Montag, 29. Juni 2015

Meine 26. Kalenderwoche




























Nach dem völlig verregneten ( aber produktiven ) Montag fegten am Dienstag die Wolken über den Himmel wie in Holland, Schauer eingeschlossen!
Übrigens, wer nun über die Temperaturen jammert: Vor einem Jahr musste man auch noch einmal in dieser Kalenderwoche die Heizung anschalten - hier nachzulesen! Mein Blogtagebuch erweist sich immer mehr als nützliche Gedächtnisstütze, die die Trübsalblaserei und das Lamentieren übers Wetter verhindert und somit zu Ausgeglichenheit & Gelassenheit führt...








Am Donnerstag ging es mit der KVB über den Rhein auf die Schääl Sick.
Nach dem Aussteigen passierten wir Stockrosen vor idyllischen Fachwerkhäuschen, tanzende Eintagsfliegen über der Strunde, leere, frisch gemähte Weiden, bis uns massenhaft Jugendliche entgegen kamen:



























Unser Ziel war nämlich unsere alte Schule ( meine allererste, an der ich von 1976 bis 1989 gearbeitet habe ). Dort gab es eine Abschiedsfeier für all die, die in den Ruhestand gehen werden, darunter fünf unserer Freunde/Freundinnen. Während der vielen Dankesreden und der Pläuschchen über alte Zeiten wurde der Himmel immer blauer und der Sommer kehrte wieder zu uns zurück.



























Den Freitagnachmittag & -abend verbrachten wir wieder einmal mit dem Enkelkind, dass uns ausgiebig seine Schaukel- und Kletterkünste vorführte. Es zeigte uns, was da alles schon an Obst & Gemüse auf dem Balkon & welch leckere Erdbeeren im Beet im Hof wachsen. Vor dem Abendessen: Besuch der Hausfriseurin, die uns u.a. vorführte, wie man einen schönen Rundum - Bauerzopf flicht. Anschließend gemeinsames Abendbrot auf der Terrasse. Schön war's.

Das kennt man ja schon von mir: Einmal ist keinmal. Entweder wochenlang gar nicht, oder gleich mehrmals hintereinander: Fahrt auf die Schääl Sick am Samstag, diesmal über die Severinsbrücke...


























um in Köln - Kalk stundenlang im "Blauen König" am Markt mit Mila/Creatures & Creations ( die Kölner Häkelkönigin mit noch ganz vielen anderen Interessen und Fähigkeiten ) zu sitzen & zu plauschen. ( Andrea Karminrot, wenn das kein Samstagsplausch in deinem Sinne war, was dann? ) Und wieder einmal mehr bestätigte sich meine Erfahrung: Bloggen bereichert. Und wie!

Bei der Heimkehr nach Nippes lichtete sich doch tatsächlich die Wolkendecke und frischer Wind fegte die Schwüle aus der Stadt. Aber nur am Sonntagvormittag zeigte sich der Himmel weiterhin freundlich. Ab Mittag musste man sich mit blauen Hausfassaden begnügen. Aber der Kölner an sich gibt sich bei 24 Grad Temperatur reichlich Mühe, seinen Ruf als nördlichster Italiener zu verteidigen:



















































Ich hoffe, liebe Lotta, das ist dir genug "buntes Treiben in Straßencafes, Biergärten und Freisitzen" für "Bunt ist die Welt # 26".... Mir war es schon zu viel, und ich habe mit dem Herrn K. lieber zu Hause den am Vortag hier in Köln- Kalk erworbenen Kaffee genossen.

Kommentare:

  1. Naja...liebe Astrid...da schaut es ja auch kaum mehr nach einem freien Plätzchen aus...;-). Wunderbar war wieder deine Woche. Egal, wie sie übrigens war...die Woche...immer ist man anhand deiner Bilder beschwingt...und beschwingt stelle ich mich jetzt der neuen Woche...auf geht's...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag deine Wochenrückblicke sehr, zeigen sie doch, dass meist im ganz normalen Alltag, noch so viel Schönes zu entdecken ist, und manchmal eben auch nicht so Schönes.
    Tja, und Wetter ist ja immer ein Thema.;-)
    Ich nehme mir immer mal wieder vor, auch mal mit einem Wochenrückblick zu beginnen, oft scheitert es daran, dass ich von, vermeintlich, banalen Aktionen oder Tätigkeiten, ganz bloggeruntypisch, einfach vergesse Fotos zu machen.
    Ab und zu schaffe ich es zu Viktoria und Pünktchens H54F, aber deine Art des Rückblicks umfasst halt das ganze Spektrum einer Woche, nicht nur die Höhepunkte.
    Und ja, ich kann es nur bestätigen: Bloggen bereichert! Und trifft man sich dann im "echten Leben" mal mit einer Person, mit der man sonst nur via Blog und Kommentaren kommuniziert, so fremdelt man gar nicht, sondern ist sich schon vertraut.
    Danke, dass du deine Wochen mit uns teilst, und liebste Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. wenn ich zu hause bin sind meine wochen platt...kann ja nicht immer fotos von meiner aussicht veröffentlichen..:)))) bei dir ist es immer animiert..liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    wieder so ein schöner Wochenrückblick - es ist immer ein wenig wie Besuch in der Kindheit
    und ja sende mir doch bitte das Anschreiben

    herzliche Grüße und eine feine Woche

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem "bereichernd" kann ich nur bestätigen, liebe Astrid. Es war ein Vergnügen, dich jetzt auch endlich mal persönlich kennen gelernt zu haben... So viele Themen... LG mila

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine abwechslungsreiche Woche mal wieder.
    Sollte man eigentlich für sich selbst auch machen, um sich seine Aktivitäten
    bewußter zu machen.
    Nun freue ich mich auf eine schöne, sonnigere Woche
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Du gibst Dir Mühe, aus dem Sommer alles herauszubekommen, was er so anbietet.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Beschwingt und heiter ziehe ich wieder vondannen, und wünsche euch eine neue feine Woche, auf welcher "Sick" auch immer ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...