Montag, 7. September 2015

MakroMontag: Glück & Glas



Ein gläsernes Insekt? Oder eher ein Objekt?

Oder zwei?

Tatsächlich! Etwa Glück & Glas?



Ja, in gewisser Weise schon, denn es ist seit 38 Jahren, die ich nun im September mit dem Herrn K. in einer gemeinsamen Wohnung lebe, nicht zerbrochen, dieses Glasobjekt - eine Kängurumutter mit Kind - wie das gemeinsame Glück. In diesen traurigen Tagen hat es sich erneut gezeigt... 


Bei Britta gibt es noch mehr Makroaufnahmen. Und bei Lotta noch mehr Glasobjekte.

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    wunderschöne Bilder (vor allem das erste) mit wunderschönen Worten. Auch weiterhin Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit. Kurzfristig gesehen wünsche ich Dir aber erstmal eine schöne Woche.

    Herzliche Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  2. Dass es so lange und mit Kindern durchgehalten hat, das Glasobjekt und das gemeinsame Glück. Wahnsinn. Ich habe beim ersten Foto ja eher an ein Wesen aus den Mumin-Büchern denken müssen als an ein Känguru...
    Toll, wie du das Glas in den Fotos eingefangen hast... LG mila

    AntwortenLöschen
  3. wundervoll - herzlichen Glückwunsch!!!
    Glück und Glas eine fragile Angelegenheit - ich wünsche von Herzen, für noch viele, viele Jahre genügend "Dämmmaterial“

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein entzückendes Glasobjekt. Du hast die beiden so wunderbar im Bild festgehalten ! Wunderschöne Fotos ! Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    am Samstag feierte meine beste Freundin und ihr Mann Silberhochzeit, den Spruch den ich ihnen geschrieben habe, schenke ich heute Euch:

    Zwei

    Wenn zwei sich auf den Weg machen,
    dann sind sie stärker als einer.
    Wenn einer müde ist,
    dann trägt ihn der andere.
    Wenn einer sich verirrt hat,
    reicht ihm der andere die Hand.
    Wenn einer die Hoffnung verliert,
    spricht ihm der andere Mut zu.
    Wenn zwei gemeinsam einen Weg gehen,
    dann gehen sie den Weg der Liebe.

    wünsche Euch in den kommenden Tagen viel Kraft
    Judika

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbares Symbol für Nähe, Geborgenheit, Zweisamkeit in so tollen Bildern festgehalten! Auch ich bin in Gedanken bei Euch.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  7. 38 Jahre sind eine lange Zeit! Ich wünsche euch noch viele schöne und gesunde Jahre! Sich an jemandem festhalten können und geliebt wissen, ist ungemein wertvoll.
    Liebe Grüße
    Andrea
    Übrigens ein hübsches Ding, das Känguru

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für geniale Bilder! Traumhaft schön.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Das ist so schön, liebe Astrid, das zarte "Glasobjekt" und euer "Zustand"... Heute morgen war ich richtig traurig, dass ich meinen Fels in der Brandung wieder mal für zwei Wochen hergeben musste, eine Fernreise liegt quer... Aber das "gräuliche" Wetter ist auch Schuld. So. Eine gute Woche euch! Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Wie fein! Und was für ein Glück, dass es heil geblieben ist. Beides.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. ...bis zum letzten Foto habe ich gebraucht, liebe Astrid,
    um dieses Glasobjekt zu erkennen...wie schön, diese Mutter mit ihrem Kind...und das es euch schon so lange begleitet und Glück bringt,

    einen guten Montag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Einfach schön! Objekt aber auch das Objekt mit seiner Geschichte.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Unglaublich welche Schätze sich in deinem Zuhause verstecken.
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Beim ersten Bild war ich übrigens sehr irritiert ;-))

    AntwortenLöschen
  14. So zart und zerbrechlinch wie Deine Kängurumutter mit ihrem Kind ist, ist auch die Liebe! Und Du hast beides vorsichtig durchs Leben getragen - so schön!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Aussergewöhnlich das Glasobjekt und für unsere Zeit auch aussergewöhnlich eure Zweisamkeit !
    Weiterhin viel Glück mit Glas und Herrn K.
    Luis

    AntwortenLöschen
  16. Tolles Objekt und Du hast es super eingefangen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  17. Eine schöne Idee für ein Glasobjekt. Merkwürdig, als ich meinen Post vorbereitete, dachte ich auch an 'Glück und Glas, wie leicht...' Das Glas hält schon so lange. Für mich ist es ein Zeichen, daß Ihr beide sehr sorgsam damit umgeht. Noch einmal 38 Jahre Glück wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  18. Meinen größten Respekt und ♥ Glückwunsch!
    Ich mag deine Glück & Glas Aufnahmen...und deine schönen Worte...beides zart!
    Liebe Grüße mit viel ♥
    Gabi

    AntwortenLöschen
  19. Mensch Astrid, ich brauche den Inhalt deines Glasschrankes nicht mehr...dein heutiges Glasobjekt ist nicht zu toppen...;-))))). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    wir sind ja alle so zerbrechlich. Nach Monaten der unfreiwilligen Blogpause lese ich nun bei Dir, was Ihr alles aushalten musstet. Euch beiden wünsche ich nun bald auch wieder frohe Momente.
    Vielleicht sehen wir uns ja doch noch in diesem Jahr?
    Alles Liebe
    Sarah

    AntwortenLöschen
  21. Wie süß! Beim ersten Bild habe ich mich sehr gewundert, was das wohl ist ;o) Ich glaube in unserem Haushalt würde es nicht so lange überleben, denn es sieht doch sehr zerbrechlich aus!
    Liebste Montagsgrüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  22. LIebe Astrid, einen ganz lieben Dank, dass Du nach mir geschaut hast. Ich hab mich so gefreut darüber. Ich gehe gerade von einer Krankheitsphase in die nächste und lerne schmerzhaft, besser nach mir zu schauen und mich wenigstens so wichtig zu nehmen wie die Menschen in meiner Umgebung. Dein Post ist wunderbar und das gläserne Känguruh mit seinem Kind, das unzerbrochen bei Dir ist, rührt an mein Herz. Wie zerbrechlich doch alles ist.
    Mit lieben Grüssen von Susanne und Danke für alles, Deine wunderbare Art zu schreiben und für Deine Gedanken, die oft so viel bei mir bewegen.

    AntwortenLöschen
  23. So schön, so zerbrechlich und doch so stark !
    Ein schönes Symbol für eure Liebe.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...