Mittwoch, 3. Dezember 2014

Aus Nähwerkstatt & Weihnachtsbäckerei





























Die Frau meines Cousins wurde siebzig. Und da sie diejenige ist, die meist für meine gehbehinderte Mutter einkauft, gab es - ganz anzüglich - eine neue Chefeinkäuferinnen - Tasche aus Wachstuch ( "Omas Liebling"/Farbenmix; Wachstuch von Stoff & Stil ) für sie, gefüllt mit einem kleinen Pinienbäumchen für den Hauseingang.

Und weil die Stickmaschine so gut ( na ja, gezickt wurde auch ) lief, wurden noch zwei Geschirrtücher ( I*KEA )  für die Tochter weihnachtlich verziert ( Stickdatei von hier ):



























Währenddessen war der Herr K. in der Weihnachtsbäckerei wieder sehr produktiv : Linzer Plätzchen! Die mag ich besonders gerne, und deshalb gibt es heute bei mir das Rezept dafür:


     Linzer Plätzchen
400 g Mehl,  40 g Kaffeebohnen, fein gemahlen, 300 g Butter,  2Eier, 200 g Zucker, 200 g gemahlene Haselnüsse,2 TL Zimt, Salz, 400 g Himbeer- oder Johannisbeergelee

Mehl in eine Schüssel sieben. Mit Kaffee, Butter, Ei, Zucker, Haselnüssen, Zimt und einer Prise Salz mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Zur Kugel geformt 2 Stunden kalt stellen.
In mehreren Portionen auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen und Blüten ausstechen. Bei der Hälfte der Blüten ein Loch in der Mitte ausstechen.
Auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Blech legen.
Backofen auf 180 Grad ( Umluft 160 Grad  ) vorheizen.
Auf der 2. Schiene von unten 10 - 12 Minuten backen, Plätzchen mit Loch 8 – 10 Minuten.  Alle Plätzchen gut auskühlen lassen.
Gelee erhitzen und glatt rühren. Etwas abkühlen lassen, bis es zähflüssig, aber noch nicht fest ist.
Mit einem Teelöffel jeweils etwas Gelee auf die Mitte der ganzen Blüten setzen. Je eine Lochblüte darauf setzen, andrücken, und trocknen lassen. ( Das Rezept ergibt ca. 70 Stück. )


Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

*Verlinkt mit Lila - Lottas Plätzchensammlung!

Kommentare:

  1. eine praktische tasche... und dazu noch sehr,sehr schön... sooo fleissig!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. eine tolle tasche! und scheinbar hat sie genau die richtige größe zum einkaufen! die fertigen stofftaschen sind mir immer zu klein. und eine sehr nette art, danke schön zu sagen!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  3. So eine schöne Tasche! Tolles Geschenk! Und die Plätzchen schauen lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,

    also erst einmal möchte ich mich für deine immer wieder so lieben Kommentare bei mir bedanken...es freut mich jedes Mal ganz arg.
    Dann muß ich dir sagen das mich deine Bilder jedes Mal ins Staunen versetzen...ich weiß ja nicht ob du im Laufe des letzten Jahres einen Fotokurs besucht hast, aber deine Fotos sehen sehr danach aus. :-)
    Und zu guter Letzt...das Geschenk ist klasse....

    ganz liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Herr K.
    was gäbe ich darum, so backen zu können. Und vor allen Dingen Linzer Augen (und dann sehen die auch noch so perfekt aus). Das ist etwas was ich aus Österreich wirklich vermisse, das fantastische Gebäck. Leider fehlt mir persönlich die Geduld zum Backen.

    Liebe Astrid,
    vielen Dank für das Teilen des Rezeptes. Vielleicht wage ich mich ja doch noch mal dran - aber siehe oben.

    Ganz viele liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Astrid,
    die Tasche und auch die Geschirrtücher sehen super hübsch aus.
    Könnte ich nur auch so gut nähen, muss mich doch mal mehr damit beschäftigen.
    Wie es geht weiß ich ja, schließlich bin ich die Tochter einer Weißwarennäherin. ;-)
    Vielen Dank an Deinen Mann für das Rezept. Linzerplätzchen mit Kaffee ist für mich
    neu, schmeckt bestimmt super gut.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schönes Geschenk! Sehr gut gefallen mir auch die bestickten Küchentücher - das macht richtig was her! Linzer Plätzchen mag ich auch sehr gerne, für die ist meine Mutter in diesem Jahr zuständig. ;-) Danke für das Rezept!

    Lieber Gruß und eine schöne Adventszeit dir!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. So eine Stickmaschine ist doch was Feines!! Das Rezept hört sich gut an, ich hab die Backstube noch gar nicht eröffnet. Es wird Zeit...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. ...Backtag war bei mir heute auch, liebe Astrid,
    aber Linzer Plätzchen waren nicht dabei...die Tasche ist toll,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Geschenke!
    Mit dem Backen bin ich noch nicht weitergekommen, aber der Advent ist ja noch lang.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Schönes Rezept, klingt sehr lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...