Montag, 22. Februar 2016

MakroMontag: Vanitas



Da lagen sie nun, die Blütenblätter der prächtigen, großblütigen Tulpen aus meinem Strauß der vergangenen Woche!


Als ich sie erneut abschneiden & mit frischem Wasser versorgen wollte, fielen einzelne Blätter ab. Vorbei, vorbei!
























Tulpen waren in der niederländischen Malerei in ihrer Blütezeit als Statussymbol & Spekulationsobjekt gleichzeitig ein Sinnbild für den leichtsinnigen, verantwortungslosen Umgang mit den göttlichen Gaben. Ein typisches Vanitas - Motiv also, ein Bild für die Vergänglichkeit alles Irdischen.

Mich fasziniert immer aufs Neue, wie delikat die Natur mit den Farben umzugehen weiß. Der einzige Grund, weshalb ich wieder zu den Pinseln greifen würde.


Fürs Erste hab ich mich mit dem Makro - Objektiv begnügt & kann so mal wieder bei Britta mitmachen:







Kommentare:

  1. belles photos de tulipes et la peinture, autre façon personnelle de sublimer ces fleurs aux couleurs délicates ;) à voir bientôt ?

    AntwortenLöschen
  2. Ja stimmt, Rembrandt lebte in der Zeit den "Tulpenwahns" so hat er auch seiner Saskia auf einem Bild einen Kopfschmuck mit Tulpe gezaubert.

    Schön getroffen hast du deine "kaputten" :-) Tulpen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Tulpen vergehen am schönsten. Und leichtsinnig und verantwortungslos, passt ja auch ganz gut auf die letzten Jahrzehnte...jetzt nicht persönlich, aber auf uns alle glücklich-im-Westen-geborenen schon. Oder?
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast Recht. Momentan fehlt mir die Zeit, Gewichtigeres zu posten, als bloße Schönheit. Das Kranksein in der letzten Woche hat mich an zu vielen notwendigen Dingen gehindert...
      LG

      Löschen
  4. Was für tolle Farben!!! Ich bin begeistert.
    So schön.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  5. Farbenfrohe Kunstwerke deine Tulpen, ich kann von ihnen nicht genug bekommen.
    Montagsgrüße, Katja

    AntwortenLöschen
  6. uiuiui... da will man doch gleich losmalen!

    AntwortenLöschen
  7. Dasselbe Bild bot sich mir gestern auch. Die roten Tulpen so wie deine, die gelben wollen einfach nicht aufgehen...

    Ich hoffe, du konntest dich mit neuer Blütenpracht verwöhnen?

    Herzlicher Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch immer begeistert wie schön Tulpen vergehen, absolut fotogen !
    Liebe Montagsgrüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  9. Ja die Vergänglichkeit ... aber gerade bei Tulpen stelle ich immer wieder fest, das sie auch im Vergehen noch schön sind. Die Blattzeichnung auf deinen französischen Tulpen ist einfach grandios.
    Liebe Grüße und eine gute Woche, Christa

    AntwortenLöschen
  10. Das stimmt...Blumen wären auch für mich mal wieder ein Grund, die Pinsel vorzuholen....erst mal musste es beim Bleistift bleiben. Das ist einfacher.
    Tulpen sehen eigentlich jeden Tag anders aus und ich lasse die Stengel im Garten stehen, bis wirklich auch das letzte Blütenblatt abgefallen ist.
    Bei mir gibts heute frostige Makros...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Schön, Deine Bilder! Tulpen mag ich auch total gerne.....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  12. Da hast Du recht. Das sind die Momente, in denen man so gerne malen würde. Oder sich ein Kleid aus Tulpenblättern wünscht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Vanitas ... ja, aber die Natur kann sogar noch im "Vergehen" eitel sein, das beweisen Deine Bilder. Du malst ... Du Glückliche ... dieses Talent habe ich leider nicht von meinem malenden Grossvater geerbt.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag sie ja...diese abfallenden Blütenblätter...bei den Tulpen...und erst recht bei den Rosen...hat so was Sinnliches...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. Hach, wie gut, dass du die abgefallenen Blüten noch unter's Makroobjetiv gehalten hast!
    Schöne Bilder, sie zeigen so feine Details. Merci!

    Hab trotz grauer Wolken einen bunten Nachmittag ... Frauke

    AntwortenLöschen
  16. ein schönes motiv mit vielen details
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  17. Verblüht und doch noch wunderschön. Tolle Aufnahmen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Ein tolles Farbenspiel liebe Astrid!! ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. ...sie sind in jedem Stadium schön und es lohnt, sie genau zu betrachten,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Sogar Tulpenblätter, die schon fast der Vergangenheit angehören, sehen so noch zauberhaft aus.
    Der Farbverlauf ist toll.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. so schöne Farben und Schattierungen können fast nur bei Tulpen vorkommen. Zum Glück hast du die Blätter noch fotografierst, die Bilder sind traumhaft schön
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Astrid,
    genau das mag ich an Tulpen - sie sind in jedem Stadium schön. Ich nutze die Tulpenzeit immer voll und ganz aus, kaufe Tulpen, so lange es welche gibt (da bin ich wohl nicht allein). Und bei mir steht ein Strauß auch schon mal drei Wochen, ich mag die verwelkten nämlich auch ganz gerne. Letzte Jahr habe ich sogar mal einen verwelkten Tuplenstrauß gepostet, vielleicht erinnerst du dich.
    Tolle Bilder, danke.
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  23. Traumhaft schön, diese Farben! Und wieder super scharf getroffen. Mein Makroobjektiv ist jetzt zusammen mit der Kamera zum zweiten zur Reparatur bzw. Ergründung, warum es keine scharfen Fotos macht. Sowas Blödes.
    Gerade kommt die Sonne raus, ich schicke herzliche Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...