Montag, 4. Juli 2016

Liebe Briten...


jetzt dürfte doch hoffentlich dem letzten Bewohner eurer schönen Insel klar geworden sein, dass euch jeder politische Sachverstand verloren gegangen ist. 

Ihr habt euch zum Esel gemacht, als ihr euch vor den Karren von Farage, Johnson & Cameron habt spannen lassen und einem Austritt eures Landes aus der EU zugestimmt habt!

Source:dpa

Nun hat euch also der letzte Politiker, der euch den Schlamassel eingebrockt hat, seinen Rücktritt erklärt, weil er wieder "sein Leben zurück haben" und zum Angeln gehen will. ( Sein Abgeordnetenmandat im Europaparlament will er selbstredend behalten, wer soll sonst seine Angel-Trips weiterhin finanzieren, wenn nicht der europäische Steuerzahler? )

Sein Rücktritt ist ein erneutes Beispiel dafür, wie bereit Populisten sind, Verantwortung für das Gemeinwesen, das vielbeschworene Volk,  zu übernehmen. Sie sind - ihrem lautstarken Getöse über das dekadente politische oder elitäre Establishment zum Trotz - keinen Deut besser als die von ihnen kritisierten Politiker. Im Gegenteil: Die tun was, wenn auch nicht immer das Richtige...

Wer immer noch glaubt, Populisten hätten Lösungen, der ist nicht bereit, sich seines Verstandes zu bedienen. Sie haben Versprechungen. Ausbaden sollen die die anderen. Wenn die Leute endlich merken, was das für ihr armseliges Leben bedeutet, sind diese Herrschaften über alle Berge. Beim Angeln. Oder Golfen. Oder sonst was.

Ich habe euch, liebe Briten, immer dafür bewundert, dass ihr schon im 13. Jahrhundert mit der Magna Charta eines der wichtigsten rechtlichen Dokumente bei der Entwicklung zur modernen Demokratie geschaffen habt ( und damit auch einen wesentlichen Schritt in die Richtung, dass Freiheit für alle Bürger möglich wurde ). 
Was habe ich eure politische Debattenkultur bewundert, die im ausgehenden 17. Jahrhundert entstanden war, nachdem ein Vierteljahrhundert voller Legitimitätskonflikte das Land handlungsfähig gemacht hatte. 
Was habe ich bewundert, dass in eurem Land politischer Konsens möglich war, trotz schärfster Rivalität um die Macht.
Was habe ich bewundert, dass ihr seit 1872 mit dem Speakers’ Corner einen Versammlungsplatz im Londoner Hyde Park hattet, wo jeder ohne Anmeldung einen Vortrag zu einem beliebigen Thema halten und die Passanten um sich versammeln durfte. 

All das habe ich in neun Jahren Englischunterricht aufgesogen, bei meinem Aufenthalt im Land erlebt und für selbstverständlich & alles überdauernd gehalten.

Und jetzt dieser "kindergarden"...

Ich könnte jetzt in Häme verfallen, will ich aber nicht, denn ihr tut mir jetzt wirklich leid.

Ich will nur, dass hierzulande ein paar Mitbürgern mehr ein Licht aufgeht, dass es eben NICHT stimmt, dass die Herren "Boris Johnson, Norbert Hofer oder Victor Orban (... ) über die Themen und Begriffe (verfügen ), um die Sehnsüchte und Erwartungen der Gegenwart aufzunehmen und in die politische Debatte einzubringen." ( Quelle hier ). Sondern, dass das nichts anderes ist als die blumige Umschreibung für: heiße Luft.




Kommentare:

  1. ...du hast bestens in Worte gefasst, was schon den ganzen Tag in mir brodelt....DANKE!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Daumen hoch. Aber werden wir Ösis mitdenkt? Ich bete zu Gott, dass alles gut wird und wir ein deutliches Zeichen in die richtige Richtung setzen. Unseren rechten Lager trau ich nämlich keinen Rücktritt zu, die trampeln alles kaputt und gehen erst dann.

    Lg von einer angespannten Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An euch denke ich auch dabei und kann euch doch nur ideell den Rücken stärken!
      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Gut gebrüllt, Löwin. Und was unsere Rechtspopulisten betrifft, hoffe ich doch sehr, dass wir Ösis auch mitbekommen, wer uns jetzt die Wahlwiederholung und die damit verbundenen Kosten eingebrockt hat...
      Alles Liebe und einen schönen Montag-Abend noch sowie eine schöne neue Woche!
      Traude
      http://rostrose.blogspot.co.at/2016/07/sommerliches-tierisches-und-eine.html

      Löschen
  3. Genau so ist das, wie du das schreibst... Wie du das immer auf den Punkt bringen kannst. Bewundernswert. Und gut für uns. Alles Liebe - Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, so ist es. Selbst mitdenken sollte wieder mehr in Mode kommen...

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Wow, liebe Astrid, das hast Du großartig gesagt bzw. geschrieben!
    Ich bin ja nun sehr nahe an Österreich und kenne einige Meinungen. Leider wird befürchtet, dass zur Stichwahl nur die Hofer-Anhänger gehen werden und die anderen wieder ihren Hintern nicht hochkriegen.
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für diesen aufschlussreichen, Augen öffnenden Artikel.
    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff. - Jetzt hilft nur noch Schadensbegrenzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier:
      http://www.koufogiorgos.de/images/040716_mausfarbe_small.jpg

      Löschen
    2. Habs gefunden, danke für den Hinweis!

      Löschen
  7. Bravo liebe Astrid,
    besser hätte man es nicht schreiben können!
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  8. Genau so ist es. Danke für Deine Worte!

    Viele Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  9. ...bewundernswert, liebe Astrid,
    wie du das wieder in Worte gefasst hast...danke...mir fehlen sie,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Wir sind uns einig. Ich hatte mir gerade vorgenommen, ein wenig zur Ruhe zu kommen... Da darf man beim Nähen nicht Radio hören! Ich fass es nicht, und er mault auch noch weiter. Wo ist der Mann mit dem Panzerband??? Ich brauch jetzt einen kleinen Schluck exzellenten schottischen Whisky - aber die wollen ja auch drinbleiben.
    With a big hug,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. Beide Daumen hoch liebe Astrid! Manchmal denke ich, die Leute verblöden vollends..... Danke für diesen Post.... Hoffe es ihn lesen viele!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lesen ihn viele..... Ich hoffe, ich verblöde nicht auch .... ;))

      Löschen
  12. TOP.... wieder auf den Punkt gebracht!!
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  13. Die Rattenfänger von heute...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. großartiger beitrag! ein wiederholtes dankeschön, liebe astrid!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  15. Du sprichst mir aus der Seele.
    Es ist fast surreal, was da im Moment in England abgeht.
    Wie müssen sich die, die für den Brexit gestimmt haben fühlen, und wie erst die, die dagegen votiert haben.
    Ja Kindergarten trifft es gut! Unverantwortliche Politiker, die sich weigern Verantwortung zu übernehmen. Rattenfänger, die mit den Ratten das sinkende Schiff verlassen!
    Und das Erschreckende ist eben, dass es diese "Rattenfänger" überall in Europa gibt.
    Ob deren Wähler, oder potenziellen Wähler, wohl daraus ihre Konsequenzen ziehen...??
    Ich hoffe es, aber ich befürchte: Nein!!
    Was ist bloß in Europa los? Die ganze EU steht Kopf! Haben die Menschen echt nichts aus den letzten 100 Jahren gelernt?
    Mit traurigen Grüßen,
    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schön formuliert - einfach immer noch unfassbar, wie sich ein Volk so einlullen lassen konnte. Tse - ja, Ösis, nun seid Ihr an der Reihe...
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  17. Mir geht es ähnlich: ich habe die Briten wegen ihrer alten Demokratie immer bewundert. Und nun so etwas. Das Volk lässt sich von Demagogen übertölpeln. Das alles macht mir mehr Sorgen als der Brexit. Einen Austritt muss man einer Nation schon zugestehen - ob es einem passt oder nicht, aber dann bitte auf einer soliden Grundlage.
    Wie schamlos können Politiker sich noch benehmen? Ich fasse es einfach nicht.
    Nachdenkliche Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Astrid,
    sehr schön bissig geschrieben. Ich hoffe in der Tat nicht, dass andere Länder der EU dem britischen Beispiel folgen werden. Das wäre dann so ungefähr das Ende der EU und der Rückfall in die alten Nationalstaaten, wie wir sie etwa vor 1939 hatten.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  19. Den Nagel auf den Kopf getroffen! Super geschrieben, liebe Astrid!!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...