Samstag, 28. Mai 2016

Festtagskleidchen


"Die C**** ( i.e. die beste Tochterfreundin ), die mag doch Grün. Die mag kein Rosa. Dann mach mir doch ein Kleid, weiß mit grünen Tupfen", so die Enkelin aka "das kleine M". Wie kommt das, dass schon fünfjährige weibliche Wesen sich dermaßen selber zurücknehmen und in die Wünsche ihres Gegenübers hineinversetzen können? ( Ich erinnere mich noch sehr genau, wie das große M, ein Junge, sich vor neun Jahren bei der Hochzeit allen Absprachen widersetzt hat, ein anderes Körbchen für seine Blumen gewählt und das T-Shirt mit Rückenaufdruck umgekehrt angezogen hat, obwohl die Braut sich das alles doch anders gewünscht hatte...) So richtig freuen kann ich mich über eine solche Bereitschaft, es anderen recht zu machen, nicht wirklich. Meine eigenen Erfahrungen damit habe ich ja ab und an mal hier an diesem Ort geschildert...
Aber darum geht es im heutigen Post nur peripher. Heute sind die beiden Kleidchen dran, die ich den Enkelmädchen für die Hochzeit genäht habe und die mich zu Beginn dieser Woche sogar vom Posten abgehalten haben ( was besorgte Kommentare, Mails und What's App- Nachrichten zur Folge hatte ;-)).


Da ist zum einen ein Modell für das große Mädchen aus der jüngsten Ottobre ( Mod. 36 ), welches ich schon probehalber aus bunten Stoffen genäht und hier gezeigt habe:


Überrascht?

So sweet, soft and simply sieht es sonst bei mir nicht aus, stimmt's? Darum macht sie so einen Bohei?

Schnitttechnisch ist das nicht unbedingt ein schwieriges Modell, wenn man vom nahtverdeckten Reißverschluss absieht, den ich auch nur einmal im Jahr irgendwo einnähe. Aber dieses Mal habe ich mir gleich mein Pfaff - Anleitungsheft zu  den Sonderfüsschen neben die Maschine gelegt...



Kompliziert gemacht hat es mein Ehrgeiz, alles so zusammen zu nähen, dass keine abgesteppten Kanten nötig wurden, den Saum ( à la Inge von "Geschickt eingefädelt" ) mit Blindstich per Hand anzunähen, das Innenfutter ebenso an Reißverschlusskante & Taille sowie eine Lösung für abnehmbare Schleifchen am Rücken zu entwickeln. Zumindest hat das sehr viel mehr an Zeit gekostet.

So, und jetzt der Clou des Kleidchens - die Rückseite plus Unterrock:



Und für das winzigkleine M sollte es nicht einfach das Trägerkleidchen der ersten Zwergenverpackung sein, denn die Tochter findet die Schleifchen auf der Schulter unter Strickjäckchen blöd. Also habe ich ein Latzteil entwickelt nach meinem üblichen Stramplerschnitt, so dass die Träger auf der Schulter geknöpft werden können:



Zum Drunterziehen hatte ich schon eine Checkerhose/Klimperklein aus weißem Nicky genäht ( und unfotografiert weiter gereicht ) und jetzt noch eine aus getüpfelter Baumwolle, damit es - je nach Wetterlage - Auswahlmöglichkeiten gibt.

Die Tupfenstoffe sind von Anne/StickandStyle, Tüll und Bündchenmaterial von Stoff & Stil, Futterbatist von Werthers Stoffe ( sehr schnelle Lieferung! ).

Zum Drunterziehen gab es noch ein simples weißes Kurzarmshirt, ein Schnitt - Hybrid aus "KleinFanø" mit Ärmelchen von "Princess Castle" und dem Halsausschnitt des Kleides:















Jetzt freue ich mich auf meine hübsch gekleideten Süßen...








Nachtrag: Wer das Kleidchen des großen Mädchens im "Tragezustand" ( welch blödes Wort! ) sehen will, kann es in diesem Post tun!

Kommentare:

  1. Supersüß Astrid, ich bin auch nicht für rosa oder bunt.
    Aber das ist absolut Spitze. Das würde sogar ich tragen.

    Das macht sogar mich an, das zu nähen. Aber ich habe keine Mädchen.

    Es macht mich an, aber ich fühle mich nicht genötigt. :-)) Grrr.
    Ich werde jetzt laufen gehen und vielleicht auch meine
    15 Kilometer in 1,5 Std. zusammenbringen.

    Freude über beide Backen.

    :-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Na wenn das nicht schick ist...! Ich gehe heute gestreift...blau-gestreift...;-). Viel Spaß...ich bin dann auch weg...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Was für zauberhafte Kunstwerke!! Ich finde es nicht negativ, wenn das kleine M sich in solchen Momenten zurücknimmt, so lange man ihm beisteht, sich an anderen passenden Stellen widersetzen zu können. Beides will geübt und gelernt sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Mein Gott, sind die Kleidchen süß! Und der Unterrock mit Satinband-Abschluß! Ich bewundere Deine Nähkünste!
    Liebste Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  5. Ganz ganz zauberhaft, edel und schick!Für eine Frühligshochzeit wie geschaffen.In welcher Weise sind die Schleifchen abnehmbar?
    Gepunktete Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind mit Kamsnaps befestigt. Und das ist gut so, denn dass Kinde beschwerte sich, dass die Schleifen beim Sitzen im Autositz drücken...
      Am Montag gibt es auch Tragefotos...
      LG

      Löschen
  6. wieder wunderschön. So eine Begabung....das macht Spaß!
    LG susa (die leider garnicht nähen kann ;(

    AntwortenLöschen
  7. OMG - wunderschön! Das erinnert mich ja glatt an Grace Kelly ...

    Ganz liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin übrigens auch so ein Anpasser. Es macht das Leben leichter. Kann ich für das Krankenhaus nur bestätigen ...

      Aber manchmal wünschte ich mir, ich würde mich trauen meine Revoluzzer-Gedanken auch mal auszuleben.

      LG Astrid rechtsrheinisch

      Löschen
  8. Oh weeeeeh... Astrid!
    Ich bin maximal verliebt in dieses Kleid!!!
    <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3
    Könnte ich nur nähen...
    Oder die Omis...
    Kompliment und Chapeau ma chère Astrid ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Der Unterrock!!!
    Der Unterrock!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, da wäre ich auch gespannt, wie die Kleidchen angezogen aussehen.Wunderschön und was das an Sucherei in Geschäften erspart! Liebe Grüße! Sabine

    AntwortenLöschen
  11. ...wunderschön, liebe Astrid,
    sie werden so schön aussehen...einen guten und frohen Tag wünsche ich euch,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Astrid,
    bei so viel Kreativität beim Nähen würde ich mich genauso darauf freuen, wenn Dein Enkelkind das Festtagskleidchen tragen würde.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  13. wunderschöne Kleidchen...meine Enkeltochter bzw. Tochter und ich sind " richtig neidisch"......L.G. RIKA

    AntwortenLöschen
  14. Sehr süß und schick mit den Schleifen und dem Unterrock liebe Astrid! Dein Talent hätte ich ebenfalls gern, dann käme ich wohl endlich zu passenden Blusen.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Sigi

    AntwortenLöschen
  15. Die sind sooooo süß, und mit den Ms darinnen werden sie noch tausendmal süßer aussehen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    die beiden Kleidchen sind wirklich ganz anderes als Dein üblicher Stil, Deine Enkelinnen sehen sicherlich zauberhaft darin aus.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  17. Herzallerliebst, ist das schön!
    An dieser Stelle wünsche ich mir doch ein Mädel ;-), da würde ich eine Bestellung bei Dir aufgeben. Das ist wirklich so gelungen schön. Die Farben sind toll.
    Dir ganz liebe Grüße und eine gute Zeit
    herzlichst Christin

    AntwortenLöschen
  18. Einfach nur zauberhaft

    zurückgenommen aber mit Frische,Pfiff und Stil.
    Ganz wunderhübsche Kleider hast Du kreiert. Mein Großer würde sagen
    "Läuft bei Dir!" :-).
    Einen wunderschönen, unvergesslichen Tag wünsche ich Deiner Tochter und den beiden M´s

    GVLG und einen schönen Sonntag
    Heike

    AntwortenLöschen
  19. Ach herrje, was sind das zwei süße Teilchen. Traumhaft schön und da hast Du Dich wirklich mal wieder selbst übertroffen. Auch wenn es diesmal eher unbunt zugeht, aber genau deshalb wirken die Sachen vielleicht auch so besonders. Den gleichen Stoff hatte ich heute morgen übrigens auch schon in den Händen. Ich überlege, damit meinen Stuhl am Schreibtisch neu zu beziehen :)

    Im Übrigen mag ich es im Normalfall auch überhaupt nicht, es anderen Recht machen zu wollen. Aber im Fall der kleingroßen M. find ich es so bezaubernd, denn manchmal muss man sich selbst einfach auch zurücknehmen können, gerade dann wenn andere "Held des Tages" sein sollen. Da gibt es also schon Unterschiede :)

    Hab ein tolles Restwochenende,
    ganz liebe Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat nicht geklappt. Da die beiden M's die einzigen Kinder auf dieser Hochzeit waren, standen sie auch ganz schön im Mittelpunkt....
      LG

      Löschen
  20. Bestimmt waren Beide fast so hübsch, wie die Braut!
    Toll was du so auf die Beine stellst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Jetzt muss ich doch erst mal bei dir Nachlesen..... die Kleidchen sehen bezaubernd aus ♥... rosa muss nicht sein, finde ich auch ;)
    und jetzt seh ich mir noch deinen Post mit den Tragebildern an ;))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  22. OH WIE SCHÖN!!! Da sieht man mal wieder, dass nicht jeder "Mädchenkram" knallrosa sein muss!
    Mir würde das Kleid auch in der Erwachsenenversion gefallen (vielleicht dann ohne die Schleifen ;-)
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  23. Das Kleidchen für die Große ist wunderschön, ich mag es auch eher schlicht, wenn besondere Anlässe anstehen. Und auf den zweiten Blick erkennt man dann die ganzen i-Tüpfelchen, Dein Unterrock ist so schön geworden, das Gesamtpaket ist sehr edel. Und die Mini-Kombi ist einfach zum dahin schmelzen...aber das habe ich ja eben in einem anderen Kommentar schon erwähnt. Toll das Du Deine Bezugsquellen dazu geschrieben hast, dann brauche ich bei Bedarf nicht lange suchen.
    Liebe Grüße,
    Florence

    AntwortenLöschen
  24. Was sind die beiden Kleidchen süß!
    Und der Stoff in grün ist wirklich sehr schick.
    Das sah bestimmt genial aus :-)
    Gehe gleich mal gucken!

    AntwortenLöschen
  25. Ich stöbere hier ein bißchen herum und finde diese wunderhübschen Kleidchen, Astrid du bist eine Künstlerin....da sahen die beiden MM's bestimmt umwerfend aus...und grün, das wäre auch was für mich ;-)
    Abendgruß, Katja

    AntwortenLöschen
  26. Die Teile sehen bezaubernd aus.
    Bestimmt ist es das Lieblingskleid der Enkelin geworden. :-)
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  27. Die Teile sehen bezaubernd aus.
    Bestimmt ist es das Lieblingskleid der Enkelin geworden. :-)
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...