Dienstag, 17. Januar 2017

Endlich mal wieder ein Hemd


... für alle Leserinnen, die dann immer begeistert sind!

Das letzte Mal, dass ich hier eines gezeigt habe, ist fast auf den Tag genau sieben Monate her. Was ist in dieser Zeit in meinem Leben viel passiert! Das wird einem an so einer banalen Tatsache dann auch wieder mal klar.



Da der Herr K. hier aber nicht in des Kaisers neuen Kleidern herumlaufen musste, konnte die lange, lange gekaufte Baumwollwebware, gewaschen und gebügelt, auf einem Stapel im Waschkeller liegen bleiben, bis ich selbst mal wieder auf so eine feine Näherei Lust hatte.

Gekauft habe ich die Bio - Baumwolle von "Cloud 9" hier, das Schnittmuster ist wieder Burda 7767 ( was sonst? ), 


... Schnittveränderungen wie gehabt,


... und das Modell ist auch das alte, diesmal am Saxophon, denn hier wird täglich für den Karneval geübt.



Und wie immer dienstags: Ab zum Creadienstag, Handmadeontuesday & den Dienstagsdingen! Und ein Fall für Monikas HerrMann ist es allemale...

Kommentare:

  1. Grandiose Modelle, beide! :-) Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  2. So präsentiert man ein Herrenhemd stilecht! Das sieht aus, als hättest du ein Bühnenoutfit für einen berühmten Jazzmusiker genäht oder so. =)
    Sehr schick geworden. Dass du Hemden überhaupt selber nähen kannst, find ich schon äußerst beeindruckend, und hier passen das hübsche Muster und die Fotos auch noch richtig gut zusammen!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  3. Und ich dachte erst neulich... lange hat die Astrid kein neues Hemd für ihren Herrn K. genäht. Und schwups... kommt der entsprechende Post dazu. Wenn ich die Kam Snaps sehe bricht mir der Angstschweiß aus. War letztens nicht in der Lage, so einpaar Dinger paßgenau am gewünschten Stoff anzubringen. Fragt nicht... Das Hemd für Herrn K. gefällt mir wieder sehr. Ich wünschte, ich könnte auch solche Hemden nähen. LG

    AntwortenLöschen
  4. Total geniale Fotos sind das! Und das Hemd... ach...Du machst mich mit Deinen Hemden immer wieder sprachlos...einfach eine tolle Arbeit! Und - ich bin echt froh, dass mein Mann mehr auf Shirts steht. Der muss beruflich Hemden tragen, privat mag er lieber Shirts...was mir nähtechnisch sehr entgegen kommt. ;-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich bin so eine Leserin, die bei den Hemdenposts begeistert ist; jetzt auch wieder.
    Zu deinen Hemdennähfertigkeiten muss ich ja nichts mehr sagen, das kannst du einfach. Deine Stoffwahl finde ich sehrsehr schön und die Qualität spricht für sich; kein Wunder, dass es da ein Ständchen von deinem Herrn K. gibt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schickes Hemd hat dein Mann da wieder bekommen.
    Ich sehe, dass du immer KampSnaps, statt Knöpfe verwendest. Da hat sich das scheinbar bewährt, oder? Ich habe hier zur Zeit auch ein Hemd für meinen Mann hängen, an dem natürlich noch die passenden Knöpfe fehlen... Ich habe jetzt nochmal welche bestellt, aber im Prinzip hätte ich die farblich absolut passenden KampSnaps hier liegen. Ich tue mich aber gerade noch etwas schwer, diese wirklich in ein Herrenhemd zu drücken. Aber wenn ich jetzt deins sehe, warum eigentlich nicht?!?
    Liebe Grüße Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kamsnaps waren mal als Notlösung an ein Hemd gekommen. Mein Mann findet sie ( wg. krankheitsbedingt eingeschränkter Feinmotorik ) ganz angenehm. Es sieht natürlich an einem Businesshemd kindisch aus. Aber wir haben ja immer Freizeit.
      LG

      Löschen
  7. Die Bilder machen richtig gute Laune. Das liegt am tollen Hemd und am Herrn mit Saxophon. Habt viel Spaß damit!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  8. Die können sich sehen lassen, Hemd und Modell! Und hören auch noch...
    Sehr gelungen das Hemd mit Schneekristallen allover. So kommst Du doch noch zu Schnee :-).
    Wann gehts los mit Karneval?
    Bei uns ist das ja immer eine eher müde Angelegenheit. Jedoch ist dieses Jahr Feuer unterm Dach, denn seit drei Tagen ist unser Faschingsprinz in U-Haft, weil er Drogen geschmuggelt haben soll. Er wurde erst am 8.1. inthornisiert. Den Faschingsgesellschaften ist derweil gar nicht zum Lachen.
    Ja, Karneval ist eine erste Sache.
    Aber bei Euch ist er sicher vorwiegend fröhlich. Das wünsche ich Dir jedenfalls.
    Herzliche Grüße schickt Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das is ja 'n Ding! Hier gibt es eher nur Kölsch - Missbrauch. Wobei ich glaube, das karnevalistische Dreigestirn kann sich gar nicht viel Alkohol leisten, denn sonst packen sie ihr gewaltiges Pensum in so kurzer Zeit nicht...
      LG

      Löschen
    2. mmmwwaaahhh!
      kann man denn karneval überhaupt ohne drogen ertragen??? ;-P
      xxxxx

      Löschen
    3. Wir sind die besten Beispiele dafür: Ein Kölsch gibt es nur nach dem 7,5 Kilometermarsch beim Zoch. Wer's nicht kennt, kann es sich nicht vorstellen.-
      Es gibt allerdings Menschen, auch hier, die sich bei jeder Gelegenheit nur die Kante geben können, um gut drauf zu sein...
      LG

      Löschen
  9. Wow Du kannst Hemden nähen ?!!! Ich bin beeindruckt und begeistert!
    Tolles Muster.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  10. Schaut Herr K. aus wie ein Künstler? . . . seine Frau ist aber mit Sicherheit eine fabelhafte Künstlerin!!!
    Die vor Neid ganz Blass gewordene,
    Doris ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr sehr schönes Hemd und ganz tolle Fotos.
    Und schön dass du beim HerrMann dabei bist.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  12. Oh wow! Das Hemd sieht wieder so toll aus! Und als Musikerin gefallen mir die Saxophonbilder natürlich ausgesproichen gut!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  13. Ich mach mir ja vor den Knöpfen und den dazugehörigen Löchern sowas von in die Hose ...

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde die Idee mit den kam snaps genial, denn das ist echt hart bei einem Männerhemd. Einmal gemacht,bei jedem Loch gezittert.
    Der Stoff ist allerfeinst!
    VG karen

    AntwortenLöschen
  15. Echt toll! Das Hemd würde meinem Mann auch gut gefallen ;) Und wieso nicht mal KamSnaps? Das ist eben modern, nicht klassisch. Und wenn das Knöpfen damit leichter fällt, ist das doch perfekt.

    LG anna

    AntwortenLöschen
  16. Spitzenmäßig sieht's aus, der Stoff, die Druckknöpfe daran und das Saxophon mit Mann! LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  17. schickes hemd am schicken kerl - also was man so sehen kann :-)
    und dann kann der auch noch sax spielen!
    alles liebe! xxxx

    AntwortenLöschen
  18. Oh dieses Hemd so schön!
    Aber am meisten hat mich das Saxophon gefreut.
    Bei uns ist es leider seit 4 Jahren verstummt.
    Vielleicht kommt der junge Herr ja wieder auf den Geschmack vom selber musizieren.
    Liebe Wintergrüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  19. Das Hemd ist richtig toll geworden und der Herr K. präsentiert es hier natürlich auch ganz famos. Ich find's total cool, dass er Saxophon spielt. Ein tolles Instrument!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  20. Nicht nur, dass du jeden Tag bekocht wirst, nein, du bekommst auch noch feine Saxonphonmusik vorgespielt. Astrid, du hast ein Lebem !! ;-)
    Saxophon mag ich total gerne, deswegen tritt (schon sehr schöne) Hemd für mich direkt in den Hintergrund.
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Na gut, das Wort "Karneval" klingt für mich etwas abschreckend, doch ich schätze Herr K. hat ein größere Bandbreite beim Musizieren ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst dir die Lärmbelästigung wohl nicht vorstellen, wenn man daneben steht. Oder wenn neue Blättchen ausprobiert werden. Oder... Karneval bedeutet in diesem Zusammenhang: Mit anderen gemeinsam Musik machen und öffentlich auftreten - diese Gelegenheit gibt es sonst nicht!
      LG

      Löschen
  21. ...herrliche Bilder, liebe Astrid,
    ich mag Saxophonspiel...wollte es auch mal lernen, hat aber irgendwie nie gepasst...schönes Hemd,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  22. Witzig, als ich die Bilder des schönen Hemdes mit dem feinen Muster zusammen mit dem Saxophon sah, hatte ich irgend etwas Jazziges im Ohr. Mit dem Üben für Karneval hast du mich richtig aus dem Takt gebracht.
    Vielleicht sollte ich mal wieder ans Hemdennähen gegeben (nach über 20 jähriger Pause), aber jetzt ist erst mal das warme Geburtstagssweatshirt für den Lieblingsschwiegersohn dran (ich hab nur einen... ;-).)
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  23. Wow, Du nähst ja tolle Hemden! Dann noch aus so schönem Stoff (Qualität und Muster), dazu ein Saxophon... Damit habe ich auch geliebäugelt, aber das wäre dann Instrument Nummer 5 gewesen - war mir dann doch zuviel ;-).
    Liebe Grüße von Jorin
    PS Es gibt in Deinem Post nur so ein Wort, das mit "K" anfängt, das ich so gar nicht mag :-D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hast du das noch nicht an der richtigen Stelle mit den richtigen Leuten in der für DICH passenden Form mitgemacht. Im Februar mehr dazu!
      LG

      Löschen
  24. Das Hemd ist wunderbar. Der Stoff gefällt mir sehr,sehr gut, Qualität und Muster, soweit man das am Bildschirm beurteilen kann und die Kam-snaps, die hab ich beim ersten Betrachten doch glatt übersehen und selbst beim zweiten Blick gefallen sie mir sehr gut dazu. Sie geben dem Hemd noch eine sportlichere Note.
    Bisher hab ich immer gedacht Hemden nähen muss ich nicht auch noch...bei deinem Beispiel wächst die Lust darauf...mal sehn...herzlich, marit

    AntwortenLöschen
  25. Bei uns geht auch die < Arbeit< los- Wagenbau, Kamelle ordern,Choreografie für die Fußtruppe üben- das macht Laune!!
    Leider ohne solch ein tolles Hemd zu nähen ::))
    Alaaf
    heiDE

    AntwortenLöschen
  26. Wow, die machen sich gut zusammen, die drei! Und Du hast es echt drauf, das Hemd ist toll geworden. Bezüglich meiner alten Bücherrücken, sag Herrn K., da hat er damals schon zu Unizeiten Gespür gehabt, sich die tollen alten Bücher rauszuklauben, die man früher einfach entsorgt hat.
    Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Astrid,
    ich war auch letztens im Keller, habe aber keinen Stoff für ein schickes Herrenhemd hochgeholt (obwohl mich das Hemden nähen auf alle Fälle reizt), sondern mein Saxophon. Es ist eine gute Zeit neu anfangen - auch wenn das in meinem Fall bei 0 ist ...

    Denn wenn et Trömmelche jeht, dann stonn mer all parat...
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Astrid, das sind ja starke Fotos! Die haben richtig Klasse.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  29. Da macht er eine sehr gute Figur, der Herr K. mit seinem Saxophon und dem neuen Hemd! Fantastisch schaut beides aus!
    Herzliche Grüsse zu euch.
    Nica

    AntwortenLöschen
  30. Ich habe eine Weihnachtspostkarte beommen, die hat ein sehr ähnliches Muster! Hübsch!

    AntwortenLöschen
  31. wunderschönes Hemd~~~~Bühnenreif in Kobi mit dem Saxofon!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  32. wunderschönes hemd, tolles muster, hervorragend genäht, super präsentiert, wunderbar fotografiert! daumen hoch! :-)
    glg karen

    AntwortenLöschen
  33. chices Hemd! Tolles Muster - da blästs sichs ja bestimmt noch mal so gut. Viele Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  34. Was für ein tolles Muster - und natürlich ein geniales Modell - habt ihr es gut, ihr Karnevalisten - da wäre ich gern dabei!
    Lieber Gruß
    Katja

    AntwortenLöschen
  35. Das Hemd begeistert mich sehr - der Stoff ist einfach klasse und die Photos auch!!

    AntwortenLöschen
  36. Sehr schönes Hemd und dazu ein cooles Model mit Saxophon (wollte ich mal spielen lernen). Das Stoffmuster gefällt mir sehr.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  37. Boah! Richtig klasse.... Hemd und Model mit Saxophon ;)) Das Muster, die Farbe... einfach toll ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  38. Na, ist deine Klickzahl wieder in die Höhe geschossen?
    Das Hemd ist wieder supertoll. Und der Saxophon spielende Herr K.- schön. Ich mag Saxophontöne. :-)
    Liebe Grüße Klara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 😘😄 War schon ganz ordentlich. Lag aber sicher am Saxophon...

      Löschen
  39. Hemd und Saxophon stehen ihm richtig gut, dem Herrn K.!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  40. Wow, was für ein cooles Model!
    Dein Herr K. ist ja der Hammer!
    Und das Hemd steht ihm fantastisch :-)
    Liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...