Freitag, 5. Februar 2016

Was gibt's neues zu Saudi - Arabien?



Trotz meiner karnevalistischen Aktivitäten gibt es heute - wenn auch wenige - Neuigkeiten zu Raif Badawi, dafür einige andere...


  • Die in Deutschland beheimatete Giordano-Bruno-Stiftung, eine "Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung", hat Ensaf Haidar & Raif Badawi nominiert für den Deschner - Preis der Stiftung.
  • Ashraf Fayadh ( siehe hier & hier ) ist der Todesstrafe entgangen, so schrieb die "Augsburger Allgemeine"  am 3. Februar 2016: "Es klingt nach Zynismus, was sich ein Gericht in Saudi-Arabien am Dienstag für den Schriftsteller Ashraf Fayadh ausgedacht hat. Die gute Nachricht: Der zum Tode verurteilte 35-Jährige wird wohl nicht hingerichtet. Die schlechte: Dafür erhält er nun 800 Peitschenhiebe. 
    Fayadh wurde am 17. November 2015 aufgrund seiner Schriften zum Tode verurteilt. Dem Poeten wurden Atheismus und das Verbreiten destruktiver Gedanken vorgeworfen - in Saudi-Arabien schwerwiegende Vergehen."
  • Diese Änderung eines bereits gefassten Urteils wirft ein gewisses Licht auf die Undurchschaubarkeit & Willkür saudischer Justiz  und wurde justament zu dem Zeitpunkt verkündet, als unser Außenminister Frank-Walter Steinmeier zu einem Besuch in Riad eintraf. Er nahm an der Eröffnung eines Festivals teil, an dem Deutschland als Gastlands mit einem Pavillon voller Fachwerkhäuser-Kulissen, einem Plätscherbrunnen und einer Schneekanone, vertreten ist. Besonders die Rolle der Frauen hierzulande wird bildlich verdeutlicht: Es hängen Frauenbilder an den Wänden, die man im streng wahhabitischen Königreich so nie öffentlich zu sehen bekäme. Saudische Frauen dürfen diese Ausstellung allerdings vorerst nicht besuchen... An einem interaktiven Media-Tisch kann man sogar in Kants "Kritik der reinen Vernunft" oder Hegels "Phänomenologie des Geistes" - deren aufklärerische Sprengkraft im politisch-kulturellen Kontext Saudi-Arabiens allerdings nicht auf die Schnelle erkennbar sein dürfte - blättern.

Der saudische König Salman gemeinsam mit Frank-Walter Steinmeier
in einem Golfcart in der deutschen Ausstellungshalle
Source

Steinmeiers Visite wurde von der Opposition im Bundestag übrigens scharf kritisiert. Nach eigenen Aussagen will er die Gespräche nutzen, um die prekäre Menschenrechtslage im Land anzusprechen. Hoffentlich wird ihm dabei zugehört...  Der "Spiegel" fragte am Donnerstag:

"Doch auch wenn Saudi-Arabien ein Schlüsselstaat für die Stabilität im Nahen und Mittleren Osten ist, muss sich die Bundesregierung trotzdem die Frage stellen, wer von Steinmeiers Besuch mehr profitiert: die saudische Regierung, die sich mit dem Gast aus Deutschland schmücken kann, oder die deutsche Idee, demokratische Werte zu exportieren? Die Antwort darf, zumindest nach den ersten Eindrücken am Eröffnungstag, als offen gelten."

Wir dürfen also weiterhin gespannt sein...








Hier habe ich übrigens eine interessante Seite mit Basisinformationen zu SA gefunden...

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    ich finde es , dass Du trotz Deiner "karnevalistischen Aktivitäten" an Deinem Freitagspost zu Raif Badawi festhälst.
    Danke dafür
    Lieben Gruß
    Katala
    Katala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da fehlt das "sehr gut"
      und einmal Katala muss natürlich weg

      Löschen
  2. Ich habe den Beitrag vom Besuch Steinmeiers kurz verfolgt und was immer an wichtigen Themen auf den Tisch kommen müssen-Menschenrechte-Frauen in Saudi Arabien- was mich noch mehr aufgeregt ist die Tatsache ,dass mit Frank-Walter Steinmeier im deutschen Besucherstab ein Beauftrager für Waffenhandel dabei war!!!! Geht`s noch ???
    Nach den Karnevalstagen werde ich mir mehr Zeit nehmen um mich weiter zu informieren.
    Gruß nach Kölle
    heiDE

    AntwortenLöschen
  3. Hatte heute Post von Herrn St., von Waffenlieferungen steht da nix, aber von "konstruktiven" Gesprächen und Diskretion usw. Und die Presse macht ihre ganz eigenen Dinger draus. Danke Astrid... Liebe Grüße schickt Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana, ich schicke mal den Link vom ZDF http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2662296/ZDF-heute-journal-vom-03.-Februar-2016#/beitrag/video/2662296/Z
      habe ich doch richtig gehört oder- Herr Lürsen als Waffenexperte bei Herrn Steinmeir

      Löschen
  4. Im Gespräch bleiben find ich total wichtig!!! Aber schon auch worüber man spricht - und NICHT spricht.

    AntwortenLöschen
  5. Allein das Foto ist schon so absurd. Danke für den Post und HERRJE! LG mila

    AntwortenLöschen
  6. Miteinander reden ist wichtig, viel wichtiger als man wahr haben will, aber schmecken tut es in diesem Fall auch so gar nicht ... seufz!

    AntwortenLöschen
  7. ich hatte zwar von steinmeiers besuch im radio gehört, aber dieses festival wurde dort (wissentlich?) verschwiegen. ich bin mal wieder geschockt von solchen politikern, die hier und da noch ein weinchen mit den netten saudiherren schlürfen.
    ich muss dir nochmal sagen, wie großartig ich es finde, dass du - egal was gerade anderes bei dir anliegt - jeden freitag über ralf badawi und saudi arabien berichtest.
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...