Freitag, 1. Januar 2016

Sorge um Raif Badawi



"Habe gerade erfahren, dass Raif Badawi das Bewusstsein verloren und
spätabends und am Morgen ohnmächtig geworden ist.
Das ist genau der 18. Tag seines (Hunger-)Streiks"



Diese Twitter - Nachricht macht mir nun schon seit Tagen zu schaffen & beunruhigt mich, weil ich auch keine weiteren Informationen aus anderen Kanälen bekommen kann: Die Medienlandschaft schläft wie unter einer dicken Schneedecke.

Die einzigen Beiträge zu Raif Badawi, die ich über meine Informationsdienste vermeldet bekommen habe, sind Buchbesprechungen, die Erinnerung an die Mahnwache vor dem König - Abdullah - Zentrum in Wien und ein Bericht der "taz" zur "Verfolgung arabischer Autoren: Die Beleidigung des Propheten", in dem es darum geht, dass im Nahen Osten Autoren bzw. Dichtern Apostasie oder Blasphemie vorgeworfen wird, wenn eigentlich mehr Menschenrechte eingefordert & Machtmissbrauch oder Korruption kritisiert werden. Fazit: "Gott war schon immer ein bequemer Schutzschild für die ( Macht-) Gierigen." ( Quelle hier )

Sicher eine wichtige Debatte mit unbezweifelbaren Erkenntnissen, aber nicht geeignet zur Beantwortung meiner Fragen zum Gesundheitszustand des Bloggers. Wie mag es erst Ensaf Haidar & der Familie in dieser Situation gehen? Ich denke, das ist eine harte, kaum zu ertragende Situation. In ihrem letzten Tweet von vor fünf Tagen forderte sie die Gefängnisleitung auf, sich um eine medizinische Versorgung zu bemühen.

Gestern äußerte sie sich gegenüber der Presse, sie selbst habe zuletzt mit ihrem Mann vor zwei Wochen gesprochen und nur durch einen Kontaktmann in Saudi-Arabien, den sie nicht namentlich nennen will, sei sie informiert über seinen geistigen & körperlichen Zustand.

Der Nachrichtenagentur Reuters ist es nicht gelungen, sich unabhängig von dieser Aussage Informationen über den Zustand des Bloggers zu verschaffen. Auch Amnesty International Kanada ließ über eine Sprecherin mitteilen, sie seien nach ihrem Informationsstand nicht in der Lage, den Hungerstreik zu bestätigen. Beamte der saudischen Botschaft in Ottawa waren zu einem Kommentar nicht bereit.

Ich hoffe, dass der Hungerstreik kein Zeichen dafür ist, dass Raif Badawi sich aufgegeben hat...







NACHTRAG 2. Januar 2016:

Um 10 Uhr habe ich aus den Radionachrichten von WDR 5 erfahren, dass das Regime in Saudi - Arabien 47 angebliche Terroristen hat hinrichten lassen, darunter den schiitischen Religionsgelehrten & Ayatollah Nimr Bāqir an-Nimr, den Onkel des minderjährigen Ali Mohammed an-Nimr, über dessen Schicksal ich hier berichtet habe.

Die schiitische Minderheit in Saudi-Arabien wird in ihrem Land unterdrückt.


Der FOCUS hat inzwischen auch die Nachricht veröffentlicht. Ich zitiere: "Das Innenministerium erklärte, die Hingerichteten seien wegen Mitgliedschaft in "terroristischen Organisationen" und der Ausführung "krimineller Verschwörungen" verurteilt worden und hätten einer radikalen Strömung des Islamismus angehört. Bis auf einen Ägypter und einen Tschader waren alle Saudi-Araber. Nicht auf der Liste war al-Nimrs ebenfalls zum Tode verurteilter Neffe, der zur Zeit seiner Festnahme während der Proteste erst 17 Jahre alt war." ( Quelle hier )


Nimr Bāqir an-Nimr
Source


Ein solcher Start ins Neue Jahr lässt mich erschauern und Schlimmstes befürchten. Politiker, Diplomaten kommt endlich in die Puschen!!!



Eine neue Mail zum aktuellen Anlass an Frank- Walter Steinmeier habe ich inzwischen verfasst & abgeschickt und ist bei mir per Kommentar zu erhalten zwecks eigener Mail...




Kommentare:

  1. Mist, das klingt gar nicht gut. Hoffentlich gibt es bald weitere Informationen....

    Daumen drücken, dass alles gut geht!

    Besorgte Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  2. Um Himmelswillen...er hat Kinder...da darf er sich nicht aufgeben...Die Medienlandschaft schläft nicht nur bei diesem Thema tief und fest...Dir trotzdem eine schönen Abend. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn keine Mitteilungsbereitschaft von Seiten des Staates & seiner Organisationen da ist, kann man keine Infos bekommen.
      Und einen Informanten zu benennen, wie im Falle Ensaf Haidars, wäre einfach dumm.
      LG

      Löschen
  3. oh nein!
    da feiern wir weihnachten und neujahr und wünschen der ganzen welt (und vor allem uns selber)frieden und freiheit und dabei kümmert es nur wenige, was sich ausserhalb der eigenen vier wände tut...
    danke, liebe astrid für dein kümmern und aufrütteln!
    traurig
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  4. dazu kann man nichts schreiben!

    AntwortenLöschen
  5. Diese Ungewissheit ist furchtbar... Man findet zz. aber auch gar nichts Aktuelles. Anlass zu größter Sorge. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. ...unvorstellbar, was seine Familie durchmachen muß...und er natürlich auch...und so viele andere Menschen in ähnlichen Situationen...das macht traurig und sprachlos...danke, dass du das so kontinuierlich verfolgst und berichtest,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich nicht gut an. Wie furchtbar das für seine Familie sein muss. Wie verzweifelt er selber sein muss, so weit zu gehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Es ist immer wieder schrecklich und kleinste Hoffnungsschimmer werden durch diese 'Nachrichtensperre' zunichte gemacht. Ich wünsche seiner Frau, der Familie und vor allem Raif Badawi selbst Kraft für einen Kampf, der nie hätte gekämpft werden müssen.
    Danke Astrid, dass du dich so dahinterklemmst, dass du wöchentlich berichtest und gegen das Vergessen kämpfst!

    AntwortenLöschen
  9. Da sitzt man hier, genießt sein Leben, und nicht (so extrem) weit weg, geschieht so viel Unrecht.
    Man könnte schier verzweifeln.
    Danke dir, liebe Astrid, für deinen unermüdlichen Einsatz, uns zu informieren.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  10. Heute Morgen - beim Hören der schrecklichen Nachrichten über die Hinrichtungen - habe ich mich noch gefragt, ob es zu Raif Badawi wohl etwas Neues gibt. Auch ich habe über mein Kanäle kaum etwas gehört in letzter Zeit... Die Twitter-Nachricht stimmt mich sehr nachdenklich. 18 Tage Hungerstreik und das bei einem solch geschundenen Körper. Hoffen wir, dass es bald bessere Nachrichten wenigstens für ihn und seine Familie gibt! Denn was bleibt uns außer der Hoffnung und den Mitteln einer Petition/Schreiben an Verantwortliche?!

    Herzlichst
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid, bitte schicke mir die Mail an Steinmeier. Das mindeste, was ich tun kann und möchte... Danke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid, ja, was für ein Jahresanfang. Wie gut es uns doch geht, wie schnell wir das immer wieder vergessen. Danke wie immer fürs Update.
    Es gibt eine ganze Seite mit Petitionen, die man für Raif Badawis Unterstützung unterzeichnen kann:
    http://www.raifbadawi.org/component/k2/item/411-petitions.html
    u. a. auch für Briefe an
    König Salman bin Abdel Aziz Al Saud; Innenminister Prinz Mohammed bin Naif bin Abdul Aziz Al Saud; Justizminister Sheikh Mohammed bin Abdulkareem Al-Issa (Kopie); Botschaft des Königreichs Saudi-Arabien in Wien (Kopie)
    Liebe Grüße und trotzdem ein schönes und friedliches 2016!
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katrin für den Link. Ich werde auf die Seite in meinem nächsten Post noch einmal hinweisen, falls es noch jemanden gibt, der noch keine Resolution unterschrieben hat.
      Ob es friedlich wird, das Jahr, wage ich zu bezweifeln, den die Welt schlittert von Krise zu Krise und unsere Regierung füttert solche wir Erdogan noch mit üppigen Geldgeschenken. Ich denke, bei unseren Politikern müssen wir noch energischer werden.
      Dir persönlich alles Gute!

      Löschen
  13. :-( Trotzdem wünsche ich Dir und Deinen Lieben alles Gute für 2016, und vor allem Gesundheit...

    Ganz liebe Grüsse
    Christelle

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...