Mittwoch, 6. April 2016

Mittwochs mag ich: Meine Magnolie



Seit nunmehr achtundzwanzig Jahren
begleitet den Herrn K. & mich
ein von uns gepflanzter
Magnolienbaum.

In diesem Jahr hat uns seine Blüte 
über einen Zeitraum von sieben Wochen
erfreut.

Die Vollblüte war am 27. März erreicht,
dem Geburtstag unseres Enkelkindes.













Verlinkt mit dem MMi/Fräulein Pfau

Kommentare:

  1. Super Astrid,
    ich liebe Magnolien und habe gestern doch einige auf die Lise genommen. Hier gibt es wunderbare Bäume mit Magnolien, ich bin auch hin und weg.
    So dunkellila habe ich gestern eine gesehen.
    Es ist schon schön.

    Lieben Gruß Eva
    aber es ist auch unterschiedlich wie weit sie mit ihrer Blüte sind.

    AntwortenLöschen
  2. Sieben Wochen?! Schön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. traumhaft..... ich frag mich nur wie hinterwäldlerisch der Odenwald schon wieder ist.... hier blühen sie noch nicht (in MOS schon ansatzweise in BCH noch so gar nicht).

    Liebe Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  4. Man merkt halt, dass ihr in der Rheinebene halt schon richtig weit seid in der Vegetation.... Hier blühen die noch nicht.....auch unsere japanische Zierkirsche macht noch keine Anstalten ;))
    Hab einen schönen Mittwoch und sei liebst gegrüßt ❤️
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunder der Natur!
    Beim durchblättern des Buches kamen mir Gedanken, wie der Baum euch in schweren Stunden abgelenkt hat. Wie er dich inspiriert hat beim Nähen. Wie seine wunderbar aufgehenden Blüten dir ein lächeln ins Gesicht gezaubert haben und über trübe Tage getragen hat.
    Ein richtiger Seelentröster euer gemeinsam gepflanzter Baum.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,
    was Dir die Magnolie, ist mir die Kastanie.
    Sie begleitet mich zwar erst seit 10 Jahre und ich hab sie auch nicht gepflanzt, aber sie ist meine Augenweide, wenn ich am Computer sitze, weil sie genau vor dem Eßzimmerfenster steht. Im Frühling lockt sie die Vögel an, die die jungen Blätter knabbern, im Sommer gewährt sie großzügig Schatten (genau in den heißen Mittagsstunden), im Herbst treibt sie die Nachbarn zum Wahnsinn und die Kinder zum Sammeln und im Winter ist sie die stille Verheißung auf das neue Jahr. Schön, dass sie nicht den Umbaumaßnahmen zum Opfer fiel.
    Herzlichste Grüße vom Humpelstilzchen
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Astrid,
    ein wunderschönes Bilderbuch, von der Knospe bis zum Verblühen.
    Ich war jetzt ja einige Tage ganz aus dem Blogversum entschwunden, und habe gerade erst ein wenig im Feed geschaut, was sich da so getan hat.
    Bei deinem Wochenrückblick bin ich gerne wieder hängengeblieben und war doch sehr erschrocken, ob der Dramatik, die sich da in eurer Familie wohl abgespielt hat.
    Ich wünsche euch, dass der Regenbogen ein gutes Omen war!!

    Und was die Oberflächlickeit der Bloggerszene betrifft, so muss ich dir wohl zustimmen, wenngleich ich hoffe, dass du ihr erhalten bleibst. Mir würde sonst wirklich, wirklich etwas fehlen!!!

    GLG, vom schaurig frischem Niederrhein (Nicht das in Barcelona Sommer gewesen wäre, aber ich hatte gehofft auch hier nicht mehr in die Winterjacke zurückzukehren.)

    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Da kommt man ja wirklich in einen Rausch der Blüten und Farben, so schöne Fotos und irgendwann zwischen 2. und 9. März hab ich meinen ganz persönlichen Blick diesmal ;-). Liebe Farbrauschgrüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Sie ist so traumhaft S C H Ö N.
    Meine Sternmagnolie hat gerade jetzt ihre Sterne entfaltet.

    Lieber Gruss

    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Deine kleinen Bücher und Eure Magnolie ist traumhaft schön. Hier in den Gärten beginnen die Magnolien erst jetzt aufzublühen.
    Lieben Gruß und einen schönen Restmittwoch
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar, solch einen Baum als Gartenbegleiter zu haben. Dankeschön für die schönen Bilder liebe Astrid. Ich gehe mit meiner Kamera zur Nachbarin, die hat einen einsamen schönen Magnolienbaum am Zaun stehen, da darf ich meine Kamera mal dranhalten ;-).
    Gartengrüße von Katja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,
    mußte gerade unwillkürlich lachen. Du wirst schon noch verstehen warum... Seit ich dich und deine Magnolie kenne, mag ich auch welche. Herzliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  13. Die Bilder sind sehr beeindruckend, ganz toll.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine herrliche Magnolie, die dieses Jahr wohl wirklich alles gegeben hat. Ich bin richtig neidisch - und froh, dass es ihr auch einige gibt, an deren Anblick ich mich erfreuen darf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Diese Magnolie ist wunderschön, liebe Astrid.
    Daran kann man sich jedes Jahr wieder aufs Neue erfreuen.
    Eine sonnigen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. ...ein Magnolientagebuch, liebe Astrid,
    wundervoll...ich schau diese Bäume gern an, wenn sie blühen und weiß eigentlich gar nicht, wie sie das restliche Jahr aussehen, da fallen sie einfach nicht mehr auf...zeigst du mir mal im Herbst ein Bild?

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier:
      http://lemondedekitchi.blogspot.de/2013/04/mein-freund-der-baum-magnolia-x.html
      LG

      Löschen
  17. Sie hat sich wahrlich eine eigenes Büchlein verdient! So eine Pracht!

    AntwortenLöschen
  18. unglaublich schön!
    und wieder ärgere ich mich, dass wir nicht vor 20 jahren ein magnolie auf unser grundstück gepflanzt haben... aber damals dachte ich noch, dass sie hier bei den kalten harzwinden, die uns manchmal heimsuchen, nicht durchhalten würde. und jetzt ist irgendwie kein platz mehr für eine solche schönheit. oder?
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  19. 7 Wochen...wow...In der Nähe meiner Arbeitsstelle gibt es auch Magnolienbäume...aber da muss man sich beeilen mit Fotografieren...die sind oft blitzschnell wieder verblüht...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  20. wunderschön deine Sammlung und die Magnolie ist ja sowieso die Königin der Gehölze
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  21. werde sie mir zu hause ansehen :))) bises

    AntwortenLöschen
  22. Wunderschön,
    wir sollten auch endlich solch einen Baum pflanzen.
    Dass sie so lange blühen, ist mir noch nicht bewusst geworden.
    Bei uns geht die Blüte jetzt los, wir sind mit allem später.
    Ganz lieb, Jana
    Schöne Idee, so ein Büchlein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bisher nie so, ist also außergewöhnlich gewesen.
      Im Februar war es sehr mild bei uns, so dass einzelne Knospen schon aufsprangen. Und dann blieb es bis tief in den März recht kalt und Sonne gab es auch kaum. Deshalb die lange Zeit...
      LG

      Löschen
  23. ... so lange hat sie geblüht - dann hat sie sich bestimmt für 28 schöne Jahre mit euch bedanken wollen :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  24. Toll gemacht!! Von deinen Magnolienfotos kann ich einfach nicht genug bekommen. Welch absolut wundervoller Baum!

    AntwortenLöschen
  25. Ein Prachtexemplar! Meine beiden fangen gerade erst an sich zu entfalten ... Udn ich habe mir eine Sternmagnolie zugelegt!
    Was für eine wunderbare Hommage an diesen wunderschönen Baum ...

    Ich sehe die Schleierkrautwolke förmlich vor mir ;-)

    Ich lasse noch einmal liebe Grüße bei dir ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... jetzt wollte ich dir das dritte Stilleben per Mail schicken - aber: meinst du das dritte Bild oder wirklich das mit den ganzen Uhren?

      Löschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...