Sonntag, 29. März 2015

Mein Freund, der Baum: Magnolia x soulangeana II

















Auch im Monat März kein neues Baumporträt bei mir, denn wie gebannt beobachte ich seit Tagen meinen Hausbaum, die große Magnolie, der ich schon meinen allerersten Baumpost gewidmet hatte ( hier nachzulesen ): Wann öffnen sich endlich die Blüten?


Im letzten Jahr war das schon am 10. März der Fall, 2013 hingegen erst am 17. April. Und 2012 war es der 25. März, das Datum, das ich immer als Erfahrungswert, über Jahrzehnte gesammelt, im Kopf habe. 2008 war es fünf Tage später so weit. 2009 war es der 8. April, 2010 sogar erst der 12. April, und für 2011 kann ich das Datum nicht mehr rekonstruieren.

2007 blühte sie schon zum 19. März, musste dann aber auch noch einmal leichten Schneefall ertragen:




Und immer, immer wieder, Jahr für Jahr, warte ich voller Ungeduld auf dieses Schauspiel, der erste Höhepunkt in unserem Garten. Was sehne ich mich nach diesem Anblick:









Da habe ich erst einmal gar keinen Blick für andere Bäume - tut mir leid!

Aber Jahreszeitenbriefe hat heute sicher andere interessante Bäume für euch parat. Schaut doch mal vorbei!







Kommentare:

  1. oh, wie gut kann ich dich verstehen. Liebe ich sie doch auch, die Magnolie. Das erwartungsfrohe Warten, da bin ich mir sicher, wird bestimmt bald belohnt!!!

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die Blütezeit der Magnolien ist eben auch ein besonderes Erlebnis. Wir haben hier sofort, als wir in unser Haus zogen, eine Magnolie gepflanzt...leider mag sie offensichtlich den Boden nicht, denn sie kümmert dahin...Dir einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Ich warte auch schon gespannt auf meine Magnolienblüten! Es sind meine Lieblingsbäume!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Schön, diese Verbindung zu diesem Moment hier zu spüren. Ich kann dich gut verstehen, auch wenn ich selber keine Magnolie im Garten habe. Für mich ist es der Schwarzdorn, welcher Jahr für Jahr die Zeit zählen hilft.
    Ein frohes Warten auf den magischen Moment wünscht dir
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  5. deine magnolie ist aber auch einfach ein traum!!! kein wunder, dass sie im moment alle anderen bäume aussticht!
    schönen sonntag!

    AntwortenLöschen
  6. Wenn die Magnolie blüht, nimmt sie wirklich den ganzen Raum ein und füllt alles aus. Schön ist das.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Wundervoll! Magnolien sind aber auch einfach nur wunderschön… Ich hoffe der magische Moment der vollständigen Blüte kommt bald. :)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  8. Guten morgen liebe Astrid,
    sei nicht so traurig, ich warte auch darauf das die Knospen aufspringen.
    Ich sage mir dann immer, woanders sind sie schon fast verblüht und ich bekomme noch den magischen Moment, in der sie sich in ihrem schönsten Kleid zeigen.
    Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
  9. ...heute früh sah ich eine Magnolie, liebe Astrid,
    die schon viele Knospen geöffnet hat...es sieht so schön aus...aus Leipzig brachte ich mir gestern ein paar Zweige mit, da sind die Knospen noch ganz zu und ich hoffe, dass ich mich Ostern an ihren Blüten erfreuen kann...mit blauem Himmel sind sie wirklich am schönsten...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid, ich könnte mir von dir jetzt ja auch gar keinen schöneren Baumfreund vorstellen für unsere Sammlung... Das biestige Wetter zz. lässt die schöne Dame weise noch ein bisschen warten mit dem Knospenspringen, denke ich mir! Hab Dank, du Liebe, und hab noch einen feinen Sonntagabend. Lieben Gruß Ghislana (PS - Respekt vor der Blühbeginn-Dokumentation!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dokumentation ist in meiner Ungeduld in diesem Jahr begründet...
      GLG

      Löschen
  11. Wir selbst haben im Garten keine Magnolie, aber unser Kinderarzt vier Häuser weiter hat eine wunderschöne Magnolie im Garten stehen, an der ich jeden Tag öfters vorbeikomme und auch unten am Main wachsen einige Magnolien. Der Blütenstand ist der gleiche wie bei Dir, kurz vorm Aufplatzen und dann heißt es jeden Tag genießen, bevor die Pracht wieder vorbei ist. Die größte und schönste Magnolie habe ich aber vor einigen Jahren in Paris gesehen. Einfach nur toll!
    LG verena

    AntwortenLöschen
  12. Das verstehe ich sehr gut und ich warte mit dir ganz gespannt. An unserem Hauptsträßchen stehen auch zwei Magnolien, die ich jetzt auch immer genaustens beobachte. Auch hier tut sich noch nichts. (Und wenn sie erblühen, frage ich mich jedesmal, warum der Hausbesitzer sein Haus in einer Farbe streichen ließ, die sich absolut furchtbar mit den Magnolienblüten beißt...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe immer eine Magnolie im Garten haben wollen - geworden sind es sogar zwei! Eine wächst förmlich in den Himmel, die andere beharrlich immer dichter in sich verzweigt. Ich kann deine Spannung absolut nachvollziehen! Gestern habe ich dem Vimmelstürmer zwei Zweigspitzen gemopst und staune nun fast stündlich über die Fortschritte ...
    Liebe Grüße und übrigens lieben Dank für deinen Kommentar zum Post Schreibzeit ... Frauke

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...