ein solches, um eine kleinere Innentasche zu befestigen, denn ich gehöre zu denen, die immer suchen und nur langsam finden, Taschentücher zum Beispiel.






Verlinkt mit "Frühstück bei Emma"

Kommentare:

  1. félicitation! ich habe auch gerade eine tasche genäht aus lederresten..sie ist schön geworden, nur habe ich das futter ausgelassen.. bin nicht so gut wie du...

    AntwortenLöschen
  2. Wow, liebe Astrid, die Tasche ist ja "der Hammer"! Da würde ich gerne nach Taschentüchern und Schlüsseln wühlen! ;-)
    Dir alles Liebe und noch eine schöne Woche!
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Ein wundervoller Stoff, der auf diesem großzügigen Schnitt sehr gut zur Geltung kommt.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Tasche auch toll, weil so individuell.
    Solche Taschen (allerdings leider gekauft) habe ich immer im Auto, für den etwas größeren unerwarteten Einkauf...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt alles nicht mehr bei mir vor: Auto (in der Abschaffung begriffen ) wird nur noch für Ausflüge ins Grüne benutzt, Einkäufe nur noch auf der Hauptader des Veedels mit Einkaufswägelchen getätigt. Wahrscheinlich schlepp ich sie nur mit der Kamera drin in die Philharmonie, als Statement zur schwarzen Kleidung.
      LG

      Löschen
  5. Ja, diese Blütentasche bist einfach du, zu mir würden solche romantischen Muster gar passen. Stimmt, solche Stoffe sind in der Bearbeitung oft recht fummelig, aber du hast es mal wieder perfekt hinbekommen!
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist ein Traum!!
    Gobelin, Muster, Farben, Akzente - einfach genial. Da ist es auch nicht schlimm, wenn das Schlüsselband fehlt.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Sehr sehr schön Astrid! Perfekt für den Frühling :-)

    AntwortenLöschen
  8. Die ist Dir total gelungen. Ich denke eine Tasche kann man auch mal gut verschenken. Und selbst gemachte Geschenke sind doch etwas ganz Besonderes. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was glaubst du, was mit all den Taschen & Täschchen passiert, die ich nähe? :-D
      Nur DIE gefällt mir jetzt auch selber zu gut.
      LG

      Löschen
  9. OOOhhh, ist die schön!!!
    Begeisterte Grüße aus dem sonnigen Nachbarviertel
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Ah, wirklich schön geworden! Ich war ja schon sehr gespannt, was Du aus dem feinen Stoff zauberst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ein schöner Stoff macht eine schöne Tasche. Sie scheint recht einfach in der Machart, was ich so von außen sehe. Innen mache ich bei Taschen auch immer mein eigen Ding. Und was das Komische ist, ich entwerfe und nähe leidenschaftlich gerne Taschen, mit viel Getöns dran . Aber ich trage sie nicht, warum, kann ich nicht sagen. Sie werden immer verschenkt. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  12. ...eine schöne blumige Tasche, liebe Astrid,
    gefällt mir...gut gemacht,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. ein traum von tasche!! das großblumige muster passt wunderbar zu deinen freitagsblumen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Barock das trifft es sehr. Besonders sieht sie aus. Ich schätze den Service sehr, zu erfahren, wo die Zutaten her sind. Ein Tipp von mir: www.preiswertplotten.de oder www.dieplotterei.de sind recht günstig und die plotterei versendet auf Rechnung und ich habe auch schon gegen 15 Uhr bestellt und am nächsten Tag war es da. Ich lasse mittlerweile DINA0 drücken, wenn die Datei vorhanden. Viele Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die Seite habe ich auch schon als Lesezeichen gespeichert, aber Sponti, der ich bin, muss immer alles von hier nach gleich gehen...
      Vielleicht kriege ich es jetzt mal hin.
      LG

      Löschen
  15. Die gefällt mir aber auch unheimlich gut! Wunderschön! Da müsste ich mich auch mal rantrauen und es dann auch fertig machen. Das ist leider oft ein Problem, das mich vom beginn von etwas Neuem abhält: Ich mag keine halben Sachen mehr bei mir.
    Deine Tasche hier ist eine runde Sache und sieht in den Details perfekt genäht aus.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Tragen!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  16. Eigentlich gefallen mir deine Täschchen und Taschen ja immer, aber diese hier ist dazu noch was ganz Besonderes! Es grüßt Ghislana (die hier auch mit dem Einkaufswägelchen den Berg hinauf und hinunterzottelt 😂)

    AntwortenLöschen
  17. Ein tolles Teil, diese Tasche! Und ich stell sie mir grad als Deine Begleiterin zur Philharmonie zum völlig schwarzen outfit vor... Total Kitchi!
    Wollte Dir immer schon mal schreiben , dass ich Deine "great women" so gern lese - Cesaria Evoria z.B. gehört zu meinen Lieblingsohrwürmern auch ungefähr seit der gleichen Zeit, als Du mit ihrer Musik in Berührung kamst.
    Und falls Du stricken kannst, dann mach Dir eine Glitzer/Streifenjacke, denn ich denke nicht, dass die nur was für Heringsfiguren wie die meine ist!Ich kann mir die sehr gut auch an Dir vorstellen.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe natürlich auch eine sehr intensive Strickphase in meinem leben gehabt, sogar den Herrn K. zum Stricken verführt, und bin auch Besitzerin einer Strickmaschine, mit der ich lange die Kinder mit irren Werken versorgt habe. Aber wie das so bei mir ist: Irgendwann ist es ausgereizt, und dann bremse ich ab von 200 auf null.
      Stricken bietet mehr Möglichkeit gleichzeitig zu kommunizieren, aber es dauert mir viiiel zu lange, bis ein Produkt fertig ist. Das Jäckchen für mein Enkelkind Nr. 6 war auch noch nicht fertig, als Enkelkind Nr. 7 fünf Jahre später auf die Welt kam.
      Danke fürs Ermuntern!
      LG

      Löschen
    2. Hihi, der Meine kann nur häkeln,das hat ihm seine Mutter beigebracht. Und joahh, ne Strickmaschine hatte ich auch. War zu laut, war nicht genüsslich, die entstandenen Produkte rollten sich wie Leberwurst in Pelle zusammen, hab ich irgendwann entsorgt- auch in etwa von 200 auf 0 ...
      Und da Du das Glitzerjäckchen ja nicht zwingend SOFORT brauchst ermuntere ich jetzt nochmal
      LG

      Löschen
  18. Ich find sie sensationell - genau meins, da ich solch barocke Stöffchen liebe!!! ♥
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.