Samstag, 15. November 2014

Weekend reflections #10





Ist jetzt nicht als Werbung für meinen Server gedacht, sondern der Beweis,
dass unsere karnevalistischen Ideen Nachahmer finden,
so dienstags entdeckt am Hansaring, Köln.

Und das bin ich mit meinen Freunden am Sachsenring, Karneval 2012:




Weekend reflections aus aller Welt sind wieder hier zu finden! 

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    die Weekend-Reflections sind auch so eine Aktion, die ich ohne dich nie kennengelernt hätte.
    Und darum nehme ich diesen Kommentar als Plattform, dir nochmal zu schreiben, wie toll ich dein(en) Blog finde, wie intelligent und abwechslungsreich.
    Ich bewundere zwar deine Nähprojekte (voller Neid ;-) ), aber wäre es ein reiner Nähblog wäre ich eher nicht so ein regelmässiger Leser geworden.
    Die Mischung machts!
    Und, vor allen Dingen, die intelligenten und lehrreichen Artikel, die mich an, mir teilweise unbekannte Menschen herangeführt haben.
    Was ich auch besonders bewundere, ist, dass es ja jeden Tag einen Post von dir gibt, der aber kein Blabla, sondern wirklich Inhalt hat. Du also nicht um des Postens etwas veröffentlichst, sondern weil du wirklich was zu sagen hast.

    Und bevor du jetzt denkst, warum schreibt sie das denn hier und jetzt? (Thema verfehlt, setzen 6 ;-)), krieg ich noch mal die Kurve und sage, dass ich auch schon mal lange bei den Weekend-Reflections mitmachen wollte, vielleicht schaffe ich's ja heute?

    Danke für Inspiration und Geist!

    Liebe Grüsse ins jecke Kölle,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Moin Astrid,
    nun staune ich - diese Traditionen sind uns im Norden doch sehr fremd. Soviel Frohsinn und Augelassenheit... habt Spaß daran.
    LG
    Gea

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja abgefahren. Vor der Werbung stand ich letztens auch schon. LG mila

    AntwortenLöschen
  4. Schön aus Köln! Ich war dort mehrmals :-) Ich habe schöne Erinnerungen.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, wie fröhlich es heute hier ausschaut ;-) Besonders du, gleich zweimal. Hab ein schönes Wochenende! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Da bin ich ja jetzt schon richtig neugierig auf dein Kostüm in dieser Saison...;-). In Sachsen findet der Karneval...bei uns Fasching...ja vor allem in den Kindergärten, Grundschulen und bei den Studenten statt...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, jeck bin ich so gar net. Mit Karneval kann ich so gar nichts anfangen, sorry. Aber ich wünsche dir viel Freude

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte dich fast nicht wiedererkannt ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Na ich ganz bestimmt nicht ist schon Ewigkeiten her dass ich nicht mehr Karneval gefeiert habe !

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich, ich glaube, ich gucke das nächste Mal etwas genauer hin beim Zug.
    Leicht gestresste Grüße wegen eines neuen PCs und alten Küchenfliesen
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warne dich dann persönlich vorher - diesmal wird's schrill. Aber ich hab mir das gewünscht....
      Behalt die Nerven - die Kombi hört sich stressig an!
      Herzlichst A.

      Löschen
  11. Excellent picture ! I like the second one, with the women dresses as clowns : it is so funny.

    AntwortenLöschen
  12. Aaahh, ich liebe Karneval! Find ich ja toll, dass du da so mittendrin bist. Hab selbst einige Jahre in der Bütt gestanden und Tanzgruppen trainiert - schön war´s. Und wenn´s bei euch diesmal schrill wird, freue ich mich schon auf die tollen Tage. Du zeigst es doch, oder?
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    das ist das mit Abstand schönste Lappenclownkostüm, das ich bisher gesehen habe - und es steht Dir vorzüglich!!!
    Und seit Jahren möchte ich mir ein eben solches nähen.
    Darf ich mich inspirieren lassen oder habt ihr da ein Copyright drauf ?

    Viele liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...